ständig krank...was ist nur mit mir los?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jacqueline-tomek 02.05.10 - 16:58 Uhr

huhu...

ichhabe eine 15 monate alte tochter die natürlich ihre krankheiten durchmacht. aber ich werde bei jemdem fitzel den sie hat mit krank. und sogar schlimmer als sie. das macht mir mitlerweile angst.

sie bekommt eine erkältung mit husten. ich bekomme davon eine spastische bronchitits. sie hatte vor zwei wochen rotaviren mit minimal erbrechen, da wir früh ins kkh sind wohl. ich hab es mit duaer erbrechen und durchfall bekommen. ich war am tag 30 mal auf klo sie hat vielleicht sechs mal in die hose gemacht.

nun hatte sie wieder husten. das war nach 3 tagen weg. ich hab nun so eine dicke erkältung die nicht weggehen will. ich war letztes jahr schon unzählige male beim doc - es wurde auch mal blut gegeguckt, das war wohl i.o. aber ich bin wirklich alle 3 wochen krank. ich hab leider auch oft anitbiotika nehmen müssen und da kamen dann auch dieverse allergien bei rum. allein 4 AB´s auf die ich reagiere. kein wunder. es macht mich echt fertig und das loch wird immer größer und tiefer... #heul

komme da gar nicht mehr raus. versuche derzeit auch eine kur zu beantragen, weil es mir psychisch auch immer schlechter geht. was ist nur los mit mir?

Beitrag von sonntagsmalerin 02.05.10 - 17:11 Uhr

Für mich klingt es, als würde die Antwort auf deine Frage im letzten Satz stecken: "..weil es mir psychisch auch immer schlechter geht." Je schlechter die psychische Verfassung, desto anfälliger ist man auch für körperliche Erkrankungen.

Was belastet dich denn? Wo liegen deine psychischen Probleme? Wenn du keine Kur bekommst, vielleicht hilft eine Therapie?

Lg
Clarissa

Beitrag von jacqueline-tomek 02.05.10 - 17:57 Uhr

ich denke überlastung, überforderung und ängste (schlaflosigkeit) halt. ich kenne es ganz schlimm und will dem entgegen wirken das es nicht so schlimm kommt wie es mal war.

Beitrag von sonntagsmalerin 03.05.10 - 11:18 Uhr

Das ist gut, wenn du da ansetzen willst. Versuch erst mal psychisch wieder etwas "runterzukommen", ich bin mir sicher, dann geht es dir auch körperlich wieder besser. Was machst du konkret gegen die Überlastung, Überforderung, deine Ängste? Kannst du etwas tun, damit du weniger Stress hast, hast du jemanden, der dir was abnehmen kann?

Beitrag von ini29 02.05.10 - 18:37 Uhr


hallo,

seit vivian auf der welt ist,kann ich da auch fast mitreden#zitter....wenn die maus krank ist,dauert es nicht lange,dann habe ich auch etwas.sie war jetzt eine woche zu hause mit bronchitis...und nun habe ich seit 2 tagen krabbeln im hals fühl mich schlapp und bin fast heiser#schmoll....

ich kenne sowas überhaupt nicht von mir....mich nervt es auch total....

wenn jemand einen tip hat,bitte her damit:-)

lg ines...mit schnupfender und hustender vivian *8.5.2007