Styling zulassen?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von similia.similibus 02.05.10 - 14:10 Uhr

Meine Tochter ist 10 Jahre alt und besucht die 4. Klasse. Bis vor kurzem war sie ein ganz normales Mädchen - auch äußerlich. Zwar wollte sie schon immer gern "coole" KLamotten tragen aber vor allem Bequemlichkeit und Praktikabilität (<-- gibts das Wort überhaupt?) war wichtig. Kämmen? Darauf musste ich achten. Haarspangen und -gummis? Gingen grundsätzlich verloren und waren nervig.

Seit kurzem nun: sie kämmt sich freiwillig und öfter am Tag. Föhnt sich morgens die Haare, wenn sie nicht liegen. Sie will nur noch in ihren Augen angesagte Klamotten tragen - und diese dürfen auch unpraktisch sein, wenn sie toll ausssehen. Rosa? NIEMALS MEHR Klamotten in rosa - das ist Babyzeugs. Sogar rosa Unterwäsche wird abgelehnt. Socken müssen neuerdings farblich zu ihren anderen Sachen passen. Ebenso wie Schuhe und Jacke! #schock

Heute der Hammer: sie kam runter und war zwar dezent aber für mich doch sofort sichtbar geschminkt mit Lipgloss und Wimperntusche.#gruebel Wie gesagt...nicht übertrieben und sie sieht auch ganz zauberhaft aus aber...kann man sowas in dem Alter schon dulden? #kratz

Ich bin gerade etwas ratlos!

LG
simsim

Beitrag von sternenzauber24 02.05.10 - 14:19 Uhr

Hallo simsim,

Schwer zu sagen, ich finde es jetzt nicht ungewöhnlich, aber kann auch verstehen das schminken nicht so gern von Dir gesehen wird.
Vielleicht könnt Ihr ja Kompromisse schließen?
Was ist denn anstatt mit Wimpertusche mit dieser Färbung dafür, da wirken die wimpern immer schön dunkel sind aber nicht so aufgebauscht und geschminkt.
Lipgloss in einer dezenten Farbe finde ich o.k., Labello ist nicht viel anders...

LG, Julia

Beitrag von similia.similibus 02.05.10 - 14:24 Uhr

Danke für deine Antwort. Sie hat eigentlich lange, dunkle Wimpern, von daher wäre ein Färben wirklich unsinnig. Sie sieht halt, dass ich mir morgens immer die Wimpern tusche und tja...möchte das nun auch. #gruebel Wenn sie zur Schule geht, möchte ich ihr das eigentlich verbieten, bin mir aber nicht sicher, ob das die richtige Vorgehensweise ist.

Kennst du andere Mädchen in dem Alter, die sich schon etwas schminken? #kratz

Beitrag von sternenzauber24 02.05.10 - 15:25 Uhr

Ja, ich habe das auch gemacht, zwar nicht ganz so früh aber verbote gehen nach hinten los. Ich habe es dann trotzdem gemacht, deswegen würde ich Kompromisse finden.

Beitrag von katzeleonie 02.05.10 - 19:47 Uhr

Huhu,

unsere ist grad 11, hat auch lange dunkle seidige Wimpern, tuscht sie manchmal für die Schule auch,dezenter Lippenstit darfs auch sein, ich sage ihr sogar sie soll ihn ruhig draufmachen, da sie ohne so blaß ist. Alles ganz dezent und schön, ich finde es ok.

lg
Anja

Beitrag von marion2 02.05.10 - 14:34 Uhr

Hallo,

ich find sie zu jung für so einen Kram.

Kann man dulden, muss man aber nicht ;-)

LG Marion

Beitrag von similia.similibus 02.05.10 - 14:37 Uhr

Ich finde das ja auch viel viel zu früh!

Beitrag von marion2 02.05.10 - 14:54 Uhr

Dann untersag ihr den Quatsch. Für die Schule würde ich das auf keinen Fall dulden.

Beitrag von quickys1 03.05.10 - 09:53 Uhr

Hallihallo!

Und dann? Macht sie es auf dem Schulweg. Spricht nicht mehr mit dir darüber.

Sie grenzt sich jetzt nunmal langsam ab und solange es so, nur mit Wimperntusche und etwas Gloß abgeht ist doch alles gut. Andere kriegen mit 11 ein Kind oder fangen schon mit 8 an zu rauchen.

Also immer dran denken. Es könnte viel schlimmer kommen.

Lieben Gruß

Nicole

Beitrag von kathrincat 02.05.10 - 15:33 Uhr

das mit den sachen find ich voll i.o., selbst bei meiner 2 jährigen müssen die socken zu den sachen passen.
ich wird sagen wimpertusche und farbloses gloss ist i.o. mehr aber erst mit 14.

Beitrag von vivi0305 02.05.10 - 18:28 Uhr

Hallo,

in bezug auf die Farbe Rosa könnte das glatt meine Tochter sein#schock

Schminken oh ja am Freitag nimmt sich Vivienne doch glatt meine Wimperntusche#schwitz, aber was soll man machen???? Verbieten??? geht nicht wenn die anderen Mädels auf dem Spielplatz alles dabei haben#schwitz

Dulden??? Mein Mann niemals#aerger

coole Klamotten aber bitte nur hannah Montana#cool

Im übrigen wird sie morgen erst 9!!!

LG und starke Nerven vivi#herzlich

Beitrag von aliciakommt 02.05.10 - 19:16 Uhr

Also was du zu der Kleiderauswahl schreibst finde ich normal bis selbstverständlich (sorry, aber NATÜRLICH müssen die Socken zum Rest des Outfits passen!).
Das mit dem Schminken finde ich tricky.

Ich glaube ich würde folgenden Kompromiss vorschlagen:

Schminken darf sie sich, wenn sie zuhause ist. Egal ob alleine oder mit Freundinnen. Aber sobald sie das Haus verlässt nicht.

Viele Grüße von Nina

Beitrag von cateye 02.05.10 - 19:17 Uhr

Herzlich Willkommen in der (vor-)Pubertät. ;-)

Ja, wir Eltern müssen uns nun mal damit abfinden, dass die Pubertät schon früher anfängt als noch vor 15 Jahren.

Das mit den Klamotten haben wir schon bei unserem 4 jährigen, auch wenn es da noch nicht so schlimm ist.

Mh, das mit dem Schminken ist schon so eine Sache. Ich durfte das damals nicht mal mit 14. ;-)
Aber ich denke mal, wenn es tatsächlich nur Wimperntusche und etwas heller Lip Glos ist, dann würde ich da nichts gegen sagen.

Wie schon geschrieben wurde, Labello ist nichts anderes. :-)

Solange es sich noch so in Grenzen hält wie bei deiner Tochter ist das alles in Ordnung. Sei nicht zu streng mit ihr, denn alles was du verbietest, macht sie wohlmöglich hinter deinem Rücken. Ihre Freundinnen schminken sich sicher auch (woher sollte sie sonst auf solche Ideen kommen). Und dann würde ich davon ausgehen, dass sie sich die Schminke von ihren Freundinnen auf dem Schulweg leiht und dann kannst du nichts mehr dagegen machen.

Und was die Klamotten angeht, solange es nicht zu aufreizend ist, sondern einfach nur schick, ist das vertretbar (außer die Kosten schießen immens in die Höhe, weil ständig was neues her muss).

Die Pubertät hat grad erst angefangen, einfacher wird es in den nächsten Jahren sicher nicht. Daher nimm es so locker wie du kannst, das schont die Nerven. :-)

LG Maria

Beitrag von lisasimpson 02.05.10 - 19:45 Uhr

man bin ich froh, daß ich zwei Jungs habe:)

- da kommt das dann einfach später...

lisasimpson

Beitrag von blaue-blume 02.05.10 - 20:34 Uhr

was, das schminken ;-) ?


lg anna

Beitrag von lisasimpson 02.05.10 - 21:55 Uhr

ach ja- warum nicht:)

lisasimpson

Beitrag von bonny89 03.05.10 - 17:29 Uhr

*lach* , dass hab ich auch gedacht ^^

aber mein großer 2 jahre 11 monate 5 tage :D macht das jetzt schon :D

Beitrag von lisasimpson 03.05.10 - 17:34 Uhr

da ich kein schminkzeug besitze wird das so schnell nicht möglich sein (außer natürlich die normale schminkerei als Tiger, hund oder marienkäfer- die mindestens 3 monate vor und 3 monate nach Fasching gemacht werden muß:)

lisasimpson

Beitrag von mansojo 02.05.10 - 19:46 Uhr

hallo,

ganz ehrlich: nein,definitiv nicht

ich weiß die zeiten heut sind anders ,aber ich binmit 10 jahren noch auf bäume geklettert

mit 10 jahren ist man ein kind
und kinder sind im alltag nicht geschminkt

was die klamotten angeht,würd ich sie machen lassen

da hat ich bei meinem sohn schon im kindergartenalter schon keine chance mehr;-)

lg manja

Beitrag von katzeleonie 02.05.10 - 19:50 Uhr

Die Mädchen mit 10 sind heute nicht mehr wirklich Kinder, so wir wir damals.

lg
Anja

Beitrag von mansojo 02.05.10 - 19:52 Uhr

schade eigentlich

ich bin im alltag auch nicht geschminkt
nur wenn ich ausgeh

ich könnte es nicht tollerieren

meine lütte wird in 2 wochen ein jahr alt

ich berichte dann in 9 jahren ob ich das durchgezogen hab#schwitz

lg

Beitrag von katzeleonie 02.05.10 - 19:56 Uhr

Ja mach das bitte.:-p

Du mußt es tolerieren, wenn es im Rahmen ist, und das ist es bei uns, echt gaaaaanz dezent und auch nicht oft, denn sonst fühlen sich die Mädchen als Außenseiter und sie haben eh so große Probleme mit sich selbst durch die Pubertät.

lg

Beitrag von mysterya 02.05.10 - 20:22 Uhr

Natürlich kann man so denken wie du, aber die Zeiten sind heute auch andere. Und ich persönlich würde meiner Tochter lieber eher der Pubertät entsprechend behandeln und ernstnehmen, als zu riskieren, dass sie dann mit 10/11/12/13 schwanger wird, weil sie hintenrum heimlich alles mögliche ausprobiert, weil Zuhause alles tabu ist und sie gefälligst Kind zu sein hat. Viele Mädchen sind hormonell schon mit 9 oder 10 soweit, dass sie sogar ihre tage haben.

An den Schulen wird das heute auch nicht anders gehandhabt. Mein Bruder wurde mit 9 komplett aufgeklärt und auch als in der Vorpubertät betrachtet, weil die Schule den Eltern erklärte, dass es heute eher los geht udn das man vorbeugen muss. Sonst gibt es schnell böse Überraschungen.

Und ob man sich wegen dem Schminken wirklich ein Drama machen will. Ich finde, ein Kind hat ein Recht auf seinen eigenen Körper und wir passen nur auf, dass es nicht zu extrem wird.




Beitrag von mansojo 03.05.10 - 09:50 Uhr

was soll das denn ?

ich hatte auch mit 11 meine tage bin trotzdem auf bäume geklettert


und wenn du den rest gelesen hättest wüsstest du das mir dramen fernliegen

Beitrag von sternenzauber24 03.05.10 - 10:36 Uhr

Verbote gehen nur oft nach hinten los.. das ist es ja. Ein Kompromiss ist wahrscheinlich besser..

  • 1
  • 2