Endometriose

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von ulli10 02.05.10 - 10:18 Uhr

Hallo,

hatte am Mittwoch eine BS, da wurden mehrere Endoherde und eine Verwachsung entfernt.
Jetzt soll ich eine 4-monatige GnRH-Therapie machen, also künstlich in die Wechseljahre versetzt werden.

Da gibt es ja so viele unterschiedliche Therapien, was hattet ihr denn so, Spritzen, Pille, Nasenspray.......??
Wie habt ihr das Vertragen und hattet ihr wirklich länger Ruhe mit der Endo?

Danke schonmal

Beitrag von engel-ina 02.05.10 - 10:41 Uhr

Hallo ulli10,

bei mir haben die 2006 fest gestellt das ich Endo. und Verwachsungen sowie das meine Gebermutter nicht so liegt wie es sein soll...habe nach der ersten BS 3-Monate Spritzen(künstliche Wechseljahre) bekommen dann musste ich noch mal eine BS machen lassen da haben die Verwachsungen und die Gebermutter gerichtet danach habe ich für ein Spritzen bekommen um den Eisprung zu verlängern und Liebe auf Rezept was nicht gerade Romantisch ist aber es hat nicht geklappt mit einer Schwangerschaft und da hat meine FÄ mir geraden die Pille für eine weile um den Zyklus einzustellen naja habe das für 3-5 Monate auch gemacht...
Nun nach den 2 OP's und es ist nichts passiert keine Schwangerschaft und nun war ich Okt.09 noch mal zu BS und wieder Verwachsungen und der linke Eierstock war zu aber keine Endo.mehr ...aber Schwanger bin ich immer noch nicht...

Alles Gute...
LG engel-ina

Beitrag von emmy06 02.05.10 - 11:44 Uhr

Kinderwunsch seit etwa 2000

Endometriose Grad 3-4 festgestellt September 2003

Erste OP mit Entfernung der Schokoladenzyste und vereinzelter Herde ebenfalls September 2003

Dann 3 Monate künstliche Wechseljahre mit Enatone Gyn Depot als Spritze. Vertragen hab ich es so lala - hatte halt viele typische Wechseljahrssymptome in der Zeit. Angeschlagen hat die Therapie aber nicht wirklich, da ich weiterhin leicht meine Periode bekam.
Im Anschluss dann eine weitere OP im Januar 2004/ in einer Spezialklkinik in Westerstede (hoch im Norden ;-) )

Danach habe ich jede weitere Behandlung verweigert!! Solte eigentlich noch eine weitere Behandlung mit der Pille Valette machen....


Erstmalig schwanger wurde ich dann im März 2007 (nach 7 Jahren Kiwu) unser Sohn ist nun 2,5 Jahre


Erneut schwanger Dez. 2008 nach 6 Monaten (leider ELSS)
Erneut schwanger Feb. 2009 (Spontanabort)


Zur Zeit wieder schwanger in der 20. Woche Alle Schwangerschaften entstanden spontan und ohne Zutun der Medizin.



LG und alles Gute