Mönchspfeffer???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von annabella1970 01.05.10 - 21:59 Uhr

Was bewirkt Mönchspfeffer?

Beitrag von aty-s 01.05.10 - 22:00 Uhr

Lese da: http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B6nchspfeffer

Beitrag von annabella1970 01.05.10 - 22:04 Uhr

Danke! Wo bekommt man den her?

Beitrag von aty-s 01.05.10 - 22:06 Uhr

siehe da: http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/380821_-moenchspfeffer-filmtabletten-100-stueck-ratiopharm.html

und in jeder anderen Apotheke :-)

Beitrag von dark-angel84 01.05.10 - 22:08 Uhr

Hallo Annabella,
würde es auf alle Fälle vorher mit deiner FÄ abklären, ob es bei dir Sinn macht Möpf zu nehmen...
Einfach so irgendwas schlucken ohne zu wissen wofür es gut ist, ist auch nicht so ideal...;-)
LG, dark-angel

Beitrag von aty-s 01.05.10 - 22:11 Uhr

Man kann es nehmen wenn man endlos Zyklen hat, da es ja pflanzlich ist. Wenn man nach drei Monaten merkt das keine Besserung in Sicht ist, kann man es absetzen, geschadet hat es dann ja nicht, da es ja keine chemie ist was man nimmt.
Und im anderen Jahrhundert haben die es auch angewendet um Unfruchtbarkeit vorzubeugen oder sogar fruchtbar zu werden.

LG Jes

Beitrag von dark-angel84 01.05.10 - 22:18 Uhr


Auch wenn es pflanzlich ist....
Mir ging es darum, dass man schon vorher wissen muß, für was man es nimmt und was es bewirken soll...;-)
#liebdrueck

Beitrag von aty-s 01.05.10 - 22:18 Uhr

Das ist ja richtig, nur wie gesagt bei endlos Zyklen, hatte ich a auch vorher, würde ich es probieren.

Beitrag von babe-nr.one 01.05.10 - 22:01 Uhr

soll den zyklus regulieren.

Beitrag von murmel69 01.05.10 - 22:30 Uhr

Meine Schwester hat drei Kinder mit Mönchspfeffer bekommen, das letzte mit 43 Jahren ;-)
Bei ihr war es wohl so, dass der Eisprung recht spät kam und dadurch die 2.ZH zu kurz war.

Allerdings habe ich das erst jetzt erfahren, als ich ihr erzählte, dass mein Frauenarzt mir Mönchspfeffer empfohlen hat.

Mönchspfeffer soll den Zyklus regulieren, wie die anderen schon geschrieben haben.

Interessant ist, dass sich auch mein normaler 28-30 Tage Zyklus nach 6 Wochen Einnahme wohl nach hinten verschiebt. Ich glaube ja nicht, dass ich schwanger bin, weil das Bienchen knapp daneben liegt und es in meinem Alter wohl eh ein Sechser im Lotto wäre.

Aber meine Temperaturkurve sieht jedenfalls nicht schlecht aus ;-)
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=504382&user_id=906973

Auf Verdacht würde ich das aber auch nicht einfach nehmen, wie gesagt es (kann) schon einiges bewirken und ich hoffe, dass es bei mir nicht alles durcheinander gebracht haben könnte.

Frag doch einfach Deinen Frauenarzt :-)

Beitrag von tosse10 01.05.10 - 22:34 Uhr

Hallo,

theoretisch ist noch alles drin. ES kann bis zu 3 Tagen vor der ersten höheren Messung stattfinden. Spermien überleben durchschnittlich 3 Tage in der empfängnisbereiten Zeit, bei sehr guten Voraussetzungen bis zu 5 Tagen
Habe jetzt nicht in die VK geguckt wegen deiner sonstigen Dispositionen.

Zu Ursprungsfrage: Mönchspfeffer kann sich durchaus unerwünschte Wirkungen haben. Er heißt ja deswegen Mönchspfeffer, weil er die Libido hemmt.

LG

Beitrag von annabella1970 01.05.10 - 22:42 Uhr

Na, da weiß ich nun auch nicht so recht, was ich machen soll. Werde einfach noch ein wenig abwarten... Danke!!!#augen