Verreisen in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kingranchgirl07 02.05.10 - 02:33 Uhr

Sooo...ich hab mal ne Frage ...

ich wohne in Colorado,dass hier ca. 2600 Meter hoch liegt!!
Neachsten Monat wollen meine Eltern kommen und wir wollen nach Las Vegas mit ihnen fahren!!Las Vegas liegt allerdings nur 610 Meter hoch!!Wenn wir fahren bin ich ungefaehr in der 17.SSW!!!Was denkt ihr...macht der grosse Hoehenunterschied was aus...und auch dann,wenn wir wieder zurueck fahren???Von Vegas zu mir heim sind es 12 Std. fahrt!!!!

Hoffe doch,dass es in Ordnung geht oder???Was auch noch dazu kommt bevor wir nach Vegas fahren bin ich am Grand Canyon und da ist es ca. 3000 Meter hoch!!Und zwischen GC und Vegas sind es nur 5 Std. Fahrt...ist da der Hoehenunterschied zu schnell oder bin ich das jetzt gewoehnt von hier, wo ich lebe????

Danke ...wuerde mich auf antwortan freuen!!!!:-)

Beitrag von maischnuppe 02.05.10 - 08:56 Uhr

Öhm#kratz Keine Ahnung, frag mal deinen Gyn.

Beitrag von brausepulver 02.05.10 - 09:16 Uhr

Was soll das Problem sein?

Gute Reise.

Beitrag von cahahi 02.05.10 - 10:17 Uhr

#kratz Ich verstehe dein Problem auch nicht so ganz.

Ich bin in meiner Schwangerschaft in Urlaub geflogen. Was meinst du, wie groß da der Höhenunterschied ist? :-p

Du macht dir über Höhenunterschied nen Kopf? Dann würde ich eher über die 12 Stunden Fahrt nachdenken. Darauf hätte ich keine Lust. Egal ob schwanger oder nicht!

Beitrag von lucccy 02.05.10 - 13:51 Uhr

Hallo,

Du wärst mit Deiner Frage sicherlich besser im Schwangerenforum aufgehoben.

Aber zu Deiner Beruhigung: der Höhenunterschied wird ja relativ langsam bewältigt (wenn ich das mal mit dem Tauchen vergleiche, wo ein zu schnelles Auftauchen gefährlich sein kann). Da würde ich keine Sorgen haben, denn der Körper hat ja Zeit sich nach und nach anzupassen. Allerdings würde ich Dir raten, regelmäßige Pausen einzuplanen.

Gruß Lucccy