Neue Firma - Website

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von golliwog 02.05.10 - 18:33 Uhr

Hallo,

heute bräuchte ich bitte wieder mal euren Rat zu einem heiklen Thema.

Ich habe vor kurzem eine neue Arbeitsstelle angetreten, im Vertriebsinnendienst einer kleineren Firma.

Auf der Website der Firma gibt es viele interessante Infos über die vertriebenen Produkte, also habe ich dort schon vor Arbeitsantritt viel gelesen und lese mich immer noch weiter ein.

Dabei ist mir aufgefallen, dass die Website etliche Rechtschreibfehler enthält (nicht waaahnsinnig viele, aber schon so viele, dass es mir aufgefallen ist), sogar bei Fachbegriffen (da liegt es wahrscheinlich an der Übersetzung aus dem Französischen, dass z.B. ein "e" stehen bleibt, wo im Deutschen ein "ä" hingehört).

Mir persönlich wäre es egal, schließlich ist meine Rechtschreibung sicherlich auch nicht perfekt, aber als Vertrieblerin meine ich, dass Info, die hauptsächlich von Kunden und potentiellen Kunden gelesen wird, besonders sorgfältig aufbereitet werden muss. Ich als Kunde würde denken "Wie können sie behaupten, gut auf diesem Gebiet zu sein, wenn sie nicht mal die Fachbegriffe korrekt buchstabieren können?".

Da ich aber wie gesagt neu in der Firma bin, möchte ich nicht gleich Kritik üben (erst recht, weil ich nicht weiß, wer für die Inhalte bzw. deren Korrektur zuständig ist), denn das wirkt sofort besserwisserisch.

Was würdet ihr machen?

Liebe Grüße
Dany
(golliwog)

Beitrag von nebula 03.05.10 - 08:29 Uhr

Hast du dort eventuell jemanden, von dem du weißt das man mit dem problemlos reden kann? Dann würd ich den mal fragen, vielleicht weiß dieser mehr.

Eventuell hilft auch eine Anonyme EMail weiter? Oder Brief?

Ich würde wahrscheinlich direkt sein:

Zum Chef bzw. meinem Ansprechpartner gehen:

"Hallo Frau/Herr, ich habe mich viel auf der Webseite der Firma informiert und eingelesen, dabei bemerkte ich einige Schreibfehler. Da diese ja einer der Wichtigstens Dinge für Potenzielle Kunden ist, dachte ich mir dies mal unverbindlich weiterzugeben."

mfg

Beitrag von golliwog 03.05.10 - 22:32 Uhr

Vielen Dank, es wird wahrscheinlich wirklich das Beste sein, direkt zum Chef zu gehen bzw. ihn in einer ruhigen Minute (oder wenn das Gespräch auf die Website kommt) darauf anzusprechen.

Die Kollegen sind alle supernett, aber da die ja einen Teil der Info selbst aufbereitet haben (und ich weiß nicht, wer was...), habe ich wirklich Angst, jemandem auf den Schlips zu treten...

Beitrag von nebula 04.05.10 - 07:55 Uhr

Kannst ja dazu sagen ;)