meine Tochter 3,5 treibt mich in den Wahnsinn...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von leahmaus 01.05.10 - 20:12 Uhr

Hallo Mamas,

Heute muss ich auch mal meine Sorgen rauslassen:

Meine Tochter 3,5J treibt uns alle seit 1Woche in den Wahnsinn.
Sie ist unaustehlich und ich weiss langsam echt keinen Rat mehr.
Alles was man macht u tut ist falsch,sie schreit u schmeisst sich auf den Boden.
Sie steigert sich so darein,dass sie wirklich 30min auf den Boden liegt u schreit!!!
Mama u Papa sind doof.
Ohne Geschreie geht hier momentan gar nichts!!!
Ich bin mit den Nerven echt am Ende.

Normal reden kann man mit ihr auch nicht.
Kann es vielleicht daran liegen,weil wir seit 1Woche den Schnuller nicht mehr nimmt!??
Seitdem ist sie nämlich so.
Einfach nur bockig.
Oder ist das nur so eine Phase???

Wie soll ich damit umgehen???
Liege Abends im Bett u bin einfach nur noch am weinen.
Mir fehlen so die Kuscheleinheiten mit ihr!!!

LG Stephie mit Lea u Hanna(4Mon)

Beitrag von 4mausi 01.05.10 - 20:41 Uhr

Oh man, und als die Kids zwei waren, meinten wir es würde mit drei Jahren sicher besser werden....
...
Und wir denken, wir sind eine schlechte Mutter :-(, weil das Kind ständig so schreit / bzw. weil unsere Nerven dann auch mal durch gehen.

Ich habe auch oft Streß, da bist du nicht alleine.

Lässt die Kleine sich denn den ganzen Tag nicht mehr im Arm nehmen?
Das ist natürlich nicht schön aber dann musst du das akzeptieren.
Es wird sicher auch wieder Situationen geben, wo sie angelaufen kommt ;-)

Und natürlich ist das nur eine Phase die irgendwann wieder endet, und dann beginnt wieder eine Neue #schein

Schreist du in den Schreiattacken denn auch mit? Ich meine gehen deine Nerven dann durch?
Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn ich erst mal nichts mache und abwarte, und dann zu ihm gehe, will er meistens wieder getröstet werden.

Manchmal bleibt aber leider die Zeit dazu nicht :-(. Z.B. morgens beim Hände und Gesicht waschen, wenn er meint er will heute nicht, kann ich nicht warten, der Kiga ruft. Dann schnapp ich ihn mir unterm Arm und er muß einfach.

Beitrag von leahmaus 01.05.10 - 20:47 Uhr

Danke für deine Antwort!

Ja,dass ist es ja.
Ich schreie dann auch mit ihr!
Obwohl ich das ja gar nicht will.
Meine Nerven gehen dann einfach mit mir durch,Habe sie auch schon ignoriert,aber das hilft auch nicht.
Und das sind wirklich nur Kleinigkeiten.
Ein Beispiel:Lea will um 19h Abends,also vorm Abendessen noch ein Eis,ich sage dann Nein u was ist???Sie schreit direkt los u kriegt ihre wutanfälle!!!
Seit neustem schmeisst sie schon Gegenstände durch die Wohnung!
Ich sage öfters zu ihr,dass ich sie umarmen will,manchmal kommt sie dann,aber meistens will sie nicht!!!

Fühle mich echt wie ne schlechte Mama u bin sehr traurig darüber!!!

Beitrag von fiderella 01.05.10 - 20:46 Uhr

U N D, das Wörtchen heißt U N D!
Voll beschissen diese Abkürzungen!

H. m. Tipp: G. i. d. Sch. zur.!!!

Beitrag von leahmaus 01.05.10 - 20:49 Uhr

Sag mal gehts noch????

Was willst du denn jetzt von mir???

Beitrag von 4mausi 01.05.10 - 21:14 Uhr

So ein Blödsinn, die hat sich bestimmt im Posting vertan #augen und meinte dich gar nicht, du hast ja keine Abkürzungen #bla

Beitrag von 4mausi 01.05.10 - 21:13 Uhr

Hallo?

#kratz #klatsch

Beitrag von perserkater 01.05.10 - 21:23 Uhr

blauer stift für so ein blöden fake

Beitrag von rosacanina 01.05.10 - 21:45 Uhr

Ich kenn das so gut...

es gibt kein Rezept, heul dich aus das tut auch gut und du bist keine schlechte Mutter.#blume Es ist eine Phase die wird vergehen. Immer dann wenn es unausstehlich ist und man denkt, man kann es nicht mehr ertragen und aushalten dann geht es wieder vorbei. Und solange du das alles so ablehnend findest umso schlimmer wirds für dich.
Versuch sie so anzunehmen wie sie ist, es wird wieder besser und inniger. Dann wirst du wieder einen Zugang zu ihr finden.

Glaub mir, du schaffst das.#herzlichHalt durch.Kopf hoch.#proMein Sohn hat auch diese Phasen.

LG Lene

Beitrag von schnullabagge 01.05.10 - 22:16 Uhr

"Liebe mich am meisten, wenn ich es am wenigstens verdiene, denn dann brauche ich es am nötigsten."

Wem nützt es denn, wenn ihr nicht mehr kuschelt? Ihr braucht euch, gerade, wenn sie ihre Stacheln zeigt und ihr Hörner wachsen. Auch, wenn es weh tut.

Alles Liebe Steffi

Beitrag von artemis1981 02.05.10 - 06:32 Uhr

Hallo

es ist ne Phase...sie wollen nur probieren was sie dürfen was nicht....

Jan ist auch 3,5 Jahre und er steckt auch mitten drin und es nervt!!!
da kommt sowas wie doofe Mama doofer Papa....
alles ist nein egal was ich sage und er sagt es nicht er schreit immer ....oder alles ist auf einmal.... kann ich nicht (zb Schuhe ausziehen) und so gehts dann die ganze zeit bin momentan auch froh wenn er im Bettchen ist ;-)

da hilft nur Augen zu und durch das wird auch wieder anders.....

LG

Steffi mit Jan (3,5 Jahre) und Rea (*5.5.09)

Beitrag von mausi_7792 02.05.10 - 13:35 Uhr

Hört sich an, als würdest du von meinem Sohn schreiben ;-) Im Moment ist es auch sehr, sehr anstrengend mit ihm. Nichts kann man ihm recht machen, alleine spielen möchte er nicht, mit uns spielen möchte der Herr nicht, nein, man soll ihm auch nicht helfen, weil er alles alleine machen möchte #augen

Es ist manchmal echt zum Davonlaufen #schrei Dieses Wochenende ist mein Sohn mal bei Oma & Opa im Garten, da kann er sich nach Herzenslust austoben ;-)

Ich lese gerade das Buch "Ein Löffelchen voll Zucker... und was bitter ist, wird süß!" Das hilft mir ein wenig, die ganze Sache lockerer zu sehen und mal neue Sachen auszuprobieren.

Ich hoffe jedenfalls auch sehr auf das Ende dieser Phase ;-) Aber mal schauen, was uns dann Neues erwartet #zitter

LG & starke Nerven wünscht #klee
Tina