Musikinstrument ab wann?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von chrisbenet 02.05.10 - 13:49 Uhr

Hallo,

unsere beiden Jungs (fast 5,5 und fast 3) singen viel und haben ein paar "Kindermusikgeräte" (als wirkliche Instrumente würd ich sie nicht bezeichnen), Mundharmonikas und hören viel Musik. Der Grosse geht zur musikalischen Früherziehung.

Da hier in Belgien das Instrumentenlernen traditionell erst sehr spät und erst mit ein paar (!!) Jahren Theorie beginnt und ich es von zuhause aus D aus anders kenne, bin ich am überlegen, ab wann ein Kind sinnvollerweise ein Instrument und wenn ja, welches, erlernen sollte.

An Blockflöte hatte ich schon mal gedacht, so kenn ich es - aber ihn interessieren eher Gitarre oder so etwas.

Was meint Ihr, mit Geige beginnen bei einem eher grobmotorisch veranlagtem Kind? Oder Klavier? Oder lieber noch etwas warten?

Danke - ich grübel gerade etwas ;-)
Chris

Beitrag von similia.similibus 02.05.10 - 13:59 Uhr

Gitarre ist ein sehr schweres "Anfängerinstrument". Ich würde es dann eher mit Klavier versuchen. Meine Tochter ist im Alter von 5 Jahren zur Musikfrühförderung gegangen und da haben sie mit dem Xylophon angefangen. Fand sie aber nicht gut. Später dann bekam sie Flötenunterricht. Fand sie auch doof. Seit über 2 Jahren bekommt sie nun Unterricht am Klavier und bis auf gelegentliche lustlose Phasen bleibt sie bisher gut dabei.

LG

Beitrag von ballroomy 02.05.10 - 17:07 Uhr

Hier gibt es häufig Kurse für Kinder wo die einzelnen Instrumente vorgestellt werden. Diese können dann natürlich auch ausprobiert werden. Vielleicht gibts ja so ein Angebot? Ansonsten kann man durchaus mit 3-4 Jahren schon mit Geigenunterricht beginnen. Dazu gibt es ja die kleinen Geigen. (1/4 oder halbe Geige)


Grüße
ballroomy

Beitrag von connie36 02.05.10 - 18:09 Uhr

hi
du musst aber bei der flöte daran denken, das sie die löcher auch mit ihren finger erreichen können sollten.
ich denke das so ca 6 jahre ein guter einstieg ist, da können sie auch das mit dem notenlesen besser verstehen.
lg conny

Beitrag von ananova 02.05.10 - 19:16 Uhr

Hi!
Meine Tochter hat jetzt mit 6 Jahren Klavier angefangen.....sie spielt seid einem Jahr und ihr macht es riesigen Spaß.....sie lernt auch echt schnell!! Ein Freund von ihr spielt seid einem halben Jahr Gitarre....und laut seiner Mutter geht das auch ohne Probleme und er lernt auch schnell!
Ana

Beitrag von itsmyday 02.05.10 - 19:33 Uhr

Bei und genau das gleiche: Beginn mit 6 Jahren und eben auch Klavier.....das perfekte Anfängerinstrument, weil sofort nette Melodien gespielt werden können. Das motiviert! #pro

LG Itsy

Beitrag von graupapagei4 03.05.10 - 08:28 Uhr

Ich finde, ein Kind sollte das Instrument lernen dürfen, welches ihm gefällt.

Mein Großer fing mit 5 mit Cello an, seine Geschwister mit 4 mit Geige. Geige im Anfnagsunterricht ist nicht so einfach - besonders nicht für Elternohren.

Der Sohn einer Bekannten begann mit 5 mit Gitarre, war auch problemlos möglich.

Beitrag von tini72 07.05.10 - 11:24 Uhr

Hallo,
meine Jungs 11 Jahre und fast 10 Jahre haben beide Instrumente. Mein Großer spielt seit fast zwei Jahren Keyboard und hat einmal in der Woche für 30 min Einzelunterricht. Haben von Yamaha eins gekauft, sehr gut muss ich sagen war zwar nicht billig ist aber vom Klang und Bedienung nicht so schwer.
Mein Kleener dagegen spielt einmal in der Woche in einer Gruppe Ukulele. Das können auch schon Ihre Kinder erlernen, da diese Ukulele nur vier Saiten hat und kleiner als eine Kindergitarre ist. Hierbei sollte man aber auf den Preis schon schauen. Wir haben eine für 14,99 € gekauft, diese taugt leider nichts, so der Musiklehrer, denn ich wollte sie stimmen lassen. Gute sind ab 70,-€ zu bekommen. Habe nun eine über den Musiklehrer bestellt. Also ich denke mal da haben ihre Kinder viel Spaß daran. Für Fortgeschrittene empfiehlt der Musiklehrer dann eine Kindergitarre, denn diese ist etwas größer und hat mehr Saiten. Mein Sohn lernt ohne Noten.
Hoffe dir etwas dabei geholfen zu haben, was deine Entscheidung betrifft.
Liebe Grüße von Diana