Fruchtwassermenge im unteren Normbereich..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maxim05 02.05.10 - 14:26 Uhr

Hallo ihr Lieben..

Vielleicht kann mir eine von euch ja helfen. Hatte am Donnerstag Termin bei meinem Gyn.
Der erzählte mir was davon,dass die Fruchtwassermenge im unteren Normbereich liegt und ich schon unregelmäßige Wehen hab laut CTG.
Aber ich war zu gestresst an dem Tag um ihn zu fragen,was genau dies bedeutet..Kann mir eine von euch vllt weiterhelfen.Bin jetzt 36+1. Und bei meinem Sohn hatte ich sowas alles nicht..

LG

Beitrag von marquise 02.05.10 - 14:33 Uhr

Huhu, also im unteren Normbereich heißt, dass es noch genügend Fruchtwasser hat, aber nicht üppig.
Trinkst du auch genug?

unregelmäßige Wehen sind auch normal. Keinen Kopf machen. Alles ist in Ordnung!

LG

Beitrag von checkerbunnysbk 02.05.10 - 14:47 Uhr

trinken hat damit nix zu tun...mein zwerg liegt fast auf den trockenen...ultraschall ist schon fast nicht mehr möglich...solange das fruchtwasser bei dir nicht noch weniger geht unter der norm,dann kann es versachiedene ursachen haben...entweder deine plazenta hat eine störung oder dein bauchzwerg hat was....aber wenn dann hätte dein FA definitiv was gemacht...bei mir ist es nicht mehr so lange...bin jetzt 34.woche und da könnte mein zwerg kommen in 1-2-wochen...ich will zumindestens die 36. abschließen

Beitrag von maxim05 02.05.10 - 14:51 Uhr

Ich trinke so ca. 3 Liter Wasser am Tag. Also eigentlich recht viel.
Aber es beruhigt mich,dass da dann soweit alles in Ordnung ist.
Ich danke dir :)