Wächst euch auch manchmal alles über den Kopf?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarah05 02.05.10 - 12:57 Uhr

Hallo ihr Lieben.
An manchen Tagen habe ich einfach das Gefühl,dass mir alles über den Kopf wächst.
Wir heiraten noch am 12. Juni und am 22. Juli wird meine Maus 5 und die Kinderzimmer sidn auch noch nicht fertig...
Heute ist wieder mal so ein Tag wo ich mich Frage wie ich das alles schaffen soll :-(
Geht es auch auch manchmal so?
Ich vesuche so viel wie möglich zu machen/schaffen auch mit meiner Tochter,damit sie nicht drunter leiden muss,aber gerade das macht mich auch fertig.
Ich setze mich zu sehr unter Druck,schaue,dass ich wirklich noch alles mit ihr mache,obwohl es schon langsam anstrengeder wird #schwitz .
Vielleicht geht es irgendwem ja ähnlich :-D?
Liebe Grüsse Sarah 26 ssw

Beitrag von gelinibear83 02.05.10 - 13:05 Uhr

hallo
ich hab heute auch so einen blöden tag. bei mir ist es auch noch so, das ich nix mehr machen darf da mein gebärmutterhals sich schon auf 3,00cm verkürzt hat!!
ich habe auch schon eine tochter die 2,5 jahre ist. ich habe so ein schlechtes gewissen, weil ich mit ihr nicht´s mehr machen darf. gott sei dank kümmern sich mein mann und meine mutter sich um sie! aber trotzdem. alles ist schei..... im moment. und dan auch noch diese angst das ich eine frühgeburt haben könnte. #heul
lg sandra

Beitrag von sarah05 02.05.10 - 13:28 Uhr

So geht es mir auch,ich habe auch mit vorzeitigen Wehen zu tun,aber mein Gebährmutterhals war beim letzten Mal zum Glück noc bei 3,8 cm.
Ich glaube wir dürfen uns echt nicht so unter Druck setzen.
Und ich glaube auch,dass wir uns viel zu viele Gedanken machen,die Kinder stört es whrscheinlich kaum...
Wünsche dir alles gute.

Beitrag von lulu06 02.05.10 - 13:06 Uhr

Hey Sarah,

das gehört wohl dazu. Ich werde hier auch nix und niemandem gerecht. Zumindest glaube ich das...aber das liegt wohl in der Natur der Schwangeren. Kopf hoch, ich hoffe, das wird bald besser.

LG lulu

Beitrag von sarah05 02.05.10 - 13:29 Uhr

Ich drücke uns die Daumen,dass es besser wird und wir vielleicht etwas gelassener werden :-)
Liebe Grüsse

Beitrag von 4ermami 02.05.10 - 13:14 Uhr

Hallo,

Setz dich doch nicht so unter druck, wenn mal was nicht geht, dann muss deine Tochter mit fast 5 das verstehen! Wenn das Baby erst da ist, würde ich es gemein finden, wenn Du dann erst damit anfängst, dass sie mal zurückstecken muss! Wenn ich etwas nicht schaffe, dann sage ich es meinen Kindern 7 1/2, 6, 4 1/2, sie verstehen es. Ich finde sie müssen es auch mal verstehen, wenn es nicht alles nach ihrer Nase geht, so finde ich lernen sie schon früh mal Rücksicht zu nehmen!

Meine Freundin hat es ihren Kindern nie beigebracht und sie kann sich nicht mal für ne halbe stunde hinlegen und die Füsse hochlegen, ihre Kinder sind 6 und fast 3!
Wenn mein kleiner 2 schläft, dann schlaf ich auch ne halbe stunde und die anderen spielen in ihrem Zimmer! Danach bin ich wieder voll für sie da! Wenn ich nicht Schwanger wär, würde ich keinen Mittagsschlaf machen! Also müssen sie zurückstecken!

Es heisst ja nicht, dass Du gar nichts mehr mit ihr machen sollst, nur solltest Du auch mal an Dich denken, nur dann kannst Du Leistungsfähig bleiben, ixch spreche leider aus Erfahrung! Und mit fast 5 kannst Du mit Ihr ja darüber sprechen!

Mit der Hochzeit wär mir wohl auch zu viel, mir reicht der Geburtstag 3 Wochen vor meinem ET von meiner Tochter auch schon!

Nehme eine Auszeit, wenn Du sie brauchst, ich habe damals nicht drauf gehört und im endeffekt leiden die Kinder dadurch deutlich mehr!

Alles Gute Melanie

Beitrag von sarah05 02.05.10 - 13:26 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.
So habe ich es noch gar nicht gesehen,dass es dann noch schwieriger wird,wenn sie jetzt nicht zurück steckt,das stimmt #gruebel .
Also heute Morgen war wirklich das erste Mal,dass ich gesagt habe,dass ich mich mal kurz hinlegen muss und sie alleine spielen muss,weil es mir nicht gut ging,ich hatte totales Herzrasen und Herzstolpern und das kommt von der ganzen Belastung/Stress.
Mir fällt es leider sehr schwer,ich muss das wirklich erst lernen,so blöd es sich anhört.
Ich werde es versuchen.
Aber vielen Dank,aus der Perspektive habe ich es noch gar nicht gesehen.
Gruss

Beitrag von 4ermami 02.05.10 - 13:58 Uhr

Ich hab es erst in der 4. SS ganz stark gahebt, mit Herzrasen, so dass ich zum Arzt bin! War alles OK! Wollte alles perfekt machen!

Habe mich dann unter druck gesetzt mit dem Stillen, musste abpumpen usw. Das volle Programm! Das war sehr anstrengend. Dann ging es mir langsam besser!
Und was mach ich hol mir einen Welpen ins Haus! Das hat mir den rest gegeben, war dauerkrank, und wohl auch depressive! Und da haben die Kinder richtig gelitten!
Dann waren wir alle zur Kur und da hat sich alles gelöst, ich habe verstanden worauf ich achten muss und dass wir wohl mal alle eine Auszeit von zuHause brauchen, meine Mann hat uns einen Wohnwagen gakauft, so dass wir auch mal nur für ein Wochende aus dem Alltag flüchten können! Und ich denke nicht das meine Kinder leiden, sie freuen sich riesig auf ihren kleinen Bruder und können es nicht abwarten.

Heute geht es mir super Klasse, es ist die beste SS von allen, aber ich muss dazu sagen, mein Mann hilft jetzt auch deutlich mehr als vorher! Ohne Ihn wäre es mit einem 5. Kind nicht gehen, abgesehen davon wollte mein Mann unbedingt Nr. 5 haben, also konnte ich sagen hilf mehr! :-p

Aber in spätestens 1 Jahr fällt der Haushalt wieder voll auf mich!#schwitz
Aber das ist Ok für mich! Solange ich jetzt und nach der Geburt Ruhe bekommen.

Entschuldigung schon wieder so lang!

Lg Melanie