Kann ss diabetes zum ende der ss wieder nachlassen/weggehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hardcorezicke 02.05.10 - 14:51 Uhr

doofe frage, ich weiss.. aber würde mich trotzdem interessieren..

weil die letzte woche sind meine werte einfach nur super genial.. kein ausrutscher mehr nichts...

ich esse morgens und abends ja immer das selbe brot.. und auch mal den selben belag... (belag steigt ja eh nicht an)...
und immer wenn ich brot gegessen habe kam ich mit über 120 zucker nach einer std essen raus... und die letzten tage gerade mal mit 100..

dann habe ich heute und gestern reisgegessen... sonst immer 100 gramm... kan auch nach einer std essen mit 120 - 130 zucker raus... gestern und heute habe ich aber 200 gramm gemessen und kam mit 98 und heute mit 106 zucker raus,,,

auch meine nüchternwerte sind top geworden.. hatte sonst immer 85 - 90 die letzten tage 70 mal über 80..

ist schon alles ne komische sache... die werte vor wochen waren um einiges höher..

sorry für die zutexterrei!

LG Diana mit Bauchmaus Et-18

Beitrag von checkerbunnysbk 02.05.10 - 14:58 Uhr

und ich dacht,ich bin blöd...
bei mir ist es seit fast ner woche auch so...ich hab zugar ne dose cola getrunken und nach einer stunde super zucker...immerhin ist ne dose cola 3BE....
ich kann zugar wieder süßes essen...
meine diabetisärztin meinte zwar es ist komisch aber ich bin nicht allein...freu

Beitrag von hardcorezicke 02.05.10 - 14:59 Uhr

hihi dann werde ich mal meine diabetologin drauf anhauen.. :o)

Beitrag von murmel-87-koeln- 02.05.10 - 15:08 Uhr

huhu ich bin zwar nicht mehr hier im schwangeren forum doch lese immer wieder gerne.

als ich vor 1 woche noch ss war da war es bei mir genauso, hatte sogar teilweise angst in den unterzucker zu kommen.

bin auch nach schoki nie ünber 92 gekommen, dachte auch immer das messgerät sei kaputt abber war immer in ordnung.

schön zu lesen das ich nicht alleine bin damit.

gruss annika

mit#baby paul 10 tage alt

Beitrag von hardcorezicke 02.05.10 - 15:18 Uhr

wenn ich meinem mann immer von den letzten werten erzähle fragt er mich immer... hoffentlich geht es unserer tochter gut ^^... bewegen tut sie sich aber noch oder^^

ich so jaa das macht sie...

er hat angst das meine zucker werte besser werden.. und es dem kind schlecht geht... der doppler war ja super..

LG

Beitrag von ninna68 02.05.10 - 15:19 Uhr

Hallo Diana,

ich hatte eine insulinpflichtige SS-Diabetis. Und musste mehrere Wochen vor der Geburt schon nicht mehr spritzen. Habe auf die Werte geachtet und nicht anders gegessen.

Nach der Geburt war dann auch alles wieder in Ordnung.

Pass bitte nur unter der Geburt auf, dass du nicht unterzuckerst. Bei <70 hörten bei mir die Wehen einfach auf.

LG Ninna

Beitrag von aeni 02.05.10 - 15:22 Uhr

Also mir hat man von Anfang an gesagt, dass meine Werte die letzten 2-3 Wochen besser werden können...

War bei mir aber nur bedingt so...dafür hat's mich des öfteren in n unterzucker gejagt...

Was ich komischer Weise essen konnte bis zum umfallen waren Spätzle bzw alle Arten von nudeln...Reis und Kartoffeln gingen garnicht...

LG