Hauskauf- keine Ahnung davon !!!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von clarafee 01.05.10 - 21:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben !

Ich habe mal eine " Hauskauf-Frage"-
wir möchten gerne ein Haus kaufen und sind natürlich
( finanziell und regional) an bestimmte Gegebenheiten gebunden-daher ist die Auswahl nun auch nicht riesig.
Nun habe ich etwas interessantes gefunden und habe bemerkt, daß ich völlig ratlos bin!#kratz#kratz
Denn viele Dinge kann ich gar nicht einschätzen-
z.B. wie die Substanz des Hauses ist, was noch auf jeden Fall gemacht werden müßte...ob der Preis angemessen ist..usw.#zitter
Vieles weiß ich einfach nicht, da ich kein Fachmann bin und der Besitzer verkauft privat und ich möchte mich nicht nur auf seine Aussagen stützen.;-)
Was nun? Holt man da einen Gutachter ?#gruebel
Was sollte der sein?- Architekt ? Und wieviel kostet das ?
Bitte Tipps !!!#danke

Beitrag von claudi242 01.05.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

also entweder du durchforstest deinen Freundes- und Bekanntenkreis mal nach Bauingenieuren oder aber du musst einen unabhängigen Gutachter beauftragen. Idealerweise sollte der ein Bauingenieur sein. Architekten haben auch Ahnung, aber eben nicht so umfassende wie die Bauingenieure. Ich denke auch, dass Architekten sich nicht so ganz mit den Preisen auskennen.

Beim Gutachter bist du so mit 200 - 500 € dabei. Ist abhängig vom Wert des Hauses und auch regional bedingt. Irgendwo auf dem Land wirst du natürlich günstiger wegkommen, als mitten in der Großstadt.

Viele Grüße
Claudia

Beitrag von my.jessi 01.05.10 - 22:03 Uhr

Hallo

als Erstes würde ich mir das Haus einfach mal ansehen um zu sehen, ob es wirklich so toll ist wie es im Internet aussieht. Da am Besten schon mal in die Ecken an den Außenwänden gucken, nach dem Alter der Heizung und der Fenster fragen und einfach sehen, wie der Allgemeinzustand des Hauses ist. Wenn es euch immer noch gefällt und auch vom angegebenen Preis her ins Budget passt, würde ich einen Bausachverständigen oder Architekten beauftragen um mit ihm das Haus anzusehen. Kostet um die 500,- bringt aber auch was wenn man selbst keine Ahnung hat.

Ich denke, wenn man die Preise eine Zeit lang beobachtet, kriegt man schon ein gewisses Gefühl dafür, was man ausgeben muss.

Wir haben übrigens ca. 3 Jahre gesucht bis wir unser Haus gefunden haben. Also, nichts überstürzen und vor allem, selbst bei der kleinsten Ungewissheit, Finger weg! Wir haben es jetzt schon öfter im Kleinen gemerkt, dass alles schief gegangen ist wo wir schon vorher nicht 100% sicher waren und es aber doch gemacht haben.

Beitrag von ayshe 02.05.10 - 09:26 Uhr

hallo,

du kannst dir einen gutachter holen, der eine wertermittlung macht, dir auch die punkte des sanierungsstaues aufführt und berechnet (gehört eben mit dazu).

einen architekten kannst du auch beauftragen, aber da würde ich mich erkundigen, ob er auch schwerpunkte im sanierungsberecih hat odr ob er nur neue 0815-häuser von der stange baut ;-)

Beitrag von papazei 02.05.10 - 13:18 Uhr

Wenn ihr echt keine ahung habt...und ihr habt was bestimmtes, dann ist gutachter die beste Wahl...sie kosten je nach Bundesland um die 500 Euro...es muss kein Architekt sein..genauso sind Ingenieure...gut..

www.hausinspektor.de

da haben wir unseren gefunden. Der Mann war genial, ich habe ihr dann privat kontaktiert..er kam, ging mit uns das ganze Haus durch, wies uns auf Mängel hin und hat uns exakt gesagt, was wir in das Haus reinstecken müssen..

und was war ? am Ende war es bis auf ein ct so, wie er vorhersagte..

du kannst dann die Gutachterkosten in die Finanzierung reinnehmen, wenn deine Bank eine Vollfinanztierung macht..

Lg Papazei