FG n der 6. Woche. Keine AS?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von dindin2301 02.05.10 - 15:52 Uhr

Ich hatte am Donnerstag eine FG in der 6.Woche.
Ich hatte morgens brauner Blut und mir wurde schon total komisch weil ichs enfach geahnt hab. Ich hatte bei 2 Frauenärzten angerufen die mich nicht nehmen wollten (mein FA war nicht da). Als ich ganz starke Blutungen bekommen habe bin ich gleich ins KH. Dort haben Sie mir dann bestätigt dass nichts mehr da ist. #heul

Ich bin dann am Freitag zum FA gegangen und sie meinte ich könne es natürlich gehen lassen oder durch eine AS.


Für was habt ihr euch eher entschieden?
Und was ist sinnvoller?
Wie lange sollte man Pause machen? Die beim FA haben so viel gesagt aber ich hab die Hälfte nicht aufgenommen......

Beitrag von cleomio 02.05.10 - 16:18 Uhr

hallo,

erst mal#liebdrueck
es tut mir so leid für dich!
ich musste im juli 09 mein baby ende 6.ssw gehen lassen.

ich blutete auch sehr stark und daher brauchte ich keine AS zu machen.
ich dachte mir, die natur macht das schon.
ich bin dann nach der blutung zur fa gegangen und die sah nach, ob alles abgegangen war und das war es.

meine fa meinte, eine pause brauche ich nicht zu machen (wenn ich es seelisch möchte) die ss war ja noch so frisch
und oft weiß der körper danach, wie es geht ss zu werden und wird gleich wieder ss.

ich schlief zwar mit meinem mann, aber eigentlich wusste ich, dass ich nicht ss werde, denn ich hab mein #sternchen noch nicht gehen gelassen.

das konnte ich erst, am eigentlichen ET von meinem #stern
ich schrieb einen brief, vergrub ihn im garten, heulte nochmal richtig
und was geschah... ich wurde ss (ES war am eigentlichen ET und jetzt bin ich in der 10.ssw)

was ich damit sagen will
geh das "abenteuer baby" erst wieder an, wenn du wirklich soweit bist, wenn du den verlust verarbeitet hast. trauere um dein #stern, und erst wenn jede träne geweint wurde, mach den nächsten schritt.

ich wünsch dir viel kraft

(achja, und lass dir nicht einreden, da war doch noch nicht wirklich was! wein doch nicht! du warst schwanger und eine fg ist das schlimmste, was einer frau passieren kann - egal in welcher ssw)

lg
cleo

Beitrag von dindin2301 02.05.10 - 16:32 Uhr

Ja ich weiß, das dachte ich auch, ich wollte keine AS aber meine FA meinte mann müsse es mir trotzdem anbieten.
Ich denke auch dass der Körper dir zeigt wann er wieder bereit dafür ist.
Im Moment bin ichs aber noch nicht :-(

Danke dür dein Antwort. Hab mir überlegt ob ich en Bäumchen pflanzen soll :-) das mach ich jetzte auch!!!

Liebe Grüße

Nadine

Beitrag von cleomio 02.05.10 - 16:49 Uhr

das ist eine gute idee, mit dem baum!

ich fand es die letzen monate so schlimm, dass ich keinen platz hatte, zu dem ich gehen kann, um zu trauern.

jetzt habe ich einen und das tut gut!

alles liebe
cleo

Beitrag von juliet76 02.05.10 - 21:23 Uhr

Hallo,

ich bin in der gleichen Situation wie du. Die Ärztin meinte ich soll eine Woche warten, ob es denn abblutet, wenn nicht wird es ausgeschabt. Nun habe ich nur eine leichte Blutung und denke schon das bei mir eine Ausschabung in Frage kommt. Ist schon eine schmerzvolle Angelegenheit, deswegen wäre ich erst mal froh wenn die Mens wieder regelmäßig kommt und dann werde wir erst nochmal versuchen.
Schau du wie stark deine Blutung kommt und lass dich danach untersuchen, ob eine Ausschabung notwendig ist.

LG

Beitrag von koettel 02.05.10 - 18:25 Uhr

Hi!

Entscheiden brauchst du dich doch eigentlich schon gar nicht mehr. Wenn es leider schon mit Blutungen angefangen hat und man Dir bestätigt hat, dass es keine Chance mehr gibt, dann würd ich der natur ihren Lauf lassen.
Bei meiner ersten FG hatte ich auch einen natürlichen Abgang, bei der zweiten auch und bei der dirtten brauchte ich dann ne AS, weil es sich nicht weiterentwickelt hat. Für mich waren die natürlichen Abgänge eindeutig viel angenehmer und mein Körper war auch viel schneller wieder im Rhythmus. Denke, die Natur regelt das alleine besser. Man sollte nur öfter zur FA gehen und den HCG-Wert überprüfenlassen. Die AS fand ich für meine Psyche echt heftig.

Nach den ersten beiden FG haben wir keine Pause gemacht. Nach der ersten bin ich direkt wieder schwanger geworden und der kleine ist bald zwei Jahre. Nun müssen wir pausieren, da wir etliche Tests machen lassen. Meine Ärztin sagt immer, sie bracuhen nicht verhüten, der Körper lässt erst wieder eine Schwangerschaft zu, wenn er wieder bereit ist.

Wünsch dir ganz viel Kraft und alles Gute!

Gruß, Steff

Beitrag von lianshu 04.05.10 - 10:01 Uhr

Hallo erstmal

und sorry für das sternchen
aber mal was anderes was habt ihr eigentlich für doofe Ärzte und wenn die im KH erkannt haben das du nicht mehr ss bist warum haben die dich da nicht gleich dabehalten.
muß dazu sagen ich hatte bei einer meiner fgs musste ich auch nicht zur as sondern habe tripfen bekommen die dafür waren das sich die gebärmutter zusammen zieht und den rest ausstösst #liebdrueck

du kannst warten oder du legst gleich wieder loß je nachdem wie es dir geht aber ich bin fürs warten da hast du zeit um richtig darüber hinweg zukommen und dann könnt ihr wieder loslegen.
redet darüber das ist wichtig #bla#bla
ich drück euch die daumen:-D#pro