was macht Ihr bei Bauchtritten des 1.geborenen in der 2. SS???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwack 01.05.10 - 19:46 Uhr

Hallo - habe ab und an beim Wickeln das Problem das meine 21 monate alte Tochter mir in den Bauch tritt - hab jetzt 29 SSW hinter mir und bis zur Geburt dauerts noch a bisserl. Sie geht sonst sehr liebevoll mit dem babybauch um, dürfte aber langsam in die Trotzphase kommen
wer kennt das noch oder weiss rat, wie damit umgehen???
merci!

Beitrag von kikiy 01.05.10 - 19:48 Uhr

Keine Ahnung,aber ich habe genau das gleiche Problem#schwitz Besonders beim Zähneputzen trampelt mein Sohn wie wild um sich. Ich versuche,so gut esgeht auszuweichen un hoffe dass das Baby gut genug geschützt ist...

LG#klee

Beitrag von babylove05 01.05.10 - 19:51 Uhr

Hallo

Mein Sohn macht das auch , aber so fest tritt er eigentlich nicht ... ich sag ihm dann er soll es lassen und halte seine Beine fest....

Aber so leichte stoesse ist nicht schlimm die kleinen sind in der Fruchtblase gut geschuetz , auch wenn ich immer sag das meine kleine sicher mit ganz vielen Blaueflecken auf die Welt kommt , da mein grosser halt gerne auf mir rum turnt , und ich ihn da auch nicht gross wegstossen will oder ihm das vermittel das er nur noch vorsichtig sein muss... ich sag natuerlich schond as er nen bissel easy machen muss und so wild wie vorher wird nicht merh getobt , aber trotzdem kann ich ja nicht immer nein sagen ....

Lg Martina

Beitrag von datlensche 01.05.10 - 19:58 Uhr

tja, meiner ist fast 3 und vergisst leider auch des öfteren, dass mamas bauch tabu ist ;-) wrestling-attacken nicht ausgeschlossen #schein ich mache ihn jedes mal wieder darauf aufmerksam, dass mir das weh tut und das baby in meinem bauch ist...jetzt gegen ende gehts langsam...#schwitz

aber die hebi meinte auf meinen kommentar: "wenn das baby mit gebrochenen armen und beinem auf die welt kommt wunderts mich nicht..." mit "dafür ist das fruchtwasser ja da..."

also so schlimm klanns net sein, auch wenns manchmal verdammt weh tut :-[

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 36+4

Beitrag von vs26 01.05.10 - 20:14 Uhr

das problem haben wir hier auch, aber eigentlich wirklich nur beim wickeln.

das wickeln mach ich jetzt in sochen strampel-phasen immer seitlich (manchmal liegt er ja auch einfach nur ruhig da). bei uns geht das mit der wickelkommode sehr gut, dass ich mich einfach an eine seite stelle und dann das kind quer vor mir liegen habe. so kommt er mit den füßen gar nicht an den bauch, wenn er wieder rumtobt, strampelt oder bockt.

allerdings bekommt man ja auch unweigerlich beim spielen und ttoben mal (unabsichtlich) einen kleinen tritt gegen den bauch oder mein sohn wirft mich mal um und liegt dann auf meinem bauch. wenn ich ihn dann daran erinnere, dass er vorsichtig sein muss, hält er sich auch meistens ganz gut dran, aber im eifer des gefechts kann eben einfach sowas passieren. bis jetzt geht es dem bauchzwerg prima und die natur hat das schon ganz gut eingerichtet, dass da nicht gleich was passiert. die babys sind in mamas bauch wirklich sehr gut durch fruchtwasser usw. geschützt, so dass ein kleiner tritt nichts ausmacht. wenn du allerdings schmerzen oder so hättest, wäre ich da sehr vorsichtig. aber solange alles im rahmen bleibt, würde ich mir da nicht zu viele sorgen machen...

Beitrag von seni81 01.05.10 - 20:36 Uhr

Hi,

ich schimpfe mit ihr, sage nein und das es Mama und dem Baby weh tut, auch halte ich ihre Beine fest.

Hat eigentlich gut geholfen, sie tritt schon lange nicht mehr dagegen. Manchmal unabsichtlich, aber das kann ja mal passieren.



LG Seni

Beitrag von anigra 01.05.10 - 20:56 Uhr

Ich bin in der 17 Woche und meine Tochter 20 Monate hat mir auch schon beim wickeln in den Bauch getreten, ich wickel sie nun quer zu mir. Ist nur ne kleine Änderung aber es hilft.