Geschwister in einem Zimmer - wie lange geht das gut?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von supikee 01.05.10 - 23:17 Uhr

Hallöchen,

das ist dann eine Frage an die Mehrfachmütter.
Nur zur Info: Bei uns ist es nicht der Fall...mein Sohn hat ein eigenes Zimmer, meine Tochter auch (sie ist nur noch zu klein, um es zu "benutzen" ;-)).

Unsere Kinderplanung ist jedoch noch nicht abgeschlossen und so wird das dritte Kind zusammen mit Tabea in ein Zimmer kommen. Die Frage ist nur: Wie lange geht sowas gut?? Deshalb wollte ich mich mal durchfragen, wie das bei euch so läuft.
Unsere Wohnung hat 130qm, die Zimmer sind relativ groß.

Ich war damals 7 Jahre mit meinem 5 Jahre älteren Bruder in einem Zimmer...mir hat es nix ausgemacht, mein Bruder fand es wohl nicht so prickelnd, zumindest die letzten zwei Jahre.

Welche Kinderzimmer sind noch "geteilt"?

Lieben Dank schon mal für eure Antworten..

Verena

Beitrag von hedele 02.05.10 - 07:27 Uhr

Hallo,

also, da wir uns eine 3-Zimmer Wohnung gekauft haben, weil wirklich nur ein Kind geplant war, aber später hatl doch wieder Kinderwunsch kam, teilen sich nun meine beiden - 7 Jahre und 2 Jahre - das Kinderzimmer seit Dezember 2008.

Ganz ideal ist es natürlich nicht, aber es ist machbar!

Wir beabsichtigen aber in ca. 2 Jahren auszuziehen, damit jede ein eigenes Zimmer bekommt. Kann natürlich auch länger dauern, wer weis wie schnell wir was finden.

Nachbarn von uns haben zwei volljährige Kinder, der Junge wohnt noch zu Hause, bei der Tochter bin ich nicht ganz so sicher, aber auf jeden Fall haben die auch eine 3-Zimmer Wohnung so wie wir und die haben da auch zu viert gewohnt, war schon ganz oft versucht zu fragen, wie die das geregelt haben in dem Alter... Wohnzimmer umzuwandeln in Wohn/Schlafzimmer für uns und unser Schlafzimmer ins Kizi umzuwandeln, steht für uns nicht im Raum. Das möchte ich nicht.

Lange Rede kurzer Sinn. es ist machbar;-)

Beitrag von mimi1977 02.05.10 - 11:16 Uhr

Hallo,

ich habe bis zu meinem 17. Lebensjahr mein Zimmer (25 m2) mit meinen beiden Brüdern (5 und 10 Jahre jünger) geteilt und es überlebt.
Das Theater heutzutage, dass jeder sein eigenes Zimmer braucht, dasss kann sich nunmal nicht jeder leisten.

Ich kenne genügend Familien, denen es wie uns ging und die Kinder sind heute alles normale Erwachsene... irgendwie hatte man doch genug Freiraum!

mimi

Beitrag von snaky18w 02.05.10 - 12:26 Uhr


Hallo!

Meine Kinder sind erst fünf und drei, die beiden teilen sich ein Zimmer. Wir möchten nächstes Jahr in ein Haus ziehen und soll es auf jeden Fall zwei Kinderzimmer geben. Auch wenn es anfangs ein Schlaf-und Spielzimmer geben wird. Denn irgendwann braucht jeder der beiden ein Zimmer.

Mit 14 habe ich (Bruder 13) ein eigenes Zimmer bekommen und das war auf jeden Fall zu spät. Gründe dafür gibt es einige, warum ich das nicht schön fand. ;-)

Gruß Snaky

Beitrag von loonis 02.05.10 - 16:31 Uhr




Unsere Kids teilen sich auch 1 Zimmer ...sind 7 u. 3 Jahre alt ...
Wir haben 04 unsere ETW gekauft.
Es läuft hier wirkl. alles super ,kann nichts neg. berichten.
Wir haben auch nicht vor umzuziehen etc.

Ich habe mir früher auch 1 Zimmer mit meinem 6 Jahre jüngeren Bruder geteilt ,bin mit 19 ausgezogen...
fand es nicht schlimm.

LG Kerstin

Beitrag von s_jehle 02.05.10 - 19:01 Uhr

Huhu Verena,

wir haben uns 2005 ein Reiheneckhaus gekauft, dass aus 2 Wohnungen besteht...eine 110qm große 4 Zimmerwohnung und eine 50qm 2 Zimmerwohnung, wo aktuell noch vermietet ist.
Eigentlich waren ursprünglich nur 2 Kids geplant, aber irgendwann kam halt doch nochmal ein KIWU auf #schein So kam dann 2008 unsere Maus auf die Welt. Aktuell sieht es jetzt bei uns so aus, dass die Kleine allein ein Zimmer hat und die Jungs, 6 und 4 Jahre, sich ein Zimmer teilen und es geht sehr gut, nur hat sich unsere Situation nochmal geändert und es hat sich ungeplant für August Nachwuchs eingeschlichen #schein. Es ist jetzt so geplant, dass ab nächstes Jahr spätestens April wir dann die 2 Zimmerwohnung auch noch mitbenützen und wir dann so mehr Platz zu sechst haben...die Jungs werden aber vorerst trotzdem noch zu zweit in einem Zimmer schlafen und bekommen dafür ein schönes Spielzimmer...wenn die zwei dann Ihr eigenes Zimmer brauchen, wird das Spielzimmer aufgelöst und so hat dann jedes Kind ein eigenes Zimmer;-)

LG Silke

Beitrag von sillysilly 03.05.10 - 11:09 Uhr

Hallo

ich denke es kommt auf das Temperament, Charakter und das Geschlecht der Kinder an.
Gleichgeschlechtige Kinder können meiner Meinung nach ewig zusammen bleiben, wenn der Altersunterschied nicht zu groß ist.

Bei Geschwistern verschiedenen Geschlechts würde ich die Kinder so mit 8,9 Jahren trennen, wenn möglich.


Meine beiden Mädchen teilen sich ein sehr großes Zimmer und die werden bis zum Tag des Auszuges ein Zimmer teilen.
Unser Jüngster ( Sohn ) hat ein kleines Kinderzimmer alleine.

Wir haben es so aufgeteilt, da die Mädchen jetzt schon denselben Tagesrhythmus haben, gleiche Interessen und so ungeniert ihren Kleinkram rum liegen lassen können.
Das Zimmer meines Sohnes ist Kleinzeugfrei und das ist mir wichtig.

Wobei meine Mädchen auch gerne zusammen ein Zimmer teilen, vor allem weil keine der Beiden alleine schlafen will.
Sie sind auch nicht ganz 2,5 Jahre auseinander und haben jetzt mit 5 und 3 schon dieselbe Spiel und Interessenswelt.

Früher hatten Kinder fast nie ein eigenes Zimmer, zumindest nicht am Anfang.
Dann wurde es "in", daß jedes Kind ein eigenes Zimmer haben muß. Sozusagen als Status.
Jetzt müssen die Leute aber wieder kleiner Wohnen, das Geld wird knapper, und gerade in den Großstädten sind die Mieten kaum bezahlbar.
Da rutschen die Kinder wieder mehr zusammen.

Grüße Silly

Beitrag von zoe0212 03.05.10 - 12:47 Uhr

Hallo!
Mein Mann hat sich mit seinem 11 Monate jüngeren Bruder 25 Jahre das Zimmer geteilt. Das ist jetzt das Extrembeispiel. Ging wohl immer gut. Freundinnen wurden nie mit nach Hause gebracht...
Freunde von uns haben 3 Mädchen (7,5,4). Sie haben auch nur 1 Zimmer zusammen. Hier wäre allerdings genug Platz, dass alle Kinder ihr eigenes Zimmer haben könnten, aber die Mädels wollen unbedingt alle zusammen schlafen.
Bekannte von uns haben 4 Kinder, 2 Jungs, 2 Mädchen, alle schlafen in einem Zimmer. Sie haben noch ein sehr grosses Spielzimmer.
Wir selbst haben 3 Kinder. 1 Mädchen und 2 Jungs. Die Jungs teilen sich ein Zimmer. Wir müssten umziehen, um jedem Kind das eigene Zimmer zu ermöglichen.
Wenn die Kinder es nicht anders gewöhnt sind, ist das sicher nicht das Problem. Ich denke, es kommt auf den Alterabstand und auf die Geschwisterkonstelation (Junge-Mädchen) drauf an. Gleichgeschlechtrige kann man sich länger in einem Zimmer zusammen lassen.
LG zoe0212

Beitrag von spoalau 04.05.10 - 13:13 Uhr

Hallo Verena !
Wir haben 2 Mädels (7+4) jahre in einem Zimmer. Bis vor einem Jahr haben die zwei sich beim spielen oft gezankt, hauptsächlich weil die jüngere die rabiatere ist. Nachdem wir aber das Zimmer renoviert und jeder seinen eigenen Bereich im Zimmer hat, spielen die beiden toll zusammen.
Ich denke so ein gemeinsames Zimmer schweißt auch zusammen, jedoch brauchen beide auch Platz sich zurück zu ziehen.
Wir planen jedoch nun einen hauskauf und ich find es dann auch schöner, wenn jeder sein eigenes Zimmer hat und sie sich auch mal synchron zu Hause verabreden können oder jemand zum Übernachten einladen können.

Gruß
alex

Beitrag von kikpower 04.05.10 - 13:39 Uhr

Hallo,

meine beiden Jungs hatten von Anfang an immer ein Zimmer zusammen.Auch jetzt noch wo ihre Schwester da ist(sie hat ein eigenes Zimmer).Keiner von den beiden hat jemals ein eigenes Zimmer gewollt.Auch jetzt wenn der große mit einer Freundin kommt ,gibt es keinen Stress.Entweder ist der andere dann bei seinen Freunden ,oder er kommt zu uns ins Wohnzimmer.Allerdings sind meine beiden auch nur 2 Jahre auseinander,ich weiß nicht wie es gewesen wäre wenn der Altersunterschied größer gewesen wäre.

Lg
Tanja

Beitrag von yamyam74 04.05.10 - 17:41 Uhr

Wie lange das bei Bruder und Schwester gut geht, kann ich Dir nicht sagen, aber unsere beiden Ältesten Jungs teilten sich ein Zimmer, bis sie 9 und 10 waren. Das ging immer gut und obwohl sie schon lange lange ihre eigenen Zimmer haben, "treffen" sie sich zum schlafen immer noch in einem Zimmer, um zu quatschen vor dem Einschlafen:-)
Unsere beiden noch Jüngsten sind jetzt 2,5 und 4,5 und teilen sich auch ein Zimmer. Wenn da mal einer bei Oma oder Tante schläft, kann derjenige zu Hause sehr schlecht einschlafen und Streit gibt es auch selten.

LG

Beitrag von moewe2027 04.05.10 - 17:48 Uhr

Hallo Verena,

meine Beiden müssen sich auch ein Zimmer teilen. Die Große ist 9, der Kleine ist 7, optimal ist es mit Junge und Mädchen zwar nicht, aber ein weiteres Zimmer ist nun mal nicht vorhanden. Wir haben irgendwann die Möglichkeit, eins der Kinder in den Keller "auszulagern" (über Gegensprechanlage verbunden), aber dafür sind sie mir beide noch zu klein. Zur Erklärung, wir wohnen in der 1. Etage, Schwiegereltern im Erdgeschoß, der Keller ist ausgebaut mit Partykeller, Büro u.ä..
Ein paar Jahre werden sie sich schon noch gedulden müssen.

Grüße
moewe2027;-)