Sie isst nur ca. 100g Brei und will danach nicht mehr an die Brust!?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von energizer 01.05.10 - 20:36 Uhr

Kann das denn sein? Meine Maus bekommt seit Montag mittags Gemüse-Kartoffel-Brei. Seit 2 Tagen schafft sie jetzt fast ein ganzes kleines Gläschen. Sie trinkt dazu max. 40 ml Tee. Und danach will sie nicht mehr an die Brust. Kann sie denn davon schon satt sein?

Eine andere Mami, die ein Kind im selben Alter hat, erzählte mir, dass ihr Sohn mittags ein großes Gläschen mampft und danach noch 160 ml Milch trinkt! #kratz

Sarah schläft dann nach ihrem Mittagessen 30 Min bis 1,5 Std und hat dann am frühen Nachmittag schon wieder Hunger. Dann wird's aber vom Rhythmus her total doof, weil sie dann nachmittags nochmal Hunger hat und abends vor'm Schlafengehen auch nochmal was trinkt.

Morgens: 1 Brustseite um 7 Uhr und manchmal noch 1 um 8 Uhr
Vormittags: 150 ml Pre
Mittags: 100g Brei und 40 ml Tee
Nachmittag (14 Uhr): 1 Brustseite
Nachmittag (16.30 Uhr): 150 ml Pre
Abend: 1 Brustseite
Nacht (23.30 Uhr): 1 Brustseite
Nacht (4 Uhr): 150 ml Pre

Was mache ich denn falsch??? Bin jetzt gerade dabei, abzustillen und habe das Gefühl, dass wir total durcheinander kommen. Brust trinkt sie irgendwie immer so wenig, dass sie nach 2 Stunden schon wieder Hunger hat und nach einem Fläschchen kann sie 3,5-4 Std. warten.

Weiß nicht, wie ich das jetzt machen soll... Bitte helft mir!

LG energizer

Beitrag von muddi08 01.05.10 - 20:43 Uhr

Also zum einen kann es schon sein, dass er nach 100g Brei satt ist. Da ist jedes Baby anders.

Zum anderen mit der Flasche und dem Stillen könnte ich mir vorstellen, dass es einfacher ist, Flasche zu trinken als sich an der Brust abzuquälen.

Ich kann dir aber nix raten, da ich seit 18 Monaten stille, aber vielleicht hat ja ein anderer einen guten Tip.

LG

Beitrag von perserkater 01.05.10 - 20:54 Uhr

Hallo

Mach dir doch nicht so ein Stress. Mein Baby bekam weder Brei noch Flasche, ich wusste nie die Menge was es zu sich genommen hat.

Muttermilch ist nach 90 Minuten komplett verdaut, logo dass Baby nach 2 Stunden wieder hungrig werden kann.

Stille/ gib die Flasche einfach nach Bedarf, im ganzen Babyalter. Die Menge an Beikost ist dabei irrelevant.

LG