Er versteht es nicht ...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von xyc-ätzend 02.05.10 - 14:29 Uhr

Hallo,

es geht um meinen mittlerweile Ex-Freund. Unsere Beziehung hielt 8 Jahre (fast auf den Tag genau). Daraus geht eine wunderbare Tochter hervor.

Er betrog mich nach 4 Jahren, ich erwischte ihn inflagranti.
Lange habe ich gebraucht, dies zu verzeihen und zu verdrängen. Irgendwann ging es. Er brach auch - so sagt er - diesen Kontakt ab.

Nun ist die Beziehung (auch aus vielen anderen Gründen) zu Ende. Es hat keine paar Tage gedauert bis er offensichtlich diesen Kontakt zu dieser Person wieder herstellte.

Und nun kann er überhaupt nicht verstehen, dass ich diese Beziehung zwischen uns damit als komplett abgeschlossen sehe. Dass ich es nicht verstehen kann, wie er sich dieser Person direkt wieder anheftet. Eine Person, die uns (neben ihm natürlich) das Leben zur Hölle gemacht hat.
Ich möchte diese Person in meinem Leben einfach nicht.
Es schmerzt zu sehr!

Das er wieder Kontakt zu ihr aufnahm zeigt doch nur einmal mehr, dass er diese Person nie vergessen hat, dass er nie mit ihr abgeschlossen hat.
Oder nicht?

Kann das hier irgendwer verstehen, oder stelle ich mich tatsächlich nur an und er hat Recht?

LG

Beitrag von sniksnak 02.05.10 - 14:51 Uhr

Ich kann verstehen, dass du verletzt bist!

Ich kann mir allerdings vorstellen, dass der den Kontakt geknüpft hat, eben weil sie nicht wirklich viel bedeutet. War halt leicht für ihn, sie war sicher so blöd und hat die ganzen Jahre gewartet... Und jetzt hat er eben ohne viel Anstrengung ein Betthäschen, das ihn von der Trennung ablenkt.

Lass etwas Zeit vergehen, dann wirst du das ganze vielleicht eher lächerlich als verletzend empfinden :-)