2 Probleme: 1. ABSCHNALLEN im Auto und 2. humpeln

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von safuri 02.05.10 - 20:01 Uhr

Hi ihr,

ich erwarte zwar nicht besonders viel hier, aber 2 Fragen hätte ich doch gerne beantwortet:
1. Wir haben den Maxicosi Tobi Autositz und mein Sohn schafft es während der Fahrt immer, seine Arme aus den Schlaufen zu winden, egal wie eng ich stelle, woran könnte das liegen und was kann ich dagegen tun? Er ist dann quasi nur noch an der Hüfte angeschnallt, denn den roten Knopf zum abschnallen kann er nicht runterdrücken, dafür reicht die Kraft in den Fingern zum Glück noch nicht aus.
Und 2. Hat mein Sohn seit heute Nachmittag angefangen zu humpeln auf dem linken Bein, obwohl ich nicht gesehen habe, dass er umgeknickt wäre oder so. Er hat auh nicht geweint oder gejammert, er geht nur einfach wie ein Humpelbein. Er knickt den Fuß immer so schnell weg, wenn er Gewicht af dem linken Bein Hat, so dass schnell wider das rechte belastet wird. Was kann das sein? Sollte morgen zum Kinderarzt aber vielleicht weiß ja (unwahrscheinlicherweise) hier jemand Rat.

Beitrag von manu2607 02.05.10 - 20:10 Uhr

hallo,
zum 1. problem kann ich nur sagen ,das wir dies mit unserem römer sitz auch haben und daher wohl nichts mit der marke zu tuen hat.... unsere maus schafft es auch ,egal wie feste angeschnallt...
ich binde die gurte inzwischen mit einem band zusammen , sodas sie diese nicht verschieben kann und sich somit nicht rauswinden kann ;-)

das humpeln kann vieles sein , spontan fallen mir wachstumsschmerzen ein ,aber obs die nur einseitg gibt , weiss ich nicht.... unsere maus wollte dann garnicht laufen ....

lg manu

Beitrag von mausebaer86 02.05.10 - 20:11 Uhr

Zu Frage 2

Khira hatte das mit dem Humpel in Verbindung mit "Aua" sagen über einen Zeitraum von 4 Wochen-immer 1-3 Tage lang, dann war wieder Ruhe.
Wir sind dann zum Kinderarzt und die hat ne Hüft-Sono und ne Blutentnahme gemacht und da alles unauffällig war, denkt sie, dass Khira wohl Wachstumsschmerzen hatte.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von muddi08 02.05.10 - 20:32 Uhr

Zu 2.: Hört sich nach einer Coxitis fugax an, auch Hüftschnupfen genannt. Must mal googeln.

LG

Beitrag von nuckelspucker 02.05.10 - 20:41 Uhr

hey,

"ich erwarte zwar nicht besonders viel hier..."

klingt ja nicht gerade so toll, weiß nicht, warum du hier was fragst, wenn du keine antwort erwartest...

zum ersten problem würd ich sagen, wenn er die arme draußen hat, dann anhalten. die fahrt ist dann beendet.

da hilft nur konsequenz. er muss wissen und verstehen, dass autofahren nur angeschnallt funktioniert.

lg claudia

Beitrag von sternchen7778 02.05.10 - 21:09 Uhr

Hallo,

ich kann Dir leider nur zu Deiner ersten Frage was schreiben:

Bist Du Dir sicher, dass Du den Gurt wirklich, wirklich fest ziehst? Wir haben auch den Tobi. Sowohl mein Großer, als auch jetzt mein Kleiner sitzen (bzw. saßen) da drin. Und ich kann es mir absolut nicht vorstellen, dass da ein Arm zwischen Gurt und Oberkörper durchzuwurschteln wäre. Auf diese Rot-Grün-Anzeige achten wir gar nicht. Wir schnallen an, ziehen den Gurt fest, drücken den Gurt nochmal auf Höhe der Hüfte fest, ziehen dann nochmal fester. Wichtig finde ich auch, dass er beim Anschnallen den Kopf nach hinten lehnt. Und zuguterletzt muss natürlich die Höhe der Kopfstütze stimmen. Wenn ich das alles beachte, passt gerade mal meine flache Hand (die Finger) zwischen den Gurt und den Oberkörper. Ein ganzer Arm ist mir rätselhaft...

Wenn das alles Deinen Junior nicht abhält, hilft meiner Meinung nach nur Konsequenz. Sobald er den Arm rausgewurschtelt hat, fährst Du rechts ran (wenn es eben geht) und machst ihm deutlich klar, dass es so nicht geht. Ohne Gurt keine Autofahrt, basta.
Vielleicht kannst Du ja auch einen "netten" Polizisten auftreiben, der mal mit ihm "schimpft", ihm erklärt dass man das nicht machen darf etc.

Ich würde aber keinesfalls irgendwelche Bänder an den Gurten anbringen, um diese zusammenzuhalten. Im Falle eines Unfalls müssen die Rettungskräfte ohne großes Gepfriemle die Gurte aufkriegen. Wenn da irgendwelche Eigenkonstruktionen dran sind, kann das wertvolle Zeit kosten.

LG, Sandra.

Beitrag von marathoni 02.05.10 - 21:22 Uhr

ich erwarte zwar nicht besonders viel hier......
Warum bist du denn dann überhaupt in diesem Forum ?

Beitrag von martina75 02.05.10 - 22:04 Uhr

Hallo,
zu Deiner ersten Frage kann ich Dir folgendes sagen:
Unser Kleiner ist fast 1,5 Jahre alt und hat es letzte Woche zweimal geschafft, seine Arme irgendwie unter den Gurten wegzubekommen, wie ist mir echt ein Rätsel. GottseiDank hat es der Große (er ist fast 6) gesehen, selbst guckt man ja nicht dauernd nach hinten.
Ich habe dann gemerkt, daß die Gurte nicht mehr richtig passten und habe die Kopfstütze eine Stufe höhergestellt. Seitdem ist wieder Ruhe. Vielleicht passt das bei Euch auch nicht mehr so richtig. Ein Versuch wäre es ja wert, den Sitz etwas zu verstellen.
LG,
Martina75

Beitrag von viva-la-florida 03.05.10 - 14:54 Uhr

Hallo,

da wir mit Deinem ersten Punkt bisher keine Probleme hatten, kann ich Dir dazu nichts sagen.

Das mit dem Humpeln hatten wir kürzlich aber auch. Du solltest beim Kia auf jeden Fall einen Hüftultraschall machen (wegen diesem verflixten "Hüftschnupfen"). Obwohl er da eigentlich Schmerzen haben müsste, das soll höllisch weh tun.

Er kann sich aber auch nur vertreten haben oder wirklich unter Wachstumsschmerzen leiden, was man schlecht belegen kann. Das kann halt unangenehm sein, kommt aber immer ein bischen aufs Kind an.

Bei uns war es ein schlichtes Vertreten, was wohl nur geringfügig weh tat. Ausserdem hatte er das Humpeln hinterher in Perfektion drauf ;-)

LG
Katie

P.S. Und besser nicht zu sehr raushängen lassen, dass Du Dir hier keine oder kaum Hilfe erhoffst ;-)