Knöllchen ohne Foto, rechtens?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von pummelchen74 02.05.10 - 09:36 Uhr

Guten Morgen,

mein Mann ist vor drei Wochen in Köln geblitzt worden, das Auto ist auf meinen Namen zugelassen.
Am Freitag haben wir dann das Knöllchen bekommen und sollen 20 Euro bezahlen.
Bei dem Schreiben ist weder ein Foto wo mein Mann als Fahrer zu erkennen ist, noch ein Foto vom Nummernschild.
Ist das so rechtens? Es könnte ja jeder behaupten.
Kenn das nur so das Fotos dabei sind.

Wäre über Antworten dankbar, ansonsten werd ich morgen mal dort anrufen.


LG Pummelchen

Beitrag von picaza 02.05.10 - 09:44 Uhr

Hi,

ich hatte noch nie ein Foto dabei. Das wird wohl so in Ordnung sein.
Wenn sich Dein Mann allerdings IMMER an die Höchstgeschwindigkeit hält und NIE bei dunkelgelb über die Kreuzung fährt, solltest Du vielleicht ein Foto anfordern. Sie haben sicher eins in den Akten! ;-)

LG

Beitrag von danymaus70 02.05.10 - 09:45 Uhr

HI,

ich bin auch schon geblitzt worden. Es war noch nie bei mir ein Bild dabei.

außerdem kannst du doch, wenn es berechtigt ist Widerspruch einlegen.

Es gibt keine Pflicht, die Bilder mitzuschicken.

LG Dany

Beitrag von mami2kids 02.05.10 - 10:23 Uhr

Also ich hatte bisher IMMER ein Foto dabei!

In schwarz/weiss, wo ich deutlich zu erkennen war..einmal hab ich gedankenverloren an meine Nägel geknabbert #hicks

Beitrag von firewomen73 02.05.10 - 10:38 Uhr

hi!

bei uns war das "immer" so:

wenn wir in einem anderen landkreis geblitzt wurden,aus dem wir nicht kommen,war ein foto bei!

wurde von uns einer geblitzt,aus unserem LK,war kein foto bei!

lg nicole! #schein

Beitrag von kollege23 02.05.10 - 11:09 Uhr

Huhu!
Ich wurde auch letzten monat 2x geblitzt#schwitz (in 10 Jahren Führerschein die erstenmal ;-)) und da war jedesmal ein schönes S/W bild dabei wo ich mich eindeutig erkennen konnte! Das Auto ist auf meinen Mann zugelassen.
lg

Beitrag von goldtaube 02.05.10 - 11:29 Uhr

Lies mal hier:
http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=40182&;

Beitrag von blinkingstar 02.05.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

ich wurde letztes Jahr selbst in Köln geblitzt. Ich hatte auch kein Foto dabei, es ist auch so gültig.
Ich habe jedoch da angerufen und habe mir das Foto kostenfrei zusenden lassen (war mein erstes Blitz-Knöllchen und ich wollte mein Gesicht sehen :-D ).

Greetz
Blinking#stern

Beitrag von nick71 02.05.10 - 14:56 Uhr

"Es könnte ja jeder behaupten."

Dass er geblitzt wurde, wird schon seine Richtigkeit haben...da mach dir mal keine Sorgen.

Das Foto liegt bei der Behörde und kann entweder angefordert (die sind m.W. allerdings nicht dazu verpflichtet, es euch zuzuschicken) oder vor Ort eingesehen werden.


Beitrag von piep1988 02.05.10 - 15:13 Uhr

>>Dass er geblitzt wurde, wird schon seine Richtigkeit haben...da mach dir mal keine Sorgen. <<

Nur die Frage, ob das Gerät noch den Vorschriften entspricht, das Bedienperson ausreichende Ausbildung genossen hat, etc.... .