Marie's Geburt

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von ines01.06.79 01.05.10 - 20:06 Uhr

Marie's Geburt liegt zwar schon einige Monate zurück, ich kann mich aber noch alles erinnern.
Also Stichtag war der 20.01.08, an diesem Tag riefen sämtliche Verwanten an und wunderten sich warum ich noch immer zu Hause bin.
Gegen 22 uhr sind wir ins Bett gegangen, grade eingeschlafen wurde ich von einem Tritt in meinem Bauch geweckt. Na toll dachte ich, da macht die Lütte wieder mitten in der Nacht ihre Turnübungen. aber wo ich grad schon mal wach bin kann ich doch gleich aufs Klo gehen. Wieder hingelegt und Äuglein zugemacht hatte ich schon wieder das dringende Klobedürfniss. Also wieder hoch ich ärgerte mich über die wenigen Tröpfchen und deshalb extra aufgestanden zu sein. Zurück im Bett säppte ich mich durchs TV, weil nix aufregenes kam blieb ich bei "Ich bin ein Star holt mich hier raus" hängen. Dann wieder ein Tritt und... ich mußte schon wieder, was ich auf dem Klo sah möchte ich nicht beschreiben aber ich dachte Aha der Schleimpropf es dauert also noch 1-2 Tage. Um meinen Mann nicht weiter zu stören schlug ich mein Nachtlager im Wohnzimmer auf. Hab mich aufs Sofa gesetzt und schnallte gleich wieder hoch. Ich konnte nicht mehr sitzen alles schien zu drücken und ein komischer Schmerz im Rücken war zu vernehmen. Jetzt ist es wohl Zeit mein schlaues Buch zu nehmen um nachzulesen "Wie fühlen sich Wehen an"
Mit meinem schlauen Buch in der Hand leif ich kreisend und lesend durchs Wohnzimmer. Doch den Schmerz (leicht zu veratmen und nicht sehr stark) den ich hatte, fand ich nicht unter "Wehen). Ich dachte, doch es müssen welche sein. Also hab ich meinen Mann geweckt mit den worten: Ich glaub es geht los!!! Was sagt er völlig übermüdet und überfordert: Was heißt das, entweder es geht los oder nicht. also gut ich sagte leg dich wieder hin ich lauf noch ein bißchen.Da war es ca. 1Uhr. Ich also wieder kreise drehend mit Buch im Wohnzimmer dazwischen mindestens 5 mal auf dem Kloh, da fiel mir ein, Ines guck doch mal auf die Uhr in welchen Abständen diese merkwürdigen Schmerzen kommen. In den Pausen war ich jedoch immer wieder zu sehr in mein schlaues Buch vertieft (noch immer auf der Suche "was sind Wehen") das ich jedesmal vergaß auf die Uhr zu gucken. Aber die Schmerzen wurden doch etwas mehr. Der Toilettendrang blieb. Viertel vor 1 weckte ich dann noch mal meinen Mann und sagte ich glaub es geht wirklich los. Er war diesmal hellwach sprang sofort auf und rief Ich ruf Tobi an (der sollte uns in KH fahren). Ich sagte nein ich geh erst noch duschen. Also frisch gemacht, gebügelt und gestriegelt war ich abfahrbereit, auch unser Fahrer war schon da. Wir wollten grad los, ca 2.15Uhr sagte mein Mann ich muß noch mal aufs Klo. Mein Gott dachte ich jetzt fängt der auch schon an. Tja als er dann wieder da war sagte ich, ich glaub ich muß mal kotz..... . Später sagte mir die Hebamme das ist ein Zeichen dafür das sich der Muttermund öffnet.
Im Krankenhaus angekommen gleich ans CTG Muttermund war schon 4 cm offen.( 2.40 Uhr) Die Hebamme sagte toller Befund für eine Ertgebährende. Von da an veratmete ich Wehe um Wehe ganz tapfer. Da ich mir vorgenommen hatte mir zum endspurt eine PDA legen zu lassen fragte ich so gegen 5.00 Uhr danach. Die Hebamme schaute mich nur an und sagte die brauchste nicht mehr dein Baby ist gleich da. In dem moment gingen die Presswehen los und um 5.10 Uhr war Marie da. Sie schrie, pullerte und kackerte sofort. Was für ein Start ins Leben!!!! Sie wog 3070 gr und war 49 cm groß. Nach dem ersten ausführlichen Schmusen mit unserer ersten Tochter wollte mein Mann nun eine rauchen gehen. Ich wunderte mich denn er kam und kam nicht wieder. Als er nach einer 3/4 Stunde wieder zu uns in den Kreissaal kam und ich fragte wo er denn soooo lange war, erzählte er mir: er ist unten vor dem KH auf der Bank mit Zigarrette und Kaffee eingeschlafen. Geweckt wurde er von einem Patienten mit der Frage:"Na sie waren wohl im Kreißsaal was?
Was soll mann dazu sagen?

Und nun ist unser lukas auch schon 1 Jahr alt!!!!
Auch diese Geburt war ein Traum!
Sie dauerte nur 2 Stunden!
Diesmal wußte ich was Wehen sind!!!!

Beitrag von mama.ines 02.05.10 - 13:24 Uhr

"Nach dem ersten ausführlichen Schmusen mit unserer ersten Tochter wollte mein Mann nun eine rauchen gehen. "

"Und nun ist unser lukas auch schon 1 Jahr alt!!!! "

erst mädel dann junge?
entweder ich bin palle oder verschrieben oder durcheinander!;-)

herzlichen glückwunsch

Beitrag von mama.ines 02.05.10 - 13:25 Uhr

vorallem weil oben maries geburt steht aber ist o bringt ein bischen schwung in die sache:-p

Beitrag von kueho 02.05.10 - 13:39 Uhr

Lukas ist das zweite Kind ;-)

Beitrag von ines01.06.79 02.05.10 - 19:50 Uhr

#pro Rischtig!!!!!!!!

Hätte ich evtl. dazu schreiben sollen!!!#schein

Beitrag von ines01.06.79 02.05.10 - 19:54 Uhr

Lukas ist doch unser 2. Kind!!!!
Deshalb doch auch: "auch diese Geburt war ein Traum"!!!!#aha

Manchmal bin ich tatsächlich etwas verwirrt aber soooooo nun auch wieder nicht!!!#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

lg ines