Was tun gegen eiternde Wunden?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von fibi7 02.05.10 - 08:02 Uhr

Hallo,

hab mal wieder eine recht spezielle Frage.

Ich hab am KNie nun seit vier Wochen eine Wunde. Erst war der Verdacht auf Borreliose, nun sind die Ärzte der Überzeugung, dass eine toxische Reaktion auf ein Arzneimittel ist.

Anfangs haben wir es steril zugedeckt, dann, als sich genügend Schorf gebildet hatte offen gelassen. Aber es hat sich untendrunter viel Eiter gebildet. Der lief dann irgendwann auch raus. Also wieder zugedeckt und häufig Verband gewechselt.

Am vergangenen Donnerstag war ich wieder beim Arzt, dem hat es auch nicht gefallen und er hat das entzündetet GEwebe weg geschnitten und die Wunde mit so einem speziellen Gelpflaster abgedeckt.

Das hab ich aber nicht vertragen. Nach zwei Stunden war der Juckreiz wirklich schlimm, alles drunter hat rot ausgesehen. Und vorm Schlafen gehen hab ich es dann durch ein herkömmliches steriles Pflaster ersetzt.

Dieses hab ich nun jeden Tage gewechselt, aber es eitert weiter.... Ich hab die Stelle auch jeden Tag mit sterilen Kompressen ausgewischt und hab mit Octenisept desinfiziert. Genauso wie es der Arzt gesagt hat. Es tut auch immer weh, wenn man drauf oder dran kommt. Das Gewebe drum herum ist geschwollen.

Nächste Woche bin ich sowieso wieder beim Arzt wege einer anderen Sache..

Habt ihr noch eine Idee?

Liebe Grüße
Alex

Beitrag von esk 02.05.10 - 11:33 Uhr

hallo!

so richtig helfen kann ich dir nicht, da braucht man bestimmte materialien.

das gelpflaster könnt gewesen sein, damit die wunde feucht bleibt, so hätt ich sie auch verbunden... du könntest sterile kompressen mit sterilem wasser tränken und ie aller paar stunden wechseln. ist halt blöd am knie. trockenes pflaster drüber würd es wieder austrocknen bzw würd es durchweichen und dann kämen wieder keime rein. es gibt so folienpflaster, das wär was.

mit nem trockenen pflaster reißt du die wunde immer wieder neu auf.

das gelbe das du beschreibst könnt auch fibrin sein, ist nicht immer leicht zu unterscheiden. ei indiz wär, dass du eiter einfach wegwischen kannst, fibrin nicht so. und das laß besser drauf.

naja, vielleicht war wenigstens ein denkanstoß bei? ich muß immerrwieder hoch, weil mein freund nicht mit 2 kindern klar kommt grade, so leidet die konzentration...

lg, esk