Priorifix oder Tobi ??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von klein_nessi 02.05.10 - 15:30 Uhr

Hilfe :)

Braucht man für den PrioriFix eine Base dazu? Blick da nicht so wirklich durch

Was haltet ihr vom Maxi Cosi Tobi?

Beitrag von eresa 02.05.10 - 15:36 Uhr

Nein, braucht man nicht.

Setze dein Kind in beide Sitze und schaue, wie es darin sitzt.

Wir haben den Priorifix gekauft, weil er breiter ist und mein Sohn darin mehr Platz hat. Für den Anfang gibt es dann noch so ein Verkleinerungskissen, dass der Kopf nicht zuviel Platz hat.

Für den Tobi braucht man sehr viel Gurt.
Es wird ja immer damit geworben, dass das Kind darin so hoch sitzt. Also im Priorifix sitzt er auch hoch und ich finde es da schon schwer, ihn rauszusetzen.
Noch höher und mein Sohn würde beim Reinsetzen bestimmt immer gegen die Decke stoßen....

eresa

Beitrag von littleblackangel 02.05.10 - 15:40 Uhr

Hallo!

Nein, braucht man nicht, aber man braucht Isofix!

Wir haben den Priori und ich würde den nicht nochmal kaufen...für meine Tochter tendiere ich zum Tobi oder zu einem Kiddy...aber bei euch mit 5 Monaten, da braucht ihr doch noch garnicht über sowas nachdenken...schau in nem halben Jahr nochmal, wenn dein Kind groß genug ist und sitzen kann!

Lieben Gruß, Angel mit zwei Mäusen

Beitrag von xghiax 02.05.10 - 15:45 Uhr

Also, wir haben uns auch für den Priori (XP) entschieden. Man braucht WEDER ISOFIX NOCH EINEN EASYBASE oder sonstiges. Es wird ganz regulär mit dem (5-Punkt) Anschallgurt befestigt.

Es gibt aber auch noch den Priorifix und der ist mit einer Station einsetzbar!

Meiner Meinung nach ist der Priori ein guter und ausreichender Autositz (und wir haben unsere Tochter vor dem 9. Lebensmonat reingesetzt!!!)

Beitrag von elistra 02.05.10 - 16:03 Uhr

ein guter sitz, ist er zumindest was die adac/stiftug warentest ergebnisse angeht nicht. da trifft das ausreichend schon eher.

der priori hatte damals nur note 3, frontaufprall 4.

und so früh wechseln, bringt die kinder unnötig in lebensgefahr. dsa ist nix was man mit drei ausrufezeichen noch extra betonen muss.

Beitrag von littleblackangel 02.05.10 - 16:07 Uhr

Bist du stolz drauf, deine Tochter in Lebensgefahr gebracht zu haben?

Ich bin eher stoz drauf meine Kinder so lange wie möglich im Sicheren Sitz tranzportiert zu haben, bzw. noch zu transportieren. Meine Tochter ist seit gestern 9 Monate alt, wird aber wohl zum ersten Geburtstag noch lange drin sitzen können, wohl auch mit 18 Monaten noch...

Beitrag von xghiax 06.05.10 - 22:15 Uhr

Ihr kennt mein Kind auch, richtig?!? Ich glaube kaum! Daher könnt ihr gar nicht beurteilen, daß sie in Lebensgefahr war oder ist!!! (und da waren wieder drei Ausrufezeichen #augen )

Erst nachfragen und dann so Antworten verfassen...

Beitrag von miau2 02.05.10 - 16:02 Uhr

Hi,
im Alter deiner Tochter: noch überhaupt nichts.

Beide Sitze sind für Babys total ungeeignet bzw. wie alle vorwärts gerichteten Sitze lebensgefährlich.

Für ältere Kinder: wir haben bei unserem Großen den Tobi in Gebrauch und sind sehr zufrieden.

Der Tobi hat eine schön lange Rückenlehne, i.d.R. passen die Kinder sehr lange rein (Max hat jetzt knapp einen Meter und noch einiges an Luft nach oben, er wird in ein paar Tagen 4 Jahre alt). Auch den Ier-Sitz soll man ja so lange wie möglich verwenden, bevor man auf Anschnallen nur mit 3-Punkt-Gurt wechselt (also Sitzklasse II/III), und da ist ein Sitz, wo die meisten Kinder mit 4-4,5 Jahren noch reinpassen schon prima. Bei unserem Großen kann es auch noch länger reichen (er ist aber recht zierlich).

Die Gurtlänge muss passen (unbedingt testen), und es gibt Autos, wo er nicht fest sitzt - das trifft aber auf alle Sitze (zumindest die nicht-Isofixsitze) zu, da gibts immer Autos, wo man besser einen anderen Sitz wählt.

Wegen der Frage nach dem Einbau kann dir sicher ein Fachgeschäft helfen.

Ihr solltet, wenn Euer Kind alt genug ist (empfohlen: ab 18 Monaten...) in ein Fachgeschäft fahren und das Kind probesitzen lassen. Und den Sitz im Auto probeeinbauen.

Manchmal beantwortet sich die Frage nach dem "welcher Sitz" dann von alleine, so war es bei uns (Frage zwischen Römer und MC - der Römer hat im Auto hin- und hergewackelt und Max hing drin wie ein Schluck Wasser, der Tobi saß bombenfest und unser Großer super darin).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von elistra 02.05.10 - 16:14 Uhr

mit 5monaten ist das kind noch nen gutes jahr zu jung um in einen vorwärts gerichteten sitz zuwechseln. wenn die babyschale jetzt schon zu klein ist, kommt nur ein rückwärts gerichteter sitz in frage, vorrausgesetzt man will sein kind sicher im auto transportieren.

für den priorifix braucht man keine extra basis.

hier mal meine standartantwort, warum rückwärts so wichtig ist:

zuerstmal hier ein anschauliches video: http://www.wdr.de/tv/servicezeit/mobil/videos/flashplayer.jsp?mid=18428
(solche sitze gibt es in deutschland auch, übersicht findest du am ende meines beitrags

in einen vorwärtsgerichteten sitz darf man erst wechseln wenn das kind MINDESTENS 9kg wiegt. vorher erlaubt es die stvo nicht. die schreibt nämlich vor das man sein kind in einem amtlich zugelassenem, dem kind entsprechenden sitz transportiert. und die amtliche zulassung orientiert sich ausschließlich am gewicht.

weitere kriterien die erfüllt sein sollten, bevor man wechselt:


*das kind kann sich selbständig ohne hilfe hinsetzten und über längere zeit stabil sitzen bleiben.
*das kind möglichst 18monate (solange sollten sie laut adac mindestens rückwärts fahren) alt ist. (leider sind die meisten babyschalen dafür zu klein)
*der kopf des kindes hat den schalenrand erreicht. (der hinterkopf muss vollständig aufliegen), die füße dürfen über den rand gucken.

-------

rückwärts fahren ist deshalb so wichtig, weil der kopf des kindes im verhältnis zum körper viel zu groß ist, und die muskeln/die körperliche stabilität noch nicht soweit ausgebildet ist, das das kind, wenn es zu einem unfall kommt, den kopf abfangen kann, fährt das kind vorwärts wird der kopf ungebremst nach vorn fliegen und es kann zu schweren kopf und halsverletzungen, im schlimmsten fall zu einem genickbruch kommen.

deshalb wird vom adac empfohlen die kinder die ersten 18monate also bis 13kg rückwärts fahren zu lassen, weil dann der kopf von der rückenlehne der schale aufgefangen wird und die wucht des aufpralls verteilt sich über die gesamte rückenlehne. deshalb plädiert der adac auch immer wieder an die sitzhersteller die schalen entsprechend größer zu bauen, hat sich ja in den letzten jahren auch schon einiges getan in dem bereich.

-------
vom adac gibt es aktuell auch ein video, leider kann man das nicht direkt verlinken guck mal hier http://www.adac.de/Tests/Kindersicherung/Kindersitze/default.asp?ComponentID=217847&SourcePageID=130822
unter "Wenn’s vorne kracht, ist „rückwärts“ sicherer"

http://www.verkehrswacht-hagen.de/Verkehrswacht/Warum%20Reboard%20Sitze.html

http://www.tryggtrafikk.no/?module=Articles;action=Article.publicShow;ID=926 (eine norwegische seite, aber gute bilder und videos)

hier nochmal ein video wo man gut sehen kann, wie wichtig rückwärts fahren ist: http://youtube.com/watch?v=kRP7ynNI8mI&mode=related&search=

und noch ein interessanter artikel zu dem thema: (10monate altes baby starb weil es vorwärts im kindersitz fuhr, rückwärts hätte es wahrscheinlich überlebt) Fahrsicherheit: http://www.faz.net/s/Rub1DABC609A05048D997A5F315BF55A001/Doc~E8A6E010285CB48A4A9FA7A75E91F870A~ATpl~Ecommon~Scontent.html


hier noch ein link zum thema richtig anschnallen, wobei das eher im winter interessant ist: http://www.tcs.ch/main/de/home/auto_moto/tests/kindersitze/kinder_richtig_anschnallen.html

hier kann man gucken wie das aussieht, wenn große kinder rückwärts fahren: http://forum.nybaktmamma.com/bilsikring-f392/nms-eget-bakovervendtgalleri-524428/

................................................

ohne isofix:

www.hts.no das ist der hersteller vom besafe combi x1, bis 18kg rückwärts, 9 bis 18kg aber auch vorwärts möglich. testergebniss für den vorgänger (lies sich nur rückwärts einbauen), gesamtnote 4, unfallsicherheit 2,2. abwertung wegen dem schwierigen einbau. den man aber bewältigen kann. (testergebniss von 2005, 2007 wurde das testverfahren verändert/aktualisiert)

http://vccs.volvocars.se/accessories/cat/de-DE/XC90/safety/child-safety/VCC-392877.htm der britax multitech geht von 9 bis 25kg rückwärts und von 15 bis 25kg vorwärts, kaufen kann man den über volvo.

mit isofix:

www.mywavo.com Autokindersitze Kindersitz Babyschale Autokindersitz Isofix Kindersitz Kindertoilettensitz Kinderhochstuhl - Isofix entgegen Fahrtrichtung zu mywavo.com: der sitz wird nur im direkt vertrieb vom hersteller vertrieben, aber der service ist gut, zurück senden kein problem. bis 18kg rückwärts, aber auch 9 bis 18kg vorwärts. testergebniss: 2 unfallsicherheit 1,9 (testergebniss von 2008)

www.recaro.de der polaric, 9 bis 18kg nur rückwärts. testergebniss 3, unfallsicherheit 1,8
(testergebniss von 2008)

dann gibt es noch ein britax produkt, den fixway, der wird auf der basis der britax babyschale montiert. geht von 0 bis 18kg nur rückwärts. gibt es in deutschland nur über volvo zu kaufen.

über www.hts.no findet man nun auch den besafe combi x1 mit isofix, bis 18gk rückwärts, 9-18kg aber auch vorwärts möglich.

Beitrag von zwillinge2005 02.05.10 - 16:33 Uhr

Hallo klein nessi,

wenn Dein Kind aus der Babyschale herauswächst solltest Du nach den neuesten Testergebnissen schauen.

Bis dahin kommen sicherlich noch einige neue Kindersitze raus.

LG, Andrea

Beitrag von esk 02.05.10 - 18:35 Uhr

hallo!

auch von mir: setz dein kind rein. meine saß im priori ganz schlecht, mochte sie auch so gar nicht. wir haben den tobi, der ist super. für uns.
und laß ihn probeeinbauen. ich fand den axiss toll, war in unserem auto aber ums verrecken nicht fest zu kriegen...

jedenfalls: alle tests nutzen nchts, wenn dein kind nur brüllt...

lg

Beitrag von klein_nessi 02.05.10 - 20:45 Uhr

Vielen Dank für die schnellen Antworten...

Mein kleiner bleibt natürlich noch in seinem Maxi Cosi... wollte mich nur schonmal vorab informieren...

Liebe Grüße und einen schönen Abend