Juckreiz/Blasenentzündung

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von #juckt 01.05.10 - 20:10 Uhr

Heute brauch ich auch mal einen Rat:

Ich führe mit meinem Liebsten eine Fernbeziehung. Wir sehen uns leider nur alle 3-4 Wochen. Logo, dass die Freude jedes Mal riesengroß ist und dementsprechend häufig haben wir #sex.
Leider kommt es häufig vor, dass ich danach einen heftigen Juckreiz im Intimbereich verspüre, wenn ich Pech habe, kriege ich sogar eine Blasenentzündung. Einnahme von Antibiotika im schlimmsten Fall nicht ausgeschlossen. Langsam schiebe ich jedes Mal richtig Panik, dass es wieder soweit sein könnte und das verdirbt mir die Vorfreude und ich bin verkrampft.

Habt Ihr ähnliche Probleme? Ich bin für jeden Tipp dankbar.

LG

Beitrag von bibi22 01.05.10 - 20:29 Uhr

hi!

Na bitte dann sag deinem Liebsten doch vor dem nächsten Mal, du hättest dir einen Pilz eingefangen (sowas kommt ja nicht nur von Sex..) und er soll bitte ne Woche lang mitcremen. Bringt ja nix wenn ihr euch jedes Mal gegenseitig wieder ansteckt.

Ich zb. bekomme jedesmal einen, wenn mein Mann aus irgend einem Grund Antibiotika nehmen muss. Dann schmiert er halt auch ne Woche mit und gut ist!

lg bianca
PS: Wenn dir das peinlich ist, dann bleibt dir nur noch, ein Kondom zu benutzen.

Beitrag von schnullabagge 02.05.10 - 22:55 Uhr

Hallo!
Fernbeziehung hatte ich auch mal über Jahre und immer wieder das gleiche Spielchen...spätesten Dienstag war die Blasenentzündung da! Juhu! Flitterwochenzystitis ;-)
Diverse Antibiotika haben mich also durch diese Jahre begleitet, was eigentlich immer zu einer Pilzinfektion geführt hat. Juheee.
Was auf jeden Fall gut vorbeugend gegen den Infekt hilft, ist eine Cranberry oder auch Preiselbeersaft-Kur. Schmeckt sehr sauer, aber ein großer Schluck pro Tag reicht da schon aus. Er schützt die Blase mit einer Art Film, der verhindert, dass die Keime schnell andocken können. Ansonsten vieeeel trinken, damit man nach dem Verkehr (in eurem Fall also zwischen den Verkehren ;-) ) gleich auf die Toilette kann und die Keime somit ausspült.
Evtl. hat dein Urologe dir das auch schon hundert mal vorgegebetet, aber es hilft wirklich. Auch positiv denken! Auch wenn man Phasen hat, wo man (wie du ja auch derzeit) schon drauf wartet, dass was passiert.

Homöopathie: Cantharis D12 Globuli, wenn es anfängt zu britzeln in der Blase.

Wegen dem Jucken?! Gyn fragen/Abstrich, muss ja kein Pilz sein.

Lg Steffi

Beitrag von colli26 03.05.10 - 10:59 Uhr

Hallo,
wie mir meine Gyn vor ein paar Wochen verriet, gibt es dafür sogar einen Fachbergriff: Honeymoon-Cystitis.

Du bist definitiv nicht alleine mit dem Problem nach dem GV Blasenentzündung zu bekommen und von den ABs gibt's dann einen schönen Pilz dazu. Kleine Tipps, die Abhilfe schaffen können:

1.) Trinken, trinken, trinken. Mind. 2,5-3 Liter am Tag, damit immer alles schön gespült wird
2.) Nach dem GV direkt auf die Toilette gehen und (mal wieedr) viel trinken
3.) Wenn Dein Freund nicht da ist nachts Jogurt-Tampons einführen. Das reguliert die Scheidenflora und hilft, die Keime und Pilze fern zu halten
4.) Und wen Du wirklich einen Pilz hast/hattest, muss Dein Freund sich auch cremen/behandeln. Bei Männern verursachen Pilze oft keine Symptome, aber sie sind da und dann hilft es nichts, wenn Du den PIlz behandelst, weil ihr dann schön damit Ping-Pong spielt.

Viele Grüße von einer Leidengenossin.

Coli