Stadt ( Kommunen ) hat zuwenig überwiesen 5 Monate lang... rückfordern

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von petra75 01.05.10 - 20:49 Uhr

Im November 2009 bekam ich den Bescheid 581e miete bekomme ich, im dezember bekam ich heizkostenabrechnung, es wurde dann auf 640erhöht ( laut bescheid ). bescheid gilt dann von dez bis april 2010 640E! habe das aber nicht gemerkt und es wurde weiter 581E überwiesen bis april ! gestern kam bescheid ab mai und da steht 640E wird bis oktober bezahlt, nun frage ich mich ob ich das rückfordern kann! es ist 60*5 e zuwenig überwiesen also 300E ca.

mir ist das nur aufgefallen, weil keine änderung war, habe ich den bescheid genauer angeschaut ! die dame hat sicher vergessen diese 581 auf 640 zu ändern!

was kann man machen! ich bekomme die miete von der kommunen!

Beitrag von susannea 01.05.10 - 22:55 Uhr

Natürlich kannst du sie darauf aufmerksam machen, dass ihnen ein Fehler unterlaufen ist. Offiziell hast du das Geld ja bekommen.

Beitrag von piep1988 02.05.10 - 08:59 Uhr

Sogar mit Zinsen.

Beitrag von petra75 02.05.10 - 09:36 Uhr

Zinsen??

die stadt gibt es mit zinsen :-)
wie hoch ist das ? gibt es so eine art § ?