Tragen in der Schwangerschaft... 12.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von riraritachen 01.05.10 - 21:16 Uhr


Ohhh...

ich könnt mich selbst ausstopfen.... arghh...
ich hab was echt blödes unüberlegtes getan... #zitter

nämlich hab ich meine kleine cousine Huckepack getragen ungefähr 15min. aufm Rücken und an den Hüften abgestützt... also nicht das es aufm Bauch geht...

Jedoch hab ich erst später nachgedacht das die kleine ja schon groß ist und bereits 20kg wiegt....

... und nun hab ich ein wenig bauchziehen... und ich mache mir jetz große sorgen... glaubt ihr ich habs versaut...ohman ich hab jetz angst... #schmoll

...soll ich ins Krankenhaus oder übertreibe ich es doch... ich hab ja auch gehört das man nicht mehr als 5Kg tragen sollte.... ich bin so ein Dummkopf...

ich versuche schon die ganze Zeit zu liegen und mich so viel wie möglich zu schonen.... #zitter

bitte nicht steinigen... ich habs schon längst bereut... #schmoll

Beitrag von jenn82 01.05.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

wenn es nur ein leichtes Ziehen ist, würd ich sagen, es sind nur die Mutterbänder. Aber wenn es doch eher stärkere Schmerzen sind oder du dir unsicher bist, fahr ins Krankenhaus und lass es abchecken.

Ich drück dir die Daumen.

LG Jenny + #baby Boy #verliebt 28. SSW

Beitrag von sellterra 01.05.10 - 21:20 Uhr

nee, mach dir mal keine sorgen, man soll zwar nicht schwer heben, aber dennoch machen es viele schwangere mamis mit ihren geschwisterkindern.....seh ich jeden tag im kindergarten...ja das bauchziehen ist jetzt wohl ein kleines zeichen, das es zu anstrengend für deinen körper war....das hatte ich übrigends auch mal, nachdem ich mich blöd bewegt und zu doll angestrengt habe.......aber morgen is das bestimmt wieder weg....lg sellterra mit 20+6 #baby

Beitrag von sxf25 01.05.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

also wenn ich mich an die 5kg Grenze halten müsste wäre ich jeden Tag im Krankenhaus ;-)
Wenn Du es normalerweise gewohnt bist mehr als 5kg zu tragen, spricht eigentlich auch nichts in der Schwangerschaft dagegen. Dann hast Du ja die nötigen Muskeln dafür.

Nimm eine Magnesiumtablette (max 300mg am Tag) und schon Dich heute Abend.

lg

Stefanie

Beitrag von missionlady 01.05.10 - 21:23 Uhr

mach dir keine sorgen.
meine tochter ist erst 2 jahre alt und wiegt 11 kg und ich muß sie noch sehr viel tragen.

Beruflich muß ich auch immer einen koffer von 20 kg tragen und mein fa arzt hat gesagt das es ok ist nur zum schluß sollte man kürzer treten.

Das ziehen wird einfach muskelkater und die mutterbänder sein.

Beitrag von mariju 01.05.10 - 21:24 Uhr

Hallo!

Bist du sicher das die kleine schon 20kg wiegt? Wenn du das 15min. schaffst ... respekt.

Aber ernsthaft, ich kann mir nicht vorstellen das es schlimm war. Laut meinem FA sind 10-15kg kein Problem wenn ich nicht ständig das Gewicht hin und her tragen muss. Außerdem sind wir im Moment am bauen (daher weiß ich was 20kg für mich bedeuten) und vom FA hab ich die Erlaubnis auchmal anzupacken.
Was machen denn die schon Muttis?

Ich würde mir nicht all zu viele Sorgen machen. Leg dich hin und ruh dich aus.

Gruß

Beitrag von coco1902 01.05.10 - 21:27 Uhr

Hi Du,

ich trage meine Tochter auch und die wiegt auch 19 Kilo. Und ich hab sie auch noch am Ende der zweiten SS getragen, täglich mehrmals.

Ich glaube, die schmerzen kommen einfach generell von dem Gewicht und von den Bewegungen.

Die 5 Kilogrenze ist schon veraltet, hab nämlich neulich auch mal meinen Arzt gefragt. Ich schleppe auch mal nen Getränkekasten in den Keller und das sind ja auch mehr als 5 Kilo...

Schone dich und wenn es dir nicht bekommt, weil du nicht in Übung bist, dann lass es nächstes Mal sein ;-)

Ansonsten trag einfach nur soviel, wie du dir zumutest.

LG

Beitrag von uandme 01.05.10 - 21:40 Uhr

Ich denke nicht, dass du ins KH musst, klar kann ich deine Sorge verstehen aber einer intakten SS schadet dass im normalfall nicht.
Das es jetzt etwas zwickt ist auch nicht untypisch, habe meine 3 "kleinen" in Abständen von weniger als 2 Jahren zueinander bekommen und die älteren Geschwister mehrfach täglich getragen durchaus auch mal 15-20 min. Meine FÄ war zwar nicht so ganz begeistert aber was eben nicht anders geht... geht halt nicht! Mir ist gesagt worden es würde Wehen auslösen, ohne weitere körperliche Beeinträchtigungen ist das aber wohl Quatsch...denn meine Mäuse sind alle "pünktlich" geboren worden. Wenn du dich dabei unwohl fühlst dann kannst du ja in Zukunft auf die Huckepackspiele ;-) verzichten, aber mach dich bitte nicht zu sehr verrückt, deinem kleinen Mäuschen geht es sicher gut! Außerdem geht es bei dieser 5Kg Regel nicht so sehr ums Tragen sondern ums Heben, weil dabei die Bauchmuskulatur am meisten belastet wird (hat mir die FÄ erklärt:-D)

LG

Uandme
mit 3 Buben und 1 Prinzessin

Beitrag von fee1976 01.05.10 - 21:37 Uhr

so, nun beruhig dich erst mal... Ein wenig bauchziehen kann von allem kommen, sogar, wenn du nichts machst, kannst du mal bauchziehen habne, die mutterbänder dehnen sich ständig und das ist auch nciht immer angenehm.
Wenn s ganz arg schlimm werden sollte, kannst ja ins kh fahrne.
Mein Sohn ist nun 3 und will auch noch ab und an getragen werden, der wiegt an die 17 kg und will manchmal halt wie ein Bbaby die treppen hoch- immer kann ich nicht nein sagen. Meinem Wurm inside gehts bestens ;-) So langsam wirds echt manchmal unangenehm, aber nützt ja nix.
Mach dir nicht zu viel Sorgen und ich denke auchnicht, dass man nur 5 kg tragen darf- was ist das denn schon? Dann kannst ja nicht mal einkaufen gehen...

Wünsche dir noch ne schöne SS und mach dir nicht zuuuuuuuuuuuuuu viele Gedanken ;-) Kopf hoch

LG
FEE mit Noah + #ei 38+6

Beitrag von riraritachen 01.05.10 - 21:45 Uhr


Hey,

ohhh.... ihr wisst echt nicht wie ermutigend eure worte sind... #danke ich werd auf jeden fall demnächst besser aufpassen und mich richtig schonen... !!!!!

ich hab halt in letzter Zeit häufig die 5Kg-Grenze gelesen... #kratz aber wenn bis zu 15Kilo doch gehen... dann werd ich mich versuchen ein wenig zu beruhigen... #schmoll

... aber das bleibt auf jeden Fall das letzte Mal mit 20Kg... #hicks

Ps.: Ich hab sie später aus Neugier gewogen... und es waren ca. 19 Kg...

liebe Grüße

Beitrag von babylove05 01.05.10 - 21:47 Uhr

Hallo

Also ich glaub nicht das es vom tragen kommt ... ich trage jede woche meine wochen einkaufe bis in der 2 stock , und mein sohn der mittlerweile fast 15 kg wiegt trag ich tag taeglich ...

Vieleicht hast es allgemein ein bissel uebertrieben oder es sind die Mutterbaender

Also ruh dich einfach nen bissel aus

Lg Martina

Beitrag von malix81 01.05.10 - 22:19 Uhr

Hallo!

Also ich bin in der 15 ssw mit Zwillis und trage/hebe meinen Sohn (13Kilo) auch mehrmals am Tag. z.B. ins Auto rein, auf die Wickelkomode oder einfach mal eben so um ihn abzuknutschen, allerdings immer nur kurz...Aber mein FA meinte bis zur 20 Woche wäre das kein Problem!

Also, keine Panik! Wenns morgen noch weh tut, kannst ja mal ins KH fahren zum abchecken!

Gruss Malix

Beitrag von schnullabagge 01.05.10 - 22:38 Uhr

Hallo!
Naja, da das oft gar nicht möglich ist, denke ich mal, wird es schon nicht so tragisch sein. Ich stelle mir eher vor, dass es in der späten Schwangerschaft problematisch ist, schwer zu heben. Meine Tochter muss ich auch immer noch mal heben und Treppen tragen. Die wiegt nun auch fast 17kg. Ist eben so.
LG Steffi

Beitrag von binci1977 01.05.10 - 22:40 Uhr

Hallo!


Also mal ehrlich, das mit den 5 kg ist Blödsinn.

Was meisnt du, was Mütter mit mehreren Kindern alles stemmen müssen?

gibt Frauen die arbeiten auch noch sehr schwer, gibt Frauen in kriegsgebieten, die Trümmern schleppen oder schlimmeres, Frauen, die auf Feldern arbeiten usw.

Wäre das wirklich so dramatisch, würde es bei weitem nicht so viele Menschen auf der Welt geben.

Man kann es echt auch übertreiben mit den SS-Vorsichtsmaßnamhen.

Einmal fragte eine, ob sie ca. 1,5 Stunden mit dem Zug fahren dürfte, denn der würde ja "ruckeln".#klatsch


Sorry, ich kann ja verstehen, dass man sich Sorgen macht und nur das beste will, aber wie es so oft heißt: Schwangerschaft ist keine Krankheit.

Klar, Schonen, wenn man kann, nicht übertreiben in seinen Aktivitäten, aber in Watte packen sollte man sich ja auch nicht, vor allem, wenn man nicht einmal zu einer Risikogruppe von Schwangeren zählt.


Wenn es zieht, dann ruh dich aus. Das kann aber auch von den Mutterbändern kommen, also ganz normal in der SS.

LG Bianca ET-10

Beitrag von -trine- 01.05.10 - 22:44 Uhr

Huhu,

also ich hab auch im Kindergarten gearbeitet und weiß erst seit der 7. oder 8. SSW, dass ich schwanger bin.

Ich habe auch Kinder geschleppt, wenn sie nicht mehr weiter konnten und müde waren...

Ich schleppe meine nasse Wäsche vom Dachgeschoss bis in den Keller.

Meine Einkäufe trage ich selbst ins Dachgeschoss.

Ich denke, man kann alles übertreiben. Mach dir also nicht so viele Sorgen #liebdrueck

Liebe Grüße Trine

Beitrag von deenchen 01.05.10 - 23:55 Uhr

Wie meinte meine Gyn zu mir... ein gesunder Krümel bleibt wo er ist, auch wenn man mal zu schwer trägt. Als Zweitmama hat man keine andere Wahl und es geht gut. Da macht einmal schwer Heben bestimmt nix aus.

Beitrag von chidinma2008 02.05.10 - 08:04 Uhr

Hallo
wen du es vermeiden kannst lass es mit den schweren Tragen.
Können die Mutter Bänder sein oder du haste echt zu schwer gehoben.
Aber keine Angst ich denke nicht das dein Wurm was Passiert ist:-)

Ich muss jeden Tag meinen Sohn Tragen Treppe hoch bwz. Runter wen er Bocken tut oder streckt zu laufen.
Manchmal habe ich auch am Bauch dieses Ziehen dann weiss ich Ok das war zu viel jetzt muss ich mich ein bisschen schonen

LG