Eure Meinung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von romy1986 02.05.10 - 17:08 Uhr

Hallo Leute,

ich würde gerne wissen was ihr machen würdet. Ich fühl mich seitdem ich schwanger bin nur noch Müde und Ko. Ich bin dann wirklich so fertig das ich nur noch liege. Ich hab seit drei Wochen einen Schein und wollte Montag wieder gehen, aber es bessert sich nicht. Ich fühl mich absolut nicht in der Lage wieder normal durch zustarten.
Meint ihr ich übertreibe ? Solange kann man doch nicht Krank sein nur weil man SS ist oder ?


LG

Beitrag von silvali 02.05.10 - 17:16 Uhr

Hi romy

ich kenn das sehr gut, mein rezept dagegen war; arbeiten arbeiten arbeiten, habe die müdigkheit überarbeitet, ich habe mir immer gesagt, schwanger ist keine Krankeit.
Habe viel obst, gemüse vitamintabl und magnesium genommen, und so ab der 15 ssw ist es besser geworden. Kopf hoch, das wird schon wieder.

lg silvali

Beitrag von lene76 02.05.10 - 18:28 Uhr

also so lange du nur muede bist, wuerde ich schon arbeiten gehen. ich bin auch ok und muss mich x-mal pro tag uebergeben. aber auf die idee zu hause zu bleiben bin ich noch nicht gekommen...

Beitrag von babylove05 02.05.10 - 17:16 Uhr

Hallo
in der ersten ss hab ich ja noch gerarbeitet , und war auch immer kaputt aber hab mich deswegen nicht krankschrieben lassen.... also wenn du keine Scherzen hast oder ueberlkeit oder dein kreislauf spinnt wuerd ich mich auf die arbeit schleppen ...

Lg Martina

Beitrag von hascherl84 02.05.10 - 17:23 Uhr

Darf ich fragen was du beruflich getätigt hast???
Ich bin Bäckereifachverkäuferin und stehe 9std jeden Tag. Pause schon miteinberechnet (sonst 11std;-)

Ich bin in der 22ssw und hab mit starken Kreislaufstörungen zu kämpfen gehabt, und Blutdruck war auch zu nieder.
Also ich denke das dass mehr als ein Grund ist, sich NICHT in die arbeit zu schleppen.

lg

Beitrag von wunschbaby-2010 02.05.10 - 17:17 Uhr

OH doch.. das kann man denke ich schon.

Ich bin jetzt in der 18. ssw. Von der 7. SSW bis zur 16. SSW lag ich auch komplett flach. Nix ging mehr.

Ist dir denn immer schlecht? oder einfach nur müde?

Beitrag von -nawi- 02.05.10 - 17:17 Uhr

Hmm, du bist in der Frühschwangerschaft. Ich denke da kann das durchaus vorkommen. Viele kotzen sich zu diesem Zeitpunkt die Seele aus dem Leib. Sorry, für die direkte Ausdrucksweise.

Ich würde nochmal zum Arzt gehen und ihm das schildern. Lieber nochmal auskurieren und dann wieder durchstarten, als dann ständig wieder von Neuem flach liegen.

Alles Gute!

LG -nawi-

Beitrag von romy1986 02.05.10 - 17:22 Uhr

Ich übergebe mich ja auch ist ja nicht nur das ich nur Ko bin. Mein Eimer ist mein Bester Freund geworden ;)
Ich hab auch Migräne die ich immer gut behandeln konnte nur jetzt muss ich ja ohne auskommen da hab ich dann schonmal 3 Tage Kopfweh und das ist echt die Hölle.

Beitrag von -nawi- 02.05.10 - 17:25 Uhr

Also, wie du das schilderst würde ich definitiv nicht arbeiten gehen und hätte da auch ehrlich gesagt kein schlechtes Gewissen. Du bist schwanger und dir gehts wirklich beschissen, das ist ein Grund zu Hause zu bleiben. So kannst du ja auch nicht ordentlich deine Arbeit erledigen oder?

Gute Besserung!

LG -nawi-

Beitrag von kueho 02.05.10 - 17:26 Uhr

Ich finde den Spruch "Schwangerschaft ist keine Krankheit" total dämlich.

Da muss man sich ja indirekt Vorwürfe gefallen lassen, wenn man nen Krankenschein hat.

Ich war jetzt auch fast 5 Wochen krank geschrieben, weil ich ab der 8. SSW nur mit Übelkeit und Erbrechen zu tun hatte. Täglich mehrmals über der Schüssel gehangen. Und so kann man nicht arbeiten, auch wenn eine SS keine Krankheit ist :-[

Mach dir da keine Gedanken. Wenn du dich nicht fühlst, geh zum Arzt.

Alles Gute weiterhin #klee

Beitrag von hascherl84 02.05.10 - 17:27 Uhr

ganz meine Meinung.
Wer diesen Spruch wohl erfunden hat??#kratz

lg

Beitrag von -nawi- 02.05.10 - 17:32 Uhr

Der Spruch kam doch garnicht von mir.#schmoll

Beitrag von hascherl84 02.05.10 - 17:38 Uhr

Ach du wieder!#rofl

Ich sag ja nur, wer diesen erfunden hat???

lg

Beitrag von hascherl84 02.05.10 - 17:26 Uhr

Hallo,

es kommt drauf an was du arbeitest.
Bist du im Büro sähe ich da kein Problem so in die Arbeit zu gehen.
Stehst du aber den ganzen lieben langen Tag so wie ich würde ich es nicht machen.

Am besten machst du das wo du dich wohler fühlst.

lg

Beitrag von schnuppell 02.05.10 - 17:32 Uhr

Ich kann Dich total verstehen. Habe vorhin auch zu meinem Mann gesagt, dass ich sooo glücklich bin, selbständig zu arbeiten und mich auch einfach mal ne Stunde hinlegen kann, wenn es nicht mehr geht... Ich kann mir absolut nicht vorstellen, jeden Morgen um 7 Uhr zur Arbeit zu fahren. V.a., weil ich mich auch ständig übergebe und mein Kreislauf unten ist... Ich kann nur alle bewundern, die in dieser Zeit einer geregelten Arbeit nachgehen...

GLG

Beitrag von jacqueline81 02.05.10 - 17:33 Uhr

HI,

ich kenne das nur zu gut, aber vom Kind kann man sich auch nicht mal ebend krank schreiben lassen. Ich muss morgens raus ob ich will oder nicht!

Sorry, da muss man halt durch! Das gibt sich auch wieder!

LG
Jacqueline mit Lana 3 Jahre + Zwillis 14+5 SSW

Beitrag von hascherl84 02.05.10 - 17:37 Uhr

Ähm, ja.
Aber du darfst eins nicht vergessen.
Du bist zuhause.
Du stehst auf, wickelst dein Kind, stillst es(oder was auch immer) und dann hast du wieder bissl Luft für dich selber.

Das hast du aber in der Arbeit nicht. Da läufst du 9std nonstop.

Also, absolut nicht zum vergleichen.

lg

Beitrag von kikiy 02.05.10 - 17:42 Uhr

#rofl

der war gut.Man hat in der Regel keine Zeit oder "Luft" für sich selber,wenn man ein Kleinkind zu Hause hat!

Meinst du,ich hätte mich in der gesamten Schwangerschaft ein mal für 5 Minuten aufs Sofa gelegt in Anwesenheit meines Sohnes?!Never ever!

Beitrag von hascherl84 02.05.10 - 17:45 Uhr

Nicht böse gemeint.

Aber die kleinen schlafen auch mal. Nicht nur nachts!!!
Dann muss man sich halt mal ne Pause gönnen wenn man den oder die kleine mal hingelegt hat.

Dann bleibt halt der Haushalt mal liegen.
Aber Baby und die Gesundheit geht vor.

lg

Beitrag von jacqueline81 02.05.10 - 17:49 Uhr

Ist jetzt auch nicht böse gemeint, aber hast du ein Kleinkind zuhause? Du kannst daher garnicht beurteilen wie der Alltag mit einem Kleinkind aussieht. Vorallem wenn sie schon 3 Jahre alt sind und mittags nicht mehr schlafen etc. . Wieviel würde ich darum geben das sie sich nur eine Stunde hinlegt in der ich auch mal die Füße hoch machen könnte!

LG

Beitrag von kikiy 02.05.10 - 17:55 Uhr

Selbst wenn das Kind schläft (tun nicht alle Kleinkinder tagsüber!) hast du dann wirklich auch immer etwas zu tun, was meinst du wie so ein Haushalt aussieht,mit kleinkind?!

Beitrag von jacqueline81 02.05.10 - 17:56 Uhr

Hihi, du meintest nicht mich, aber ich gebe dir total recht!

Beitrag von kikiy 02.05.10 - 17:56 Uhr

oh sorry!

Beitrag von hascherl84 02.05.10 - 17:58 Uhr

#rofl

Beitrag von kikiy 02.05.10 - 18:01 Uhr

sowas findest du witzig?#augenVielleicht solltest du nur zu den Themen Beiträge schreiben,in denen du dich auskennst.Was du hier jedoch beigetragen hat,hat leider niemanden weiter gebracht.Bei Kleinkindern funktioniert das nicht mehr mit Stillen,wickeln weglegen. Hat man dir gesagt dass sie in der Regel nicht mehr gestillt und auch nicht mehr gewickelt werden? Aber du kannst auch deine Erfahrungen selber machen.

Ach ja und im Job gibt es auch eine Mittagspause,oder irre ich mich da?

  • 1
  • 2