Kinderwunsch 3 Jahre ohne erfolg :-( Diagnose Endometriose!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandrawien1983 01.05.10 - 19:50 Uhr

Hallo, vielleicht kann mir jemand irgendwelche tipps geben der vielleicht die gleiche Diagnose hat, bin erst seit heute hier und wirklich noch nicht weiter gekommen ... mein freund und ich, bald mann *Freu* versuchen schon 3 jahre ohne erfolg...:-( War jetzt am 28.4.2010 im Krankenhaus und hab ne Bauchspiegelung gemacht bekommen.... mit der Diagniose Endometriose... bin am boden zerstört. Benutze momentan noch den clearblue Fertilitätsmonitor.... Würde mich über antworten und ratschläge sehr freuen... #freu

Beitrag von sweetfrog 01.05.10 - 19:57 Uhr

Und hat man da nicht versucht die Narben zu entfernen? Komisch eigentlich versuchen sie doch etwas weg zu nehmen. Mit Endometriose kannst du trotzdem ss werden nur meist nur mit Homronen oder eben beffruchtung wenn es nicht so klappt. Bist du denn noch nicht in Kiwubehandlung?

Beitrag von sandrawien1983 01.05.10 - 20:22 Uhr

Nee, haben sie nicht da die endometrioseimmerwieder kommt...muss jetzt am dienstag mittwoch wieder zum frauenarzt... mal sehen was raus kommt... danke

Beitrag von vivi0305 01.05.10 - 19:59 Uhr

Bei der OP werden doch die Herde auch entfernt???

Hat man mir zumindest so gesagt, weil bei mir der Verdacht im Raum stand, der sich ja gott sei Dank net bestätigt hat#schwitz

Schwanger werden kann man dennoch mit ein paar Hilfsmitteln und wenn es geringe Endo ist dann auch spontan.

viel glück dir #klee

Beitrag von emmy06 01.05.10 - 20:06 Uhr

auch bei starker Endo kann man spontan schwanger werden :-)

Beitrag von sandrawien1983 01.05.10 - 20:30 Uhr

Ehrlich????

Beitrag von vivi0305 01.05.10 - 20:33 Uhr

mit viel Glück und wenn die Herde die benötigten Organe frei lassen;-)

Beitrag von sandrawien1983 01.05.10 - 20:24 Uhr

danke

Beitrag von tabaluga76 01.05.10 - 19:59 Uhr

Hallo,

habe dieselbe Diagnose wie Du im Feburar bekommen. Eher allerdings aus Zufall, weil ich nen Blinddarmdurchbruch hatte. Geübt haben wir seit ca. September 2009. Schau mal auf folgende Seite, dort kann man u.a. Fachleuten Fragen stellen.

http://www.endometriose-liga.eu/

Kopf hoch und alles Gute! Wenigstens wisst Ihr nunnun, an was es liegt, dass es lange nicht mit dem Nachwuchs geklappt hat. Die Ärzte können Dich nun gezielter behandeln. Und es gibt viele Frauen, die trotz dieser Diagnose schwanger geworden sind, wie Du zB auch auf dieser Internetseite lesen kannst.

tabaluga76

Beitrag von sandrawien1983 01.05.10 - 20:31 Uhr

Danke

Beitrag von emmy06 01.05.10 - 20:04 Uhr

Kinderwunsch seit etwa 2000

Endometriose Grad 3-4 festgestellt September 2003

Erste OP mit Entfernung der Schokoladenzyste und vereinzelter Herde ebenfalls September 2003

Dann 3 Monate künstliche Wechseljahre mit Enatone Gyn

Weitere und letzte Behandlung und OP im Januar 2004
Danach habe ich jede weitere Behandlung verweigert!!


Erstmalig schwanger in 2007 (nach 7 Jahren Kiwu) unser Sohn ist nun 2,5 Jahre

Erneut schwanger Dez. 2008 nach 6 Monaten (leider ELSS)
Erneut schwanger Feb. 2009 (Spontanabort)


Zur Zeit wieder schwanger in der 20. Woche :-) Alle Schwangerschaften entstanden spontan und ohne Zutun der Medizin.



LG und alles Gute



LG

Beitrag von sandrawien1983 01.05.10 - 20:31 Uhr

Danke hoffe das es auch so geht

Beitrag von sky2609 01.05.10 - 20:10 Uhr

hi bei mir wurde endometriose 1991 festegestellt. 1993 war ich das erste mal schwanger ohne hilfsmittel dann wurde ich noch 3 mal schwanger und bin jetz in der 6.woche

damals hat meine ärztin mir gesagt das beste was ich dagegn tun könnte wäre schwanger zu werden-witzig dacht ich damals.aber es hat ja dann doch geklappt :)

wünsch dir alles gute und das es bald mit der ss klappt#klee#klee#klee

Beitrag von emmy06 01.05.10 - 20:11 Uhr

Ja diesen Satz bekam ich auch zu hören und hätte der Ärztin in der Spezialklinik damals am liebsten den Hals umgedreht.... ;-)



Beitrag von sky2609 01.05.10 - 20:14 Uhr

joa ich auch ich dacht damals will die mich vera....??? aber sie meinte das todernst.

naja ich habs hoffentlich überstanden.

viel glück dir noch

Beitrag von emmy06 01.05.10 - 20:16 Uhr

nach der ersten schwangerschaft hat es ja immer recht schnell geklappt, wenn auch eine elss und eine fg dabei waren... nun siehts besser aus :-) dir auch eine schöne schwangerschaft ....

Beitrag von sandrawien1983 01.05.10 - 20:37 Uhr

danke... dir auch!!

Beitrag von sandrawien1983 01.05.10 - 20:32 Uhr

danke

Beitrag von sonnenschein195 01.05.10 - 21:29 Uhr

HI
ich hatte auch Endometriose,und mein fa hat gesagt das wenn man schwanger wird das weg ist.mir wurde es entfernt und wurde dann auch schwanger,nun bin ich mit unserem zweiten kind schwanger.
frag doch noch mal bei deinem fa.

lg vanessa mit maja 15monate und mit bauchzwerg julian 37ssw

Beitrag von sandrawien1983 02.05.10 - 10:50 Uhr

Hallo, das ist ja super hoffe das es auch bei mir klappt... muss nächste woche eh hin zum fa wegen den fäden ziehen.... und dann werdr ich einen neuen termin vereinbaren.... vielen dank und dir ne super schöne schwangerschaft