Beikost - Wie mache ich es richtig?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von star82 02.05.10 - 18:07 Uhr

Hallo,

ich hab mal eine Frage zum Thema Beikost. Hab jetzt zwar schon einiges im Netz gelesen, aber irgendwie bin ich etwas verunsichert, weil ich gelesen habe, dass man durch falschen Beikoststart Allergien fördern kann.

Mein Sohn ist jetzt 4 Monate alt. Er hat gestern und heute Mittag einige Löffel Frühkarotten bekommen.

Wie mache ich jetzt am besten weiter?
Sollte ich bei einem Gemüse bleiben oder kann ich auch schon Kürbis und Pastinake füttern?

Würde mich über eure Tipps freuen.

LG Tina

Beitrag von littleblackangel 02.05.10 - 18:17 Uhr

Hallo!

Der klassische Beikoststart sieht so aus...

1. Woche - ein Gemüse
2. Woche - dasselbe Gemüse und Kartoffeln
3. Woche - dasselbe Gemüse, Kartoffeln und Fleisch
4. Woche - anderes Gemüse, Kartoffeln und Fleisch
1 Monat nach dem Beikoststart dann die nächste Mahlzeit, zB der Abendbrei

Du solltest das Gemüse eine Woche geben, weil du nur so sehen kannst, ob dein Kind es verträgt. Manche unverträglichkeiten zeigen sich meist erst nach ein paar Tagen!

Wir sieht das füttern denn aus? Macht er den Mund auf? Schiebt er wieder was raus oder schluckt er einfach runter?


LG Angel mit zwei Zwergen

Beitrag von star82 02.05.10 - 18:28 Uhr

Ja, so hatte ich es auch eigentlich vor.

Also, er macht den Mund schon ganz schön auf, nimmt den Brei ganz normal mit den Lippen vom Löffel und dann sieht es so aus, als ob er den Brei lutschen würde.

Beitrag von yorks 02.05.10 - 19:33 Uhr

Nicht vergessen danach noch Milch anzubieten (Stillen oder Flasche) oder wenn Baby schon ein ganzes Gläschen ist noch etwas Wasser/Tee/Saft anbieten. Aber das weißt du bestimmt schon. ;-)