Inhalieren mit Salbutamol

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilah 01.05.10 - 21:59 Uhr

Hallo Zusammen,

meine 5 Monate alte Maus hat Bronchitis und Mittelohrentzündung und muss unter anderem mit Salbutamol inhalieren.
Wir haben jetzt ´nen Pariboy. Der Arzt hat und 3x täglich 4 Tropfen mit 3ml NaCL
verordnet. Er hat dann aber noch etwas von Max. 5 Minuten gesagt #kratz
Ich war total am ende nach einer schlaflosen Nacht mit Fahrt ins KH und allem drum und dran.
Naja jetzt habe ich die letzten 2 Tage also so inhaliert nur es bleibt da immer was im Behälter übrig und es dampft auch noch, das heisst das die 4 Tropfen nicht ganz inhaliert wurden... Eigentlich ja nicht SOOO ungewöhnlich da das ja laut Packungsbeilage eine eher hohe Dosis ist#gruebel
Nun frage ich mich aber doch ob ich das richtig verstanden habe, kann jetzt natürlich nicht anrufen.... im KKH haben wir schon einmal inhaliert und da hiess es bis es nicht mehr raucht....

Kennt sich jemand aus?

Vielen Dank schonmal.

Beitrag von nisivogel2604 01.05.10 - 22:02 Uhr

Das ist eine verdammt hohe Dosis. Wir inhalieren 2 tropfen auf 2ml Kochsalz bis es alle ist. Mehr als 3 Tropfen dürfen wir auf gar keinen Fall da Salbutamol die Kinder herzschnell macht.

lg

Beitrag von lilah 01.05.10 - 22:06 Uhr

Das dachte ich auch als ich die Packungsbeilage gelesen habe...
Aber nach Recherche im Internet und anderen Foren ist das wohl eine übliche Dosis bei so akuten Fällen, nur die Inhalieren meistens vollständig also 10-15 Minuten #kratz
Danke für die Antwort

Beitrag von rida1104 01.05.10 - 22:08 Uhr

...hey erstmal wünsche ich euch gute Besserung...

Meine beiden (3 Jahre, fast 6 Monate) haben auch Bronchitis...wir müssen täglich 4 mal inhalieren...
2ml NaCL mit 3 Tropfen Salbutamol....

wir inhalieren ca.10-15 Minuten...bis das Inhalat im Pari alle ist...so soll es auch sein...bis es nicht mehr raucht..ist völlig richtig...nur 5 Minuten inhalieren bringt ja nicht viel....

Lg rida1104

Beitrag von muddi08 01.05.10 - 22:09 Uhr

Hallo!

Ich arbeite auf einer Kinderstation, bei uns ist es so, dass die Tropfen nach Gewicht berechnet werden. Weiß aber nicht, wie. Aber 4 Tropfen sind eher wenig, und wir inhalieren dazu mit nur 2ml NaCl und das ganze über 10 Minuten.

Beitrag von lilah 01.05.10 - 22:15 Uhr

OK das hilft mir... Also dann werde ich ab morgen länger inhalieren. Bisher ist die Besserung mit Inhalieren, Antibiotikum und Hustensaft (Schleimlöser) leider nicht sooooooo ausgefallen wie ich es mir erhofft hatte. Der Schleim fliesst irgendwie nicht ab #schmoll Es raschelt und rasselt und hustet vor sich hin..... immerhin ist das Fieber runter

Beitrag von muddi08 01.05.10 - 22:21 Uhr

Ganz wichtig: Viel trinken!!! Hilft besser als sogenannte Hustenlöser, deren Wirkung eh bezweifelt wird. Ich mache unserem Sohn bei Husten immer Brustwickel mit Erkältungsöl oder -salbe. Ich finde, es hilft ihm. Und ich stell neben seinem Kopf(aber so, dass er nicht dran kommt) eine Schüssel mit überkochtem Thymian hin, sehr gut bei Husten.

Gute Besserung!

Beitrag von lilah 01.05.10 - 22:27 Uhr

JA trinken tut Sie genug. Ich lege Sie alle 2 Stunden spätestens an (zur Zeit auch Nachts)... und Beikost wird erstmal verschoben. Da sie die Flasche verweigert fällt Tee etc. leider aus, nur mit Löffel krieg ich mit Mühe und Not 20 ml in sie rein...
Wir haben ein Schüssel mit Kamillentee unterm Bett. Von Thymian und Erkältungsöl wurde uns in der Klinik abgeraten da das bei den Kleinen unter 2 Jahren nicht ungefährlich sein soll. Hatte die Tage vorher mit Thymian Myrre Balsam eingeschmiert...

Beitrag von muddi08 01.05.10 - 22:32 Uhr

Echt?
Das Erkältungsöl und Thymianbalsam ist von der Bahnhofsapotheke von Ingeborg Stadelmann, soll extra für Babys geeignet sein#kratz ...hmm, ich hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht, aber Kamille ist bestimmt auch gut.das mit dem trinken ist schon okay, wie du es machst. Bloß nicht mit Löffel stressen.Stillen reicht aus.

Alles Gute!

Beitrag von lilah 01.05.10 - 22:42 Uhr

Ja den Thymianbalsam hab ich auch gekauft weil er als einziger Eukalyptusfrei war aber ich hab ihn nur einmal benutzt... Da gehen die Meinungen weit auseinander...
Schau mal hier: http://www.br-online.de/bayern2/notizbuch/aetherische-oele-kinder-aroma-oele-ID1233582985689.xml

Beitrag von matiza 02.05.10 - 13:53 Uhr

Hallo,
ich bin Kinderkrankenschwester auf einer Pulmostation.
Die Dosierung ist völlig in Ordnung.
Du musst inhalieren bis es aufhört zu dampfen, das kann 10 Min sein aber manchmal auch länger. Wenn du nach 5 Min aufhörst hat deine Maus nicht die komplette Dosierung.
Ein Tipp: inhalier zusätzlich 3-4 mal tgl nur mit Nacl, damit sich der Schleim schön verflüssigt und abgehustet werden kann.
Wenn es nicht besser wird frag deinen KIA ob er dir nicht einen Aerochamber und ein Salbutamoldosieraerosol verschreiben kann, die sind viel effektiver.
Liebe Grüße und gute Besserung

Beitrag von lilah 02.05.10 - 16:26 Uhr

Vielen Dank für die Tipps.
Werden wir machen, allerdings finde ich schon das es besser wird... aber wir haben ja auch noch Antibiotikum (wegen der Mittelohrentzündung) und Hustensaft zusätzlich... Naja ich werde mir am Montag eh nochmal einen Termin bei einem anderen Kinderarzt geben lassen und den dann darauf ansprechen.