welches Bett das später zum Hochbett umgebaut werden kann?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nofoodbaby 02.05.10 - 13:40 Uhr

Hallo,

wir haben jetzt die Gitter vom Babybett abgebaut und die Kleine schläft gut in Ihrem Bett, dreht sich jedoch immer um 90 Grad so das die quer im Bett liegt. Das Bett ist 70cm breit, sie momentan knapp 90 cm groß, das paßt also nicht so gut und wird wohl auch auf Dauer nicht gehen.

Nun sind wir am überlegen ein großes Bett zu kaufen, mein Mann findet ein Hochbett toll aber ich finde dazu ist sie noch zu klein (20 Monate) und habe Angst das sie rausfällt. Ausserdem kann ich mich dann da ja schlecht dazukuscheln oder später mal vorlesen... jedenfalls ist jetzt die Idee ein Bett zu holen das erst als normales Bett auf dem Boden stehen kann und dann in ein paar Jahren umgebaut werden kann zum Hochbett.

Und nun stellt sich die Frage, welche Marke hat sowas und ist gut und worauf sollte man beim Kauf achten?

Vielen Dank!

Beitrag von sunmoonstars2008 02.05.10 - 13:53 Uhr

Schau mal bei Paidi.

Unser Großer hat auch ein Bett aus der Serie. Momentan schläft er noch ohne Unterbau darin. Es war mir auch noch zu früh, ihn im Hochbett schlafen zu lassen. Silas wir in einem Monat 4 Jahre alt. Die verkäuferin sagte uns, daß man bis mindestens zum 4. Lebensjahr warten sollte.
Die Räuber sind teilweise nachts doch noch sehr aktiv im Bett. Wenn Silas sehr intensiv träumt, ist es auch schon mal vorgekommen, daß er aus dem Bett fällt.
Ich mag mir gar nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn.................#zitter

Wir werden es demnächst `aufbocken´ und großzügig mit Matratzen und Co. absichern.

GLG
sms2008

Beitrag von sunflower.1976 02.05.10 - 14:13 Uhr

Hallo!

Die Betten von Flexa kann man später zum Hochbett umbauen.
Mit 20 Monaten würde ich auch noch auf keinen Fall ein Hochbett nehmen. Aus Sicherheitsgründen sollte man das sogar erst mit 6 Jahren machen (auch wenn viele Eltern das vielleicht anders sehen). Wenn ich sehe, wie verpennt unser großer Sohn (knapp 5) nachts manchmal zur Toilette "wankt", wäre mir ein Hochbett doch zu unsicher.
Wichtig ist bei einem Hochbett, dass die Umrandung z.B.hoch genug ist.

LG Silvia

Beitrag von miau2 02.05.10 - 14:51 Uhr

Hi,
wir haben eins von Flexa, das kann später wahlweise als ganz hohes, halbhohes oder Doppelstockbett um- bzw. nachgerüstet werden.

Zur Zeit steht es noch auf dem Boden, ich finde auch 4 Jahre noch zu jung (unser Großer wird in einigen Tagen 4). Aber mittelfristig ist zumindest halbhoch geplant, ob ganz hoch gehen würde müssen wir noch mal mit der Raumhöhe abgleichen.

Er hat jetzt schon bis auf eine Einstieg eine Umrandung drum herum, die auch jetzt schon ein prima Rausfallschutz ist (wobei er durch den Einstieg schon rausgerutscht ist, wenn das Bett irgendwann mal hoch steht kommt da eine Tür o.ä. dran).

Ich finde das Flexa-System prima, geh mal auf die Website www.flexa.dk, da gibts (auch deutschsprachig) viele Bilder. Frag mich aber nicht, wie unseres heißt...Kiefer natur klar lackiert ist es jedenfalls, aber wie die Serie heißt - keine Ahnung.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von loonis 02.05.10 - 16:38 Uhr




Wir haben billi-bolli Hochbetten...
die gibt es auch mit Babybettunmrandung und und und ....

Sonst sind diese Betten mit nem extra hohen Rausfallschutz ausgestattet ,mehrfach in d.Höhe verstellbar ,Leiter kann mit Tür gesichert werden etc.

Haben aber auch diese extra Babygitterbettumrandung im Programm....


Aber teuer.

LG Kerstin

Beitrag von muffin357 02.05.10 - 19:53 Uhr

die günstige Variante ist, ein klassisches Doppel-Hochbett zu kaufen und anfangs eben oben den lattenrost und die leiter weglassen oder eben den oberen stock gar nicht aufzubauen ... - so haben wirs, -- später kommt irgenwann mal der 2.stock drauf ...

lg
tanja

Beitrag von emilylucy05 02.05.10 - 20:28 Uhr

Hallo!

Das Ikea Kura kann man auch umdrehen.

LG emilylucy

Beitrag von diejulimaus 02.05.10 - 22:15 Uhr

Habt Ihr das zufällig und ist das gut? Sieht irgendwie etwas wackelig aus.#kratz Wir suchen nämlich auch grade ein Bett für unsere Tochter (25 Monate)...

Beitrag von sparklingrose86 02.05.10 - 21:51 Uhr

Danke für Dein Posting... genau das mit den Hochbetten beschäftigt uns auch gerade und wir wussten nicht genau welche Marke...

Jetzt haben wir zumindest Anhaltspunkte!!!

GLG

:-)