ALG 2+ Elternzeit+400 Euro Job ?!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von chibimoon 02.05.10 - 19:51 Uhr

Hallo,

eine Bekannte von mir fragt sich ob sie im ALg2 Bezug auf 400 Euro Basis arbeiten gehen darf . Also sie bekommt noch circa ein halbes Jahr Elterngeld ( 300 Euro ) , ist mit einem Mann zusammen der ebenfalls keine Arbeit hat .
Sie möchte jetzt auf 400 Euro arbeiten gehen , und weiß nicht ob das überhaupt möglich ist , und unter welchen Vorrausetzungen .

Kann mir da jemand weiterhelfen ? Was kann ich ihr da sagen, ich hab da selber keine Ahnung von .

Danke Chibimoon

Beitrag von kerstini 02.05.10 - 20:17 Uhr

Hallo,

klar kann Sie das tun. Aber sie muss es halt beim AA angeben und es wird dann mit dem ALG2 verrechnet soweit ich weiß. Beim Elterngeld dürfte normalerweise nichts mehr abgezogen werden da es ja eh schon der Mindestsatz ist.

Das beste ist sie informiert sich selbst nochmal ausführlich beim AA!


Kerstin mit Madita & Leo *08.09.09+ und Krümel 12.SSw (26.01.10)

Beitrag von goldtaube 02.05.10 - 20:54 Uhr

Natürlich darf sie arbeiten gehen. Allerdings wird ihr Einkommen abzüglich Freibetrag auf das ALG II angerechnet.

Bei 400 Euro Brutto wie Netto z. B. sind 160 Euro anrechnungsfrei und 240 Euro werden angerechnet.

Bei 300 Euro Brutto wie Netto sind 140 Euro anrechnungsfrei und 160 Euro werden angerechnet.

Die Freibetragsregelung lautet 100 Euro Grundfreibetrag + 20 % vom Rest bis 800 Euro + 10 % vom Rest ab 800 Euro bis 1200 Euro bzw. bis 1500 Euro (mit Kindern)
Berechnet wird das Ganze vom Bruttogehalt und abgezogen vom Nettogehalt. Was übrig bleibt wird angerechnet.

Beitrag von schatz6 02.05.10 - 21:44 Uhr

Hallo?
Was fürne Frage: Darf Sie arbeiten, wenn sie im ALG2 Bezug ist. Na klar, darf Sie arbeiten.
Man kann sogar so viel arbeiten bzw. dazu verdienen, dass man komplett auf den ALG2-Bezug verzichten kann.
Könntest Du bitte diese Option Deiner Bekannten mitteilen. Denn wenn ihr Mann auch nicht arbeitet, kann der ja auf den Nachwuchs aufpassen.


Beitrag von piep1988 03.05.10 - 08:13 Uhr

Note 6 am Thema vorbei, danach hat keiner gefragt.

Beitrag von windsbraut69 03.05.10 - 10:01 Uhr

Das hier ist NICHT die Auskunft, sondern ein DISKUSSIONSforum.

Beitrag von piep1988 03.05.10 - 11:23 Uhr

Genau, dann fangt endlich an zu diskutieren, anstatt jeden zu maßregeln und zu erziehen.

Beitrag von kerstini 03.05.10 - 20:18 Uhr

Piep ich bin genau deiner Meinung! #pro

Beitrag von windsbraut69 04.05.10 - 10:36 Uhr

#rofl

Beitrag von schatz6 03.05.10 - 22:20 Uhr

Hat Dich jemand gefragt und Dich gebeten, Noten für meine Beiträge zu vergeben. Nö, also halt Dich raus.

Außerdem wo bitteschön ist mein Beitrag am Thema vorbei.
Ist er nicht.
Sie hat gefragt und auf diese Frage hab ich ihr eine Antwort gegeben. Wenn Du mit dem Inhalt meiner Antwort nicht einverstanden bist, geht Dich das nichts an, höchstens diejenige die diese schwachsinnige Frage gestellt hat.