Nach 18 Jahren..........

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von elcheveri 02.05.10 - 19:05 Uhr

Hallo
ich hab gestern nach 18!!! Jahren meinen Papa wiedergesehen.......
Internet sei Dank haben wir uns irgendwie gefunden und gestern war es dann soweit....ich war so aufgeregt das ich die nacht davor nicht schlafen konnte,konnte nichts essen hab nur geraucht usw........
Die Vorgeschichte is lang aber klassisch.....Scheidung als ich noch sehr klein war...Besuch alle 2 Wochen..irgendwann wurd es weniger,Streit und und und.........
Jetzt ist er seit 2 Jahren schon Opa und konnte seinen Enkel endlich kennenlernen........und mich auch wieder........
Das mußte ich loswerden...........ich bin immer noch total aufgeregt......

Beitrag von -nati- 02.05.10 - 20:18 Uhr



#ole Gratuliere #fest #glas

nicht viele haben so einen Glück wie ihr

Lg Nati #liebdrueck

Beitrag von snoopygirl-2009 02.05.10 - 20:25 Uhr

Ach das ist aber schön...mein Liebster hat jetzt auch seine Grosse zum ersten Mal seit über 15 Jahren wieder gesehen. Sie sind beide total happy#verliebt

Ich wünsch euch weiterhin einen schönen Kontakt!!#liebdrueck

Beitrag von -desperate- 04.05.10 - 09:24 Uhr

Ach Leute wie schön für euch!!!! Wünsch euch alles Gute und einen ewig bleibenden Kontakt! ;-)

mein Papa wohnt fast 10.000 km von mir entfernt.. ich seh ihn 1 mal in 4-6 Jahren.... Ich weiß nicht, ob man mich richtig verstehen wird, aber wenn er gestorben wär, hätt ich es eingesehen.. aber so besteht ja immer noch ein riesiges Bedürfnis....

zum heulen..#schmoll

Beitrag von lenchen2002 05.05.10 - 15:22 Uhr

Hallo, das freut mich für dich. Wie aufgeregt du warst, kann ich sehr gut nachvollziehen, ging mir ähnlich.

Hatte zwar als Kind Kontakt mit meinem Vater, bis ich ca.5 - 6 war, aber daran habe ich keine Erinnerung. Meine Mutter hat auch leider nie was von ihm gesagt, er wurde einfach tot geschwiegen, und auch jetzt, da ich ihn gefunden habe, ist sie total desinteressiert und will nichts von wissen... Wie ist es bei dir? Was sagt deine Mutter dazu?

Ich habe ihn damals übers Einwohnermeldeamt gesucht, wusste seinen Namen und dass er in Berlin wohnt / gewohnt hat von meiner Oma, erst wollten sie mir nicht helfen, da man 3 Angaben braucht, aber hab dann doch vor knapp 2 Jahren dann die Adresse von ihm in den Händen gehalten.

Haben dann erst per Post geschrieben, dann per mail und (angefangen im Aug 08) und im Spätherbst dann telefoniert, irgendwie hatten wir gleich einen Kontakt, konnten über alles reden, war super. Zu Ostern 09 sind wir (mein Mann und meine Kinder) dann zu ihm gefahren, da war ich auch so nervös! Das erste Treffen ging dann etwas schief, wir haben beide Fehler gemacht... Mittlerweile haben wir aber alles geklärt, telefonieren regelmäßig, und im Sommer besuchen erst wir ihn, und dann noch er uns, da freu ich mich schon drauf!

Eine kleine Sorge: Was mache ich mit meinem anderen Papa, also der mich großzog, der wohnt bei uns im Ort, ist leider alleine (Eltern getrennt, neue gestorben), und besucht mich unangekündigt. Möchte ihm ungern sagen, dass ER kommt, und noch weniger möchte ich, dass sie sich hier treffen...

Dasselbe bei meiner Mutter, gut, die weiß, dass wir Kontakt haben, und die kommt auch nicht unangemeldet, aber habe mit ihr momentan eh schon viel Stress, und dass ich ihn eingeladen habe, machts sicher nicht besser... ;o)

Ich wünsche euch eine schöne Zeit, ist eine große räumliche Distanz zwischen euch?

LG Lenchen