Nun bin ich nach 8 Jahren allein.

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von bambeldu 02.05.10 - 15:03 Uhr

Hey,
wollte mir einfach mal alles von der Seele schreiben und hoffe auf ein paar aufmunternde worte!

mein partner und ich waren 8 jahre zusammen. wir hatten beide keine "richtigen" beziehungen vor uns, wir waren ja auch noch teenager. trotzdem stand fest: wir lieben uns für immer.
aus unserer liebe ging auch unser sohn hervor. er ist jetzt 1 jahr. im august sollte geheiratet werden.
tja und nun? nach einer woche urlaub bei meinen eltern sagte er mich er möchte mich nicht heiraten. er weiß nicht ob er mich noch liebt.
ich habe ihm bedenkzeit gegeben um sich im klaren zu werden (natürlich habe ich immer gehofft und nie geglaubt, das er nein sagen wird)
Tja, er sagte mir dann klipp und klar, das er keine gefühle mehr für mich hat.
er war mit allem einverstanden, unterhalt, alle möbel mir, u.s.w.
nun steh ich allein da. bin noch im erziehungsurlaub und muss sämliche sachen bei den ämtern beantragen. kaum zu glauben, das ich vor 2 wochen eine gesamte hochzeit geplant hatte. es war alles fix und fertig.

ich kann auch diese hoffnung in mir nicht abstellen, obwohl ich ganz genau an seiner kühlheit und verhalten gemerkt habe, das es wirklich aus ist.
es tut aber so sehr weh. ich kann alles nicht realisieren und verstehen.

danke fürs zuhören!
bambeldu

Beitrag von merle-2010 02.05.10 - 15:45 Uhr

Das tut mir leid für dich.Ich bin selber von meinem Patner getrennt seit dem 12.3 es waren aber nur 3 Jahre.Ich musste auch alles bei den Ämtern beantragen weil ich auch noch im Elternzeit bin...ach eine rennerei aber so langsam legt es sich.Mach das jetzt schon das zweite mal mit...Ich weiß auch net so richtig wie ich das alles abhacken soll.Ihm gehts jetzt gut er vög.... fleißig mit andere rum und meint er müsste seine Besuchzeiten selber regeln...ach man alles Mist.

Beitrag von bambeldu 02.05.10 - 15:51 Uhr

hey,
tut gut zu hören, das man nicht alleine ist.
darf ich fragen, was du alles beantragst? man muss zur arge, oder?

Beitrag von merle-2010 02.05.10 - 16:06 Uhr

Also wir haben ja ein Sohn er zahlt ja Unterhalt für ihn und dann bekomm ich ergänzende Sozialhilfe.Aber sonst hab ich nix beantragt....

Beitrag von meerli2010 05.05.10 - 15:27 Uhr

Gott wie gut ich das nach fühlen kann. Und ich war mit meinem Mann zusammen, seit ich 17 war. Das sind jetzt 20 Jahre!!!
So allein kann man sich gar nicht fühlen, wie es mir jetzt geht.