Schreibweise Mädchenname ! ! !

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von ml77 02.05.10 - 09:54 Uhr

Hi Ihr,

bräuchte Eure Meinung.

Unsere Tochter soll Mia Madlen heißen ! ! !

Möchte eingntlich das man den Zweitnamen so schreibt
wie er oben steht.

Meine auch ich hab das schön öfter so gelesen aber wenn man nach dem Namen in den Namensverzeichnissen/listen sucht findet man immer nur "Madeleine" oder" Madelaine"

Was sagt Ihr dazu. Oder müsste man dann eher Madleen schreiben, damit er auch wie Madeleine ausgesprochen wird.

Lieben Gruß

ml77

Beitrag von superaen 02.05.10 - 10:06 Uhr

Hallo!
Madlen wird so gesprochen, wie es geschrieben wird - also "Madleeen".
Madelaine/Madeleine ist ist französisch und wird "Madlääään" ausgesprochen - mit ganz langem "ä". Nur in Gebieten mit bestimmten Dialekten spricht man es - eigentlich fälschlicherweise - mit "e".

Wie soll dein Name denn nun genau gesprochen werden?

LG
Anne

Beitrag von ml77 02.05.10 - 11:08 Uhr

Madlen soll wie Du schon schreibst wie Maldeeen ausgesprochen werden, also mit "e"

Dann bin ich ja froh und kann meinen Mann überzeugen.

Vielen Dank.

LG

Beitrag von bienja 02.05.10 - 10:13 Uhr

ich würde ihn

Madelaine schreiben!

lg

Beitrag von canadia.und.baby. 02.05.10 - 10:21 Uhr

Ich würde es Mia Madlene schreiben !

Mhh ich denke es muss euch gefallen!

Beitrag von 19jasmin80 02.05.10 - 10:37 Uhr

Ich würd es schreiben wie Du - Mia Madlen #pro

Beitrag von blaue-blume 02.05.10 - 11:18 Uhr

hi!

madlen sieht furchtbar aus, finde ich...so richtig eingedeutscht.
madleen ist auch nicht viel besser.

das ist, als würde man zb. jennifer tschennifer schreiben...brrrr...

ich würde auf jeden fall die originale schreibweise, madeleine, nehmen...

lg anna

Beitrag von dominica 02.05.10 - 11:31 Uhr

Hi,

unsere Tochter heißt Madeleine, ganz bewußt in dieser Schreibweise. #verliebt.
Kann schon sein, daß wir es falsch aussprechen, also auch eher mit langem ee, aber alle anderen Schreibweisen gefallen mir nicht und sehen für mich "falsch", eingedeutscht oder einfach unvollkommen aus.

Hier kannst Du Dir die korrekte franszösische Aussprache anhörn: http://de.bab.la/woerterbuch/franzoesisch-deutsch/madeleine

Grüße Dominica mit Madeleine und #schwanger Lian iside.

Beitrag von blauviolett7 02.05.10 - 12:34 Uhr

Ich würde Mia Madeleine schreiben. Madlen sieht sehr eingedeutscht aus und dann gibt es bestimmt viele, die nicht wissen, dass man das "e" lange ausspricht... dann kommt da nachher MADDLEN raus.

LG

Beitrag von schnuppell 02.05.10 - 13:16 Uhr

Hi,

bisher habe ich den Namen "Madlen" nur während meines Studiums im Osten gesehen. In NRW habe ich bisher nur Madelaines gesehen, was ich ehrlich gesagt auch sehr viel schöner finde. Madlen erinnert mich an Made oder Matt, beides keine schönen Assoziationen.

Und - sorry, ist nicht böse gemeint - es klingt ungebildet...Als ob man nicht wüsste, wie man diesen französischen Namen schreibt. So wie Schantal...

Vom Klang her finde ich den Namen toll, aber mit der französischen Schreibweise!

LG

Beitrag von lachris 02.05.10 - 14:22 Uhr

oder Schaklin

Als man mir die Geburtsurkunde vorgelegt hat, fiel es mir echt schwer einen entsprechenden Komentar zu verkneifen...

Beitrag von rebecca2906 02.05.10 - 14:26 Uhr

Hi!

Entweder Madleen oder - und das ist viiiel schöner - Madeleine!

Gruß
Rebecca

Beitrag von katjafloh 02.05.10 - 14:40 Uhr

Ich wäre auch für die ursprünglich französische Schreibweise Madeleine. Du kannst es aber auch Madlen schreiben, den Namen gibt es. Hier, hab ich im Internet gefunden:

Madlen ist die Kurzform von Magdalene und kommt ursprünglich aus Frankreich, dort wird der Name allerdings Madeleine geschrieben.
Diese Schreibweise (eingentlich Madeleine) entstand in der ehemaligen DDR.

- Madlena (obersorbisch, deutsch)
- Madlene, Madlen (deutsch)
- Madlenka, Lenka (tschechisch, sorbisch)


LG Katja

Beitrag von gussymaus 02.05.10 - 15:11 Uhr

ich würde ja nun vermuten, dass das französische madlène erwünscht ist... aber ich denke das dürft ihr festlegen wie ihr wollt... wir haben die eigentlich überflüssigen dehnungs-h's bei zwei nderer kinder auch weggelassen, auch wenns eigentlich mit geläufiger wäre (wie z.B. Tomas statt Thomas)

Beitrag von stef68 02.05.10 - 17:06 Uhr

Hallo,

ich hatte mal eine ähnliche Frage (mit ähnlichen Antworten) hier drin. Wollte eigentlich auch als 2.Namen Madlen. Ich persönlich bin ja der Auffassung, ich lebe in Deutschland und hätte deshalb auch gerne einen deutschen Namen. War dann aber doch verunsichert und schließlich waren wir bei Marlen gelandet. Am Schluß wurde es jetzt doch ein ganz anderer Name, aber vielelicht wäre Marlen für Euch ja auch eine Alternative? Mia Marlen klingt auch sehr gut finde ich. :-)

LG
Stef

Beitrag von schneckerl_1 02.05.10 - 20:54 Uhr

Hallo,

ich würde "Madeleine" schreiben (und Madleen gesprochen).

LG