Baby braucht so lange zum Einschalfen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jones83 01.05.10 - 20:15 Uhr

Mein kleiner braucht nachts immer nach dem Stillen 1-2 Std. bis er wieder schläft.
Ich muss Nachts im Wohnzimmer stillen, weil mein Mann schlafen will (arbeitslos).
Dann legen wir uns ins Wohnzimmer und ich stille ihn.
Nach dem Stillen dauert es immer so lange bis er wieder schläft.
Habe seit wochen nur so 4-5 Std. Schlaf in der Nacht.

Beitrag von umkassem 01.05.10 - 20:25 Uhr

Hallo Jones 83

Wie alt ist denn dein Baby? Ich denke mal das es daran liegt das du dein Kind aus dem Bett holst und ins Wohnzimmer trägst.Was spricht dagegen im Schlafzimmer zu stillen??Sorry aber das stößt bei mir auf Unverständniss das dein Mann das nicht möchte? Weil er schlafen will??Wenn er arbeitslos ist dann hat er doch Zeit zu schlafen.#kratz

Beitrag von perserkater 01.05.10 - 20:42 Uhr

Hallo

Dein Baby ist 1 Monat alt und muss sich erst mal zurecht finden mit den Tages und Nachtzeiten. Da ist aus dem Bett nehmen ganz schlecht. Am besten Benjamin schläft neben dir, so kann er stillen wann immer möchte und du kommst in der Regel zu genug Schlaf.
http://www.rabeneltern.org/schlafen/wissen/schlafen-mckenna-studie_familienbett.shtml

Dein Mann will schlafen? Kann er doch. Wenns ihn so sehr stört darf er gerne auf die Couch. Das ist eine der Dinge wo ich mich durchsetzen würde, egal was Mann will. Ihr habt beide ein Baby bekommen und ihr solltet eich beide über die Folgen bewusst sein. Rede mit deinem Mann, so manche schlaflose Nacht wird euch die nächsten Jahre bevor stehen.

LG

Beitrag von jones83 01.05.10 - 20:46 Uhr

Mein kleiner ist am Montag genau 8 Wochen alt.

Naja, also wenn er schreit, nehme ich ihn samt schlafsack mit ins wohnzimmer, ziehe ihn den Schlafsack aus.
Mach mein Stillnest zurecht, lege ihn hin.
Dann gehe ich aufs Klo (da ich auch immer muss).
Dann stille ich ihn mit Dämmerlicht und meist auch leisen Fernseher (sonst schlafe ich sofort wieder ein und ich habe auch etwas angst im dunklen #hicks ).
Danach macht er bäuerchen. Dann ist er noch hell wach.
Entweder drage ich ihn dann spazieren das er wieder schläft, oder ich wiege ihn in meinen armen in den schlaf.
Wenn ich ihn wach wieder reinlege fängt er an zu schreien und dann ist nix mehr mit schlafen.
Und das ganze Haus wird wach.

Ich weis auch nicht, wieso ich nicht im Bett stillen darf.
Ich habe dort ein Salzstein, der macht nicht so viel licht.

Beitrag von honey8319 01.05.10 - 21:01 Uhr

soll dein arbeitsloser kerl doch im wohnzimmer schlafen!!!!!!!!!!!!!
würde mir das nicht vorschreiben lassen!!!!

Beitrag von perserkater 01.05.10 - 21:03 Uhr

So wollte ich es nicht ausdrücken aber echt, was soll das denn? Man könnte meinen das Baby war ein Ausrutscher und der Kerl hat keinen Bock drauf.#gruebel

Beitrag von honey8319 02.05.10 - 12:01 Uhr

Ja genau! Also ich denke man sollte sich evtl. mal Gedanken um die Partnerwahl machen und direkt das 2. Kind nachlegen??? Ich weiß ja nicht! Nicht das Sie nachher ganz allein dasteht, weil er schlafen möchte!
Ist echt nicht böse gemeint, aber das geht garnicht!!!
Das Baby sollte an 1. Stelle stehen!
lg honey

Beitrag von perserkater 01.05.10 - 21:01 Uhr

Das ist zu viel Aktion! Bleib mit ihm im Bett, still die eine Seite, geh aufs Klo und dann still die andere Seite. Und mehr machst du nicht! Du darfst durchaus dabei wieder einschlafen! Mach ich bis heute nur so.

Kein aufstehen, kein Schlafsack ausziehen (warum eigentlich?) kein TV, kein helles Licht usw.

"Ich weis auch nicht, wieso ich nicht im Bett stillen darf."

Sorry, du bist 27. Da gibt es kein dürfen. Erkläre deinem Partner, dass es für dich und für das Baby so am besten ist. Sollte es ihn wirklich stören, dann soll er wie gesagt auf die Couch denn du musst dich ums Baby kümmern und er kann auch auf der Couch durchschlafen. Ihr wollt schließlich gleich nachlegen, mit Baby und Kleinkind wird es nicht leichter und da wird er dich eventuell auch unterstützen müssen.

LG

Beitrag von hailie 01.05.10 - 21:12 Uhr

#pro

Beitrag von plaume81 01.05.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

also erstens würde ich ihn nicht beim Fernsehen stillen, die Flimmerbilder sind vermutlich nicht sehr beruhigend für den Knirps und das bekommt er sicher mit.
Und wenn du schon nicht im Bett stillen DARFST (was ich mir absolut nicht verbieten lassen würde), was wäre so schlimm daran, wenn du auf der Couch einschlafen würdest, so hättest auch ein paar Studnen schlaf. Und den Salzstein kannst du dir ja auch ins Wohnzimmer stellen, wenn du Angst im Dunkeln hast (was ich durchaus verstehen kann!).

LG

Beitrag von hailie 01.05.10 - 21:07 Uhr

>> Ich muss Nachts im Wohnzimmer stillen, weil mein Mann schlafen will (arbeitslos). <<

sorry, ich bin fassungslos. #schock

stillt dein mann? nein?
dann schläft er ab jetzt auf dem sofa.

lg

Beitrag von hailie 01.05.10 - 21:28 Uhr

mal offtopic...

in deiner vk steht, dass du direkt nach dem kaiserschnitt wieder schwanger werden möchtest. hat dir niemand gesagt, dass man 1 oder 2 jahre pause haben sollte?

lg

Beitrag von cori0815 01.05.10 - 21:28 Uhr

In meinen Augen wird es Zeit, einige Dinge zur Klärung zu bringen: nämlich dass ihr euch doch wohl für eine Familie entschieden habt und nun auch gemeinsam durch die Nächte müsst. Du solltest deinem Mann begreiflich machen, dass es durchaus sinnvoll wäre, wenn du dein Kind im Bett stillen würdest. Wenn es ihn so sehr stört, warum zieht er dann nicht ins Wohnzimmer aufs Sofa????
Gut, es kann sein, dass das Kind trotz allem länger braucht, bis es wieder einschläft. Aber wenn dein Mann eh arbeitslos ist, könntet ihr euch doch prima beim Wieder-in-den-Schlaf-Begleiten abwechseln. Dann würdest du nicht schon bald auf dem Zahnfleisch gehen und dein Mann hätte für deine Situation (Schlafmangel) auch sicher bald mehr Verständnis ;-)

LG
cori

Beitrag von 4kinder 01.05.10 - 21:40 Uhr

WOW, dein Mann ist ja eine ganz Armseelige Wurst.
Neben so einem Versager würde ich nicht mal tot übern Gartenzaun hängen#aerger

Deim Mann kann aufs Sofa, und ihr bleibt im Bett!

LG

Beitrag von bu83 01.05.10 - 22:16 Uhr

juhu,

ich habe es so gemacht:

den kleinen bei dem ersten schrei genommen und im dunkeln angelegt bzw. im Handylicht. da gehört ein wenig übung dazu. aber das wird mit der zeit. du kannst schlafen und der kleine trinkt und schläft dann weiter neben dir.

so kommst du zum schlafen und dein kleiner mann zum trinken. und dein mann wird nciht gestört. obwohl ich dem gehörig in den popo treten würde.

lg bu