Ich habe eine Frage an die Tupperware-Profis ...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von doggi 02.05.10 - 17:05 Uhr

Hallo!

Ich muß heute mal was wissen..
vor vielen Jahren habe ich mir ein Teil von Tupperware gekauft, dessen Namen ich leider nicht weiß- aber auf der Homepage auch nicht gefunden habe.

Es ist so eine dreieckige Box mit blauem Deckel, der nur aufgelegt wird. Damals wurde er mir "verkauft" als Aufbewahrungsdose für Zwiebeln oder für den Biomüll, da er auch genau mit seiner Form in die Ecke passt.

Bisher habe ich ihn nie groß genutzt, weil das mit den Zwiebeln nicht so geklappt hat.. er ist dann als Tierfuttertopf umfunktioniert worden ;-)

Nun war ich vor ein paar Wochen mal wieder auf einer Tupperparty, da schaute man mich ganz verwundert an, daß die Zwiebeln schnell faulten- da wurde mir gesagt, daß ich da Löcher reinmachen sollte, das wäre doch klar.. na toll.. hatte man mir nicht gesagt..

da ich aber gar nicht soviele Zwiebeln im Vorrat habe- möchte ich die Dose gerne für Kartoffeln nutzen- kann ich das?
Muß ich da auch die Löcher reinmachen?
Wie kann ich die überhaupt durchstechen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!! #blume

LG
Doggi

Beitrag von sonnenstrahl1 02.05.10 - 17:15 Uhr

Hallo
Du willst doch nicht allen ernstes in einen Tupperbehälter Löcher bohren, oder?

LG
Jelena

Beitrag von doggi 02.05.10 - 17:44 Uhr

Doch da sind sogar Vorstanzungen drunter, die dafür gedacht sind.. habe ich vorher auch nicht gewußt..

LG

Beitrag von pizza-hawaii 02.05.10 - 17:18 Uhr

Klingt nach dem Alles in Einem: http://www.yopi.de/image/prod_pics/848/e/848557.jpg

Ich nutze den für meinen Bio-Müll, kann ich nur empfehlen. Kommt schon mal vor das ich vergesse das Zeug zur Tonne zu bringen, aber es gammelt dadrin nicht so schnell wie in dem Eimer den ich vorher hatte!

pizza

Beitrag von doggi 02.05.10 - 17:45 Uhr

Ja- genau!! Der ist das!! :-)

LG

Beitrag von schneckerl_1 02.05.10 - 20:29 Uhr

Hallo,

dieses Teil hab ich auch, ich benutze es für meinen Bio-Müll. Er heißt "Alles in Einem" und wird noch immer hergestellt und verkauft.
Ich würde keine Löcher reinmachen. Für Kartoffeln würde ich mir einen größeren Behälter kaufen, da paßen doch nur paar rein.

LG

Beitrag von pupsy 03.05.10 - 02:10 Uhr

Hallo Doggi,

ja, in dem Alles In Einem musst du Löcher rein machen. Da sind so (wie heissen die bloß?) da musst du jemweils ein Loch rein machen. meine Zwiebeln und Kartoffeln halten sich länger als normal.

LG
NIcole

Beitrag von doggi 03.05.10 - 11:49 Uhr

Hallo Nicole!!

Danke für Deine Antwort!! :-)
Hat mir weitergeholfen!

LG
Doggi

Beitrag von weibchen80 03.05.10 - 10:45 Uhr

Hallo,

man ihn zweifach verwenden:

1. Als Biomüllbehälter. 1-2 Abschnitte Küchenrolle reinlegen, dann läßt er sich leichter ausleeren.

2. Zur Aufbewahrung von Kartoffeln und Zwiebeln. Dazu die 4 Einkerbungen am Boden mit Messer durchstoßen damit das Gemüse atmen kann. (Danach kannst Du ihn nicht mehr für nassen Biomüll verwenden... ist ja klar.)

Ich hoffe ich konnte Dir helfen

Deine Tupperwarenberaterin

Viola #sonne

Beitrag von doggi 03.05.10 - 11:51 Uhr

Hallo Viola!!

Vielen, vielen Dank auch für Deine Hilfe!!
Jetzt weiß ich auch genau, wie ich die Löcher reinmachen muß.
Werde sie dann jetzt für meine Kartoffeln nehmen.

LG
Doggi