Gutes Hundefutter für tragende Hündin

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von katel84 01.05.10 - 20:00 Uhr

meine frage steht schon oben :-)

Beitrag von minimal2006 01.05.10 - 20:13 Uhr

Hallo

Meine Hunde werden teilgebarft.
In der Tragzeit füttere ich Welpentrockenfutter (Orijen und Bozita).

Orijen ist von der Zusammensetzung sehr gut und mein Favorit unter den TroFu's.
Habe aber einen Hund, der Orijen nicht gut verträgt (immer gebläht), er bekommt Bozita.

LG Tanja

Beitrag von maddytaddy 02.05.10 - 00:29 Uhr

Generell kannst du jedes hochwertige Nass- oder Trockenfutter verwenden. Ich barfe zur Zeit zum Teil (morgens) und abends gibts ne halbe Schale von Animonda. Wenns meine Madame fressen würde bekäme sie aber statt der Schalen von Animonda die Dosen "Gran Carno Fleisch Plus".

Rinti hatten wir auch schon mal da und damit war ich recht zufrieden.

Wichtig ist auf jeden fall, dass du dem Futter bestimmte Zusätze ab ner bestimmten Phase der Trächtigkeit beifügen musst und auch die Menge mit der Zeit steigerst, damit sich die Föten gut entwickeln. Frag diesbezüglich mal deinen Tierarzt und google auch mal danach, ich kenn mich da nicht so aus.

LG