In meinem Himmel

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von sway110283 02.05.10 - 19:18 Uhr

Hallo,
habe heute angefangen oben genanntes Buch zu lesen.
Nun weiß ich das es dazu einen Film gibt und mich würde mal interessieren wer von euch den Film schon gesehen hat und wie er so ist?
Sehenswert auch im vergleich zum Buch?
Habe vor kurzem 'Beim Leben meiner Schwester' auf Sky geschaut und danach das Buch gelesen und fand es grauenhaft #gruebel. Es ist wirklich einer der seltenen Fälle in denen mir ein Film besser gefällt als das Buch.
Bin gespannt auf eure Meinungen.
LG Daniela

Beitrag von danat 02.05.10 - 19:45 Uhr

Hey,

zum Film kann ich dir leider nichts sagen, aber das Buch fand ich total klasse!

... wusste garnicht, dass das Buch verfilmt ist. Werd jetzt mal die Augen offen halten. Bin auf Auntworten zu deiner Frage gespannt.

LG, Dana.

Beitrag von lissi83 02.05.10 - 20:14 Uhr

Hi!

Das Buch habe ich nicht gelesen aber den Film gesehen! Deshalb auch leider kein Vergleich;-)
Aaaaaaaaber ich habe hier ganz oft gelesen, dass das Buch wohl besser war und viele die es gelesen haben, vom Film enttäuscht waren...aber das ist ja fast immer so, wer zuerst ein Buch liest und dann den Film sieht, erkennt plötzlich alles anders als man es sich in seiner eigenen Fantasie vorgestellt hat!

Zum Film:
Ich fand ihn schon irgendwie "gut"! Weiß nicht wie ich es sagen soll...es war eben nicht einfach "nur" ein Film...!
Ich habe anschließend viel darüber nachgedacht und den nicht so schnell vergessen!
Was dort thematisiert wird, ist zwar bittere Realität und man wird sowas immer wieder in den Medien hören, aber so direkt damit "konfrontiert" werden, das war für mich irgendwie hart! Es blieb einem irgendwie nichts anderes übrig...als sich vorzustellen -man wie soll ich das sagen- wie es ist wenn ein Kind entführt wird usw. Hoffe ich verrate gerade nicht zu viel #schwitz du weisst aber bestimmt worums im Buch geht, oder;-) also da wurde nicht viel verschleiert in dem Film! Die Tat selbst wurde natürlich nicht gezeigt, aber alles drum herrum! Die Sicht des Täters, des Mädchens und ein zwei Schockszenen gabs auch-da hab ich mich voll erschrocken! Und hab am Ende geweint!

Ich saß den ganzen Film über etwas verkrampft im Kinosessel, Popcorn und Coke blieben unberührt!
Nochmal sehen möchte ihn nicht!

So hab ich es empfunden, einige bestimmt anders!

glg


Beitrag von trutchen2 02.05.10 - 20:55 Uhr

Yuhuu,
ich hab auch nur den Film gesehen und mir ging es genauso wie meiner Vorrednerin "lissi83"

Normalerweise schlaf ich bei jedem Film ein der länger als 1 Std geht aber der Film hat mich total gefesselt und ich muß sagen ich hab schon lange nicht mehr so einen guten, sehr realitätsnahen Film gesehen und ich mußte oft zwischendurch weinen da er mir sehr nahe ging und selbst einige Tage später mußte ich immer wieder an einzelne Szenen denken und ich hätte meiner Freundin von jeder einzelnen Szene berichten können, das kann ich sonst nicht, jede Sekunde hab ich aufgesogen, unglaublich...

Fazit: Der Film ist TOPP #pro

Das Buch hab ich leider nicht gelesen mangels Zeit, von daher kann ich keine Vergleiche ziehen.

Vielleicht wäre es besser wenn Du erst den Film schauen würdest und dann das Buch liest #schein

glg
Diana

Beitrag von ich_und_ich 02.05.10 - 20:24 Uhr

Hallo,

ich kenne nur den Film und fand ihn sehr gut, berührend und nachdenklich machend.

LG

Beitrag von daylana 02.05.10 - 20:29 Uhr

Buch fand ich super, den Film absoluten schrott. So gehen die Meinungen auseinander :-)


LG

Tanja

Beitrag von similia.similibus 02.05.10 - 21:17 Uhr

Ich habe den Film gesehen und fand ihn sehr merkwürdig und sehr deprimierend. Das Buch habe ich nicht gelesen und werde es auch nicht tun, kann da also keine Vergleiche ziehen.

LG
simsim

Beitrag von maml 02.05.10 - 22:40 Uhr

Hallo Daniela,

es war das erste mal, dass mir ein Film besser gefallen hat, wie das Buch.
Habe erst das Buch gelesen und wollte eigentlich den Film nicht sehen, weil ich mich immer ärgere, wenn ich enttäuscht bin.

Dieses mal war es dann anders. Der Film ist wirklich gut gemacht.
Er ist aber sehr harte Kost, darum würde ich ihn nicht unbedingt weiterempfehlen.

Lieben Gruß
Sabine

Beitrag von nintchen 03.05.10 - 09:18 Uhr

Hallo!

Habe das Buch jetzt endlich durch und fand es letztendlich nicht soo toll!
Habe mir hinterher gedacht: "Hätte ich lieber mal einfach nur den Film gesehen..."

Werde mir den Film aber noch anschauen!

Beitrag von _traurige_ 03.05.10 - 10:09 Uhr

Hallo,

ich hab das Buch vorher gelesen.. und muss sagen, dass ich den Film dazu eigentlich gut fand...

Mir hatte das Buch nicht so gut gefallen... obwohl ich Bücher sonst verschlingen kann... aber bei dem war es nicht der Fall...

LG
Ela

Beitrag von heffi19 03.05.10 - 12:37 Uhr

Also ich hab erst den Film geschaut und dann das Buch gelesen. Ich glaub ich hab noch nie so lange für ein Buch gebraucht. Fand es irgendwie komisch und im Gegensatz zum Film sehr sehr absurd.

Beitrag von sonnchen1979 04.05.10 - 10:24 Uhr

ich habe auch den film gesehen und fand ihn unglaublich gut und spannend gemacht.
teilweise war er auch wirklich gruslig und schockierend, regt aber, wie eine vorschreiberin schon schrieb, zum nachdenken an.
meinem mann und mir steckte der film jedenfalls noch stunden danach in den knochen, weil er eben doch sehr nahe geht.

Beitrag von puzzelchen 04.05.10 - 11:41 Uhr

hallo
also ich fand den film fesselnd, ich kenne selber aber das buch nicht.
mein mann war sogar von dem film sehr überzeugt gewesen, wir saßen gebannt am TV.
LG