An die Mamas der "älteren" Frühchen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ellie35 01.05.10 - 21:21 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Habe mal eine Frage an die Mamas der älteren Frühchen.

Meine Kleine ist bei 34+0 mit einer Größe von 37 cm und knapp 1500g geboren worden.

Nun ist sie 11 Monate alt und wiegt ca. 6000 g und ist ca. 64 cm groß!

Wie findet ihr die Relation? Ist das normal, das sie noch so "klein" ist? (ok ich meine sie ist ja schon ganz schön gewachsen, hat aber noch keinen großen Sprung gemacht).

Wie war das bei euch? Haben eure irgendwann einen großen Sprung gemacht? Sie ist auch relativ schlecht bzw. wenig, aber ihr scheint es zu reichen?! :-)

Was könnt ihr mir berichten?

Vielen lieben Dank im Voraus.

LG
Ellie 35

Beitrag von maschm2579 01.05.10 - 21:24 Uhr

Hallo,

meine Tochter kam bei 36+0 mit 2880 Gramm und 47 cm zur Welt.

Zur U6 also mit fast einem Jahr hatte sie 76 cm und 9760 Gramm und zur U7 dann auf einmal "nur" 82,5 cm und 11200 Gramm. Der Sprung von Geburt bis zum ersten Jahr war groß und der zum zweiten Geb recht klein. Lt Kia ist sie zu wenig gewachsen und er möchte sie in 2 Monaten nochmal sehen.

Ich glaube jetzt hat sie wieder einen Sprung gemacht und ist in 2 Monate auch fast 2 cm gewachsen.

Solange Deine Tochter gesund und munter ist würde ich mir keine Gedanken machen. Meine Tochter ist bei allen die Kleinste aber auch die kernigste und gesündeste #freu

lg Maren

PS: bei Ihren Kumpels kam der große Sprung zwischen U6 und U7 und bei uns halt früher.

Beitrag von yvschen 01.05.10 - 22:37 Uhr

Hallo

Meine 2 sind bei 29+0 zur welt gekommen mit 35 und 37 cm und 1100 und 1200 gramm.Hatten für diese woche normale mittelwerte
Deine kleine war ja für ihre geburtswoche doch sehr klein.Vielleicht sollte da wirklich mal geguckt werden.
Meine zwillis waren zur u6 mit 11,5 monaten 70 und 71 cm groß(korrigiert ja erst 9 monate und voll im rahmen).Gewogen haben sie 7,2 und 7,8 kilo.
Bis zur u7 sind sie 11-12 cm gewachsen und bis zur U7a nochmal 9-10 cm.Guter durchschnitt.

Es ist halt wichtig das die wachstumskurve ungefär auf gleicher höhe bleibt.Also nicht von 75 % auf 3%.
Trotzdem kann es auch sein das deine kleine mit 2 oder 3 mal nen riesen wachstumsschub bekommt.Vielleicht aber auch erst in der pupertät.Aber wenn du sorgen hast sprich mit den ärzten.

Am essen liegt es meißt nicht mit den wachsen.Hier gibts große kinder die wenig essen und kleine die richtig gut essen.

ALles liebe euch

Yvonne mit cécile und selina

Beitrag von hexe112 01.05.10 - 23:11 Uhr

Hallo Ellie35,

meine Kleine wurde bei 28+3 mit 1170g und 39cm geboren. Inzwischen ist sie 19 Monate (korr. 16 Monate) alt und an Ostern, da waren wir wegen Lungenentzündung im Krankenhaus, wog sie 8,3kg und war 77,5cm lang #schock
Sie ist selbst für ihr korrigiertes Alter klein und leicht. Aber bisher war noch kein Arzt beunruhigt... #schwitz#kratz

LG
Hexe112

Beitrag von ronja22805 02.05.10 - 07:27 Uhr

Hallo!

Meine Große wurde bei 35+0 geboren und ist heute mit fast 5 immernoch klein und leicht. Bei der U6 hatte sie 7200g und 72 cm.
Mir sagte man damals das sie zum 1. Geburtstag das Geburtsgewicht mindestens verdreifacht haben sollten. Und das hat deine ja nun geschafft.


Ich denke der Sprung kommt irgendwann und spätestens bis zum Schulalter haben die meisten das wieder aufgeholt.
Ronja hat jetzt sogar schon die ersten Kinder überholt was die Länge angeht, auch wenn sie noch klein ist.

LG

Yvonne

Beitrag von aeni 02.05.10 - 08:50 Uhr

Huhu

Nora kam bei 34+3 mit 46 cm und 2575g bei der U6 hatte sie 71cm und knapp 8kg...jetzt is sie 1 1/2 und noch nicht wirklich gewachsen...aber ich hab das Gefühl das kommt grad...wiegen tut sie jetzt ca 10,5 kg...

Mein Kia meinte, wenn die Relation stimmt, sie also von U zu U gleichmäßig gewachsen is, dann passt das schon...trotzdem kam er mir mit "Wachstumshormone kann man ab 3 Jahren geben, da Schauen wir dann mal..."

Beitrag von 4kinder 02.05.10 - 09:57 Uhr

Mein Sohn kam auch in der 34 ssw aber mit 3100 gram und 49 cm.

Heute ist er 14 Monate und 80 cm gross und 13 Kilo schwer.
Jedes Baby wachst anders, ich würde mir da noch keine Sorgen machen.

LG

Beitrag von karamalz 02.05.10 - 10:03 Uhr

hi,
mein Kleiner wurde bei 35+1 geboren. Er wog 2940g und war 51cm groß. Mit 11 Montaten und 1 Woche hatte er 11050g und 80cm. Seine Entwicklung ist eigentlich die eines reif Geborenen. Die rasanteste Entwicklung hat er zwischen Geburt und errechnetem ET gemacht, da hatte er 56cm und 4300g.
Alles Gute

Beitrag von papazei 02.05.10 - 12:57 Uhr

Hi Ellie, meine tochter kam ähnlich nur hatte sie shcon 2600 und 46 cm...sie ist schon seitdem schrecklich ,,dick´´...na ja das stimmt nicht aber schon gewichtig...bei der Skala ist sie bei 90% bei beiden (Gewcht und Grtöße)...d.h. wenn sie normal geboren worden wäre...wäre sie bei 100% ?!?!?!?

und ich sehe dies immer im Proportionen zu uns...wir fett, groß...der Vater hat einen Schädel einen Naßhorns (sorry für die Ausdrücke)...so würde ich auch schauen...wie sieht es z.B. bei euch Eltern aus..seid ihr eher zierlich..?!?!?

Papazei mit größerem Frühchen

Beitrag von hot--angel 02.05.10 - 15:44 Uhr

naja ich finde deine kleine hat für ihre woche nicht sehr viel gewogen und war auch ziehmlich klein. da passt das gewicht jetzt eig ganz gut, finde ich.

tobias kam bei 35+0 mit 2440 g und 48 cm
und jetzt ist er 8 monate und hat gut 69 cm und knapp 8 kg

glg isi

Beitrag von rosarugosa 02.05.10 - 18:47 Uhr

Hallo,

mit uns kannst du dich wahrscheinlich ganz gut vergleichen...

Mein Sohn ist auch 34+0 geboren und hatte 1580g bei 43 cm.
Er ist jetzt 5,5 Jahre und mit 1,20 m größer als viele seiner Altersgenossen. Er wiegt 21 kg - ganz normal.

Zu der Entwicklung: Er war lange Zeit mit Grüße und Gewicht zurück. Aber irgendwann kommt der Schub und sie holen das auf - schließlich ist die endgültige Größe genetisch bedingt!

Liebe Grüße und mach Dir keine Sorgen!!!

Beitrag von ellie35 02.05.10 - 21:23 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Vielen vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten.

Es ist gut zu wissen, das man damit nicht alleine ist und ich bin jetzt etwas beruhigter. Aber man macht sich halt trotzdem immer Gedanken und Sorgen, zumal sie es mit der Nahrung auch nicht sooooo hat.

Vielen lieben Dank.

LG
Ellie

Beitrag von 3agnieszka24 03.05.10 - 01:53 Uhr

Meine kleine kam bei 36+2 mit 47 cm und 2730gramm, sie is nun 76cm und wiegt 9100gramm 8 sie wird nächste woche 17 monate ) ;)

lg

Beitrag von nina-pauline 03.05.10 - 12:56 Uhr

Hallo Ellie,

Norah ist jetzt fast 15 Monate (korrigiert fast 13 Monate). Sie wurde bei 31+2 geboren und hatte ein Gewicht von 1.220 g und war 38 cm klein. Für die SSW auch schon zu klein. Deswegen gilt sie als SGA-Kind (small for gestigation age - also zu klein für das Schwangerschaftsalter). Das zieht sich bis heute durch - bisher hat sie noch kein Aufholwachstum gezeigt. Sie ist jetzt knappe 70 cm und wiegt gerade mal 7.200 g. Es wird jetzt geguckt, ob sie evtl. eine Form von Minderwuchs hat (liegt bei uns in der Familie).

Ich würde auf jeden Fall mal deinen KiA drauf ansprechen, dass sie wenigstens kontrollieren, warum sie noch so klein und leicht ist ;-)