ALG + Elterngeld?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ninaaamaus 02.05.10 - 19:16 Uhr

Musste mich jetzt leider zwei 2,5 monate vor beginn des MuSchu arbeitslos melden, weil mein Vertrag nicht verlängert wurde.
Bekomme dann auch ALG Geld.
Bekommt man das Elterngeld zusätzlich zu dem ALG????

Kenn mich leider überhaupt nicht aus!

Beitrag von goldtaube 02.05.10 - 19:29 Uhr

Stellst du dich denn dem Arbeitsmarkt zur Verfügung? Wenn nicht, bekommst du kein ALG I.

Beitrag von ninaaamaus 02.05.10 - 19:35 Uhr

Ja zur Teilzeit. Also würde ich beides bekommen?

Beitrag von goldtaube 02.05.10 - 19:42 Uhr

Der Regelsatz von 300 Euro bzw. 150 Euro (gesplittet) ist anrechnungsfrei. Alles darüber wird angerechnet.

Beitrag von ninaaamaus 02.05.10 - 19:44 Uhr

???

Beitrag von fraukef 02.05.10 - 19:49 Uhr

Es gibt beim Elterngeld einen Sockelbetrag von 300 Euro im Monat - den bekommt jeder, der während des Elterngeld-Bezugs nicht mehr als 30 Stunden die Woche arbeitet.

sonst wird dasElterngeld ja vom Einkommen berechnet - 67% des durchschnittlichen Monats-Nettolohns der letzten 12 Monate vor dem Mutterschutz. Und da wirds angerechnet- Wenn dir zB 2000 Euro Netto wegfallen - du aber 1000 Euro netto für die neue Teilzeitstelle bekommst, werden die 67% nur auf die tatsächlich wegfallenden 1000 Euro berechnet und du bekommst nur 670 Euro Elterngeld.

LG
Frauke