Er ist einfach nur frech...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von superschatz 02.05.10 - 16:26 Uhr

Hallo,

mein Sohn (15 Monat) bringt mich momentan absolut an den Rand eines Nervenzusammenbruchs. :-(

Er ist einfach nur frech. Mir ist schon klar, dass er jetzt noch nicht hören wird und die Konsequenz es macht.

Er muß wirklich ALLES anfassen, er schiebt sich Stühle irgendwohin, um an die Sachen zu kommen, er macht Dinge absichtlich kaputt (und das tut er wirklich, weil er weiß, dass er sie eigentlich nicht haben darf), schmeisst sie runter/rum. Es ist mittlerweile soweit, dass ich das Schlafzimmer, das Gästeklo und die Küche abgeschlossen habe. (Türen kann er nämlich öffnen). Man kann nirgendwo etwas liegen haben, egal was. Es wird runtergeschmissen und nur dann ist er zufrieden.

Ich habe schon alles außer Reichweite gestellt, was ihm wehtun könnte bzw. gefährlich für ihn ist, aber wenn das so weitergeht, dann räume ich die Räume demnächst am besten komplett leer, weil er sich eh Möglichkeiten sucht, um dran zu kommen. Egal wie hoch es steht, egal wo es steht.
Ich kann "Nein" sagen, ich kann ihn wegbringen, ich kann wirklich sauer sein und was macht er? Er lacht, selbst wenn es ihm wehtun müsste, weil er sich so windet und sich hinschmeisst. Er macht weiter. Ihn interessiert es nicht. Er lernt auch nicht daraus, wenn er sich wehtut. Meistens wird er dann noch übermütiger. Selbst wenn ich ihn ignoriere juckt es ihn nicht. #schmoll

Er ist letztens vom Stuhl gefallen und hat wirklich wehgetan, er balanciert aber immer wieder darauf rum. Er hat seine magische Laterne vom Regal gerissen, hat sie mit einer Kante auf die Stirn bekommen, er geht immer wieder dran. Er hat wirklich vor NICHTS Angst. #zitter Das war leider schon immer so. Beim Pekip hat er sich kopfüber überall runtergeschmissen und fand es natürlich auch noch lustig.

Ich bin alleinerziehend, er hat auch keinen Kontakt zu seinem Vater. Ich bin seine Bezugsperson und er nimmt mich wirklich nicht ernst. Man merkt das richtig. Dieses Kind macht mich momentan wirklich fertig!!!

Was soll ich noch machen? :-(

Ich weiß, dass man nicht vergleichen soll, aber wirklich alle anderen Kinder im Umfeld, kommen nicht auf solche dämlichen Ideen wie er. Natürlich sind auch diese Kinder keine Unschuldslämmer, aber er ist echt der Hammer. :-(

Es ist egal wie ausgelastet er ist, egal was wir unternehmen, egal wie ausgepowert er ist, dafür ist er nie zu müde.

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. #aerger


Verzweifelte Grüße,
Superschatz

Beitrag von ..fruchtzwerg.. 02.05.10 - 17:05 Uhr

ich kann die da lieder singen.. bina uch allein erziehend..
mein sohhn stellt sich auf meinen pc stuhl und will oben drauf klettern irgendwann wird er mal wirklich fallen..ich sage immer mein sohn ist eine "rampensau"
ich bin auch oft mit meiner kraft an ende da ich auch nur alleine für den kleinen da bin...
hoffe die zeit für uns wird bald mal leichter...

Beitrag von maike.171 02.05.10 - 20:57 Uhr

puh das ist hart!
wie wäre es mit einem laufstall??
da kann er kein misst machen und der kann als konsequenz dienen....

Beitrag von maike.171 03.05.10 - 09:18 Uhr

was mir noch eingefallen ist....
man sagt doch das amn zb den kindern in der küche eine schublade machen soll an die sie dran dürfen...
wie wäre es wenn d sowas auch in den anderen zimmern einführst!?