Kennt sich jemand mit Elterngeld aus?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von ninaaamaus 02.05.10 - 19:23 Uhr

Musste mich jetzt leider zwei 2,5 monate vor beginn des MuSchu arbeitslos melden, weil mein Vertrag nicht verlängert wurde. :-(
Bekomme dann auch ALG Geld.
Bekommt man das Elterngeld zusätzlich zu dem ALG???? #gruebel

Kenn mich leider überhaupt nicht aus!

Beitrag von muffin357 02.05.10 - 19:36 Uhr

hi,

nein. Elterngeld ist eine Ersatzleistung ab Geburt. -- in deinem Fall kriegst du 67% davon ab Geburt (mindestens 300 Euro).

lg
tanja

Beitrag von anyca 02.05.10 - 20:10 Uhr

Nein, entweder stehst Du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung (dann gibts ALG) oder Du bist mit Baby daheim (dann gibts Elterngeld).

Beitrag von ani_78 03.05.10 - 11:21 Uhr

Hallo,

beachte aber auch dass das ALG nicht mit ins Elterngeld berechnet wird! Es zählt nur das reine netto der letzten 12 Monate wenn du aber davon 2,5 Monate ALG beziehst wird das Elterngeld wie folgt berechnet:

9,5 Monate mal dein nettolohn = summe x und diese dann durch 12 Monate das ist dann dein durchschnittliches Einkommen, hiervon gibt es dann 67 %!
Hinzu kommt dann noch das Kindergeld von 184 Euro.

ALG gibt es dann nicht weiter, stehst ja dem Arbeitsmarkt nicht zuverfügung. Du kannst aber während der Elternzeit Geld dazu verdienen, hierzu wendest du dich aber am besten an die Elterngeldstelle.

Ich hoffe ich konnt dir weiterhelfen.
LG anett