OP ja oder nein ?!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bianca153 02.05.10 - 11:47 Uhr

Hallo

Mein Sohn ( fast 4 J. ) hat eine Vorhautverengung.
Er hat keine Entzündungen, Schmerzen etc., aber sein Penis bläht sich beim Pipi machen immer auf.

Am Freitag ( zur U8 ) sagte mir die KÄ, das man da was machen müßte und rät mir zu einer OP.

Jetzt habe ich mich aber im Netz mal durchgewühlt und gelesen, das es oft nicht nötig ist, in diesem Alter eine Beschneidung machen zu lassen.

Ich weiß nicht so recht, was richtig ist.

Ich möchte meinen Sohn gern eine OP ersparen, aber das er später mal Probleme mit seinem guten Stück hat, möchte ich auch nicht.

Sollte man sich da noch eine 2. Meinung einholen ?

Bin für jeden Tipp dankbar.

LG
Bianca

Beitrag von pinki_pooh 02.05.10 - 12:20 Uhr

oftmals ist die vorhaut auch nur an 2-3 stellen verklebt, d.h. sie kann mit einem "Löffel" gelöst werden... aber ich denke, das wird auch unter einer narkose gemacht..

Beitrag von daniko_79 02.05.10 - 12:27 Uhr

Hallo

meine beiden hatten das Problem auch , wir mussten keine Op machen lassen , haben mit Saöbe geschmiert .. hat bei meinen beiden geholfen . Der Kleine meiner Freundin ist auch um eine Op drum rum gekommen , bei Ihm wurde es gezupft .. google mal danach .

Dani

Beitrag von perserkater 02.05.10 - 12:48 Uhr

Hallo Bianca

Ich würde immer eine Beschneidung vermeiden wenn es geht. Kannst dich auch hier mal durchwühlen: http://www.phimose-info.de/

LG

Beitrag von bianca153 02.05.10 - 13:00 Uhr

#danke für Eure Antworten und Links

LG
Bianca

Beitrag von hippychick 02.05.10 - 13:26 Uhr

Ich denke, wenn er keine Beschwerden hat, wuerde ich warten, es mit Salbe probieren ( bei vielen hat wohl alleine das massieren mit zb bepanthen geholfen)

Mein Sohn hatte auch eine Verengung, er hatte Blasenentzuendung, blutete beim Pipimachen und es war eigentlich meistens rot und entzuendet....
Vielleicht findest du einen Kinderurulogen?

Alles Gute

Beitrag von mama-nadja 02.05.10 - 16:04 Uhr

Mein Kinderarzt sagte das man (solange keine Schmerzen und Entzündungen auftreten) nicht vor Schulbeginn bzw 6 Lebensjahr operieren sollte da die Verengung/Verklebung bis zu diesem Alter normal sei.

Probiere es mal zuerst mit den entsprechenden Salben....

Wir hatten am Dienstag eine OP da bei uns die Salbe nicht geholfen hat......

Ich kann Dir sagen es ist nix schönes.... die zeit danach!!!

Mein Zwerg (fast 7 Jahre alt) hat immer noch leichte Schmerzen und weigert sich eine Unterhose an zu ziehen da das " so schlimm scheuert"
Er läuft seit Dienstag nur unten ohne rum.....

Bin froh wenn alles wieder gut ist!

LG Nadja

Beitrag von etwas 04.05.10 - 22:41 Uhr

...aber offensichtlich waren meine Worte, meine Tipps usw. nicht einmal eine Reaktion wert...

Leid tut mir der Junge.

Beitrag von mama-nadja 05.05.10 - 09:25 Uhr

Schade das man hier immer direkt persönlich angegriffen wird! #schmoll

Ich bin nun mal nicht täglich online!

Ich habe Deine Mail erst einige Tage NACH der OP gelesen!!!

Da war es sowieso schon zu spät!!!

Beitrag von sohnemann_max 02.05.10 - 18:00 Uhr

Hi,

bei einer Vorhautverengung würde ich es lieber jetzt gleich machen lassen als später.

Mein Mann z. B. hatte eine und die wurde erst gemacht, als er schon 16 Jahre alt war. Für ihn war es Schlimm und er kann sich jetzt immer noch erinnern.

Unser Sohn hatte auch eine Vorhautverengung und wir haben es letztes Jahr machen lassen. Zusammen mit dem Hodenhochstand und einem Leistenbruch. Es ist super verheilt, er hat keine Probleme später und erinnern kann er sich auch nicht wirklich.

Ist alles super verlaufen, gut verheilt und halb so schlimm.

Ich würde es machen lassen. Hat ja nichts mit einer "echten" Beschneidung zu, also mit religiösem Hintergrund.

LG
Caro mit Max bald 6 Jahre und Lara 11 Monate

Beitrag von arienne41 02.05.10 - 19:07 Uhr

Hallo

Ich habe 3 Söhne.

Keine wurde beschnitten.

Wir wir das schafften?

Es durfte keiner daran rumschieben außer die Jungs selber.

Kein Arzt testete das und es erschreckt mich immer wieder.

Eine Vorhautverengung bzw verklebung ist normal.

Mit 5-6 Jahren erledigt es sich von selbst.

Aber nein die Ärzte von heute meinen daran rumschieben zu müssen. Was Tausende von Jahren funktionierte soll nicht mehr stimmen? Das glaube ich nicht.

Mein konnten mit ca 5 ihre Vorhaut zurückschieben erst ein wenig irgendwann ganz.

Natürlich verdiente dann keiner Geld damit da nichts operiert werden mußte

Beitrag von hutzelinchen2004 02.05.10 - 19:31 Uhr

Hallo,
auch mein Sohn hat eine Vorhautverengung ( ist auch bei der U aufgefallen ). Haben dann einen Termin beim Urulogen Gemacht, dieser hat mich dann direkt u einer OP überredet. Als ich dann zu Hause war, habe ich erst mal ein bißchen gegoogelt und mich auch hier im Forum mal schlau gemacht.
Es gab dann " den " Tipp mit Bepanthen Augen- und Nasensalbe ( da sie nicht brennt ) es täglich zu cremen. Wir haben dies 2x täglich gemacht und siehe da, nach einer Woche konnte er die Vorhaut schon etwas weiter zurück schieben, jetzt nach 2,5 Wochen geht sie schon komplett zurück. Ich habe den OP Termin erst einmal abgesagt und für nächste Woche einen Kontrolltermin bekommen.
Ich konnte es erst nicht glauben, habe mir aber dann gesagt, es ist ein Versuch wert und siehe da: es hat geklappt.
Versucht es doch einfach mal und in der Badewanne auch immer mal probieren ( allein schon zum sauber machen).
hutzelinchen

Beitrag von dorin13 02.05.10 - 22:07 Uhr

Hallo!

Und was ist wenn ihr dann ne Weile nicht mehr cremt??

Wir haben ein Jahr lang brav gecremt und immer wenn wir vier drei Woce Pause machten ging sie nimmer zurück.

Nun werden wir doch einen OP Termin brauchen!!

Leider!!


Euch viel Glück


lg


Dori

Beitrag von bianca153 02.05.10 - 21:59 Uhr

Ich danke Euch allen für Eure Antworten.

Schön zu lesen, das es bei den meisten auch so ging ohne OP.
Dann hoffe ich mal, das es bei uns auch so klappt.

LG
Bianca

Beitrag von cherry19.. 02.05.10 - 22:24 Uhr

keanu hat dieses aufblähen auch. ich hab mal gelesen, dass kinder selbst dieses problem lösen, wenn sie alt genug sind. keanu fängt auch langsam an, an seinem freund da unten gefallen zu finden und ich denke, dass sich dadurch das problem bald lösen wird. sofern keine schmerzen und entzündungen sind, würde ICH nichts machen lassen!