Kupferspirale

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von sandi10 02.05.10 - 19:31 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin grad am überlegen, welche Verhütungsmethode ich nach der Geburt meines zweiten Kindes nehmen soll. Unsere Familienplanung ist dann eigentlich abgeschlossen und ich möchte nicht jeden Tag (so wie bei der Pille) an Verhütung denken müssen.

Ich bin jetzt auf die Kupferspirale oder auf die Gold-Kupferspirale gestoßen.

Bei den Nebenwirkungen hab ich gelesen, dass man da verstärkte Regelblutung hat und ev. auch stärkere Regelschmerzen.

Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Verhütungsmethode??

LG Sandra

Beitrag von nightwitch 02.05.10 - 23:11 Uhr

Hallo,

ich habe seit über einem halben Jahr die Kupferspirale.
Die ersten Monate waren Hölle.
Ich habe gedacht, ich verblute. Super OBs waren nach 1-2 Stunden so rappelvoll, dass das Blut nur so tropfte.
Es gab Zwischenblutungen und verlängerte Monatsblutungen.

Jetzt ist es "normal". Maximal ne Woche Blutungen (hatte ich vorher auch), regelmässig (hatte ich vorher nicht) und die Schmerzen sind ähnlich wie vorher.

Ich würde sie mir - trotz der heftigen Anfangsphase - immer wieder einsetzen lassen.

Gruß
Sandra

Beitrag von conci84 02.05.10 - 23:20 Uhr

Hallo!

Ich habe mir vor 1,5 Jahren die Kupferspirale einsetzen lassen und bis jetzt keinerlei Probleme damit.

Meine Periode ist zwar recht stark, aber daran hab ich mich schnell gewöhnt. Die Periodenschmerzen halten sich in Grenzen, denn die hatte ich vorher auch schon.

Ich würde sie mir immer wieder setzen lassen. Vorallem weil ich nicht jeden Tag dran denken muss und sich die Kosten auch in Grenzen gehalten haben.

Liebe Grüße
Conci84

Beitrag von unique79 03.05.10 - 13:13 Uhr

hallo sandra,

vielleicht wäre ja die kupferKETTE etwas für dich? die funktioniert vom prinzip her genauso wie die kupferspirale, hat aber keinen festen rahmen und passt sich der gebärmutter daher besser an. dadurch, dass sie so flexibel ist und nicht an der gebärmutter "scheuern" kann, hat man bei der kupferkette in der regel auch keine probleme mit stärkeren blutungen oder schmerzen.

ich habe die kupferkette jetzt seit januar und bin sehr zufrieden.

lg, astrid

Beitrag von sandi10 03.05.10 - 19:20 Uhr

Hi!
Ja, von der Kupferkette hab ich auch schon gehört. Es soll aber anscheinend nicht viele Ärzte geben, die diese auch einsetzen können.
Muss mich mal erkundigen ob mein Dok das macht. Aber tut das Einsetzen dieser Kupferkette nicht voll weh??

LG Sandra

Beitrag von unique79 10.05.10 - 14:14 Uhr

hallo sandra,

ja, das stimmt - es gibt leider noch nicht so viele ärzte, die die kupferkette einsetzen. du kannst dir die kette aber auch bei einem anderen arzt einsetzen lassen und bekommst dann für deinen frauenarzt ein ultraschallbild mit, damit er den sitz kontrollieren kann.

zum einsetzen: schmerzhaft ist es nicht, eher unangenehm, aber auszuhalten. ich denke mal, dass das einsetzen bei kupferkette und kupferspirale ähnlich ist.

lg, astrid