Singt ihr eure Lieblingslieder?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von woelkchen1 02.05.10 - 20:32 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Scarlett schläft im Moment wieder schwierig ein, wir haben ein Ritual, singen ein Gute-Nacht-Lied, und dann müssen wir streicheln und leise singen, bis sie einschläft. Das kann auch etwas dauern. Lalelu und die anderen ganzen Schlaflieder kann ich so lange nicht singen/summen, dann bin ich genervt. Also singe ich ihr ruhige Lieblingslieder von mir vor, dann bin ich relaxter und sie schläft auch ein.
Irgendwann hört sie die vielleicht im Radio wenn sie älter ist, und denkt:"Ey, das singt Mama immer!".

Das sind im Moment: "Morning has broken", "Eternal flame", "Somebody" von Depeche Mode und "Nothing compares 2y".

Was singt ihr euren Mäusen vor? Muß ja nun nicht zum einschlafen sein!

Bin neugierig!;-)

Beitrag von miss-lacrima 02.05.10 - 20:43 Uhr

Hey,

ich singe abends "Lalelu" und sonst auch viele Kinderlieder bzw. Singspiele.

Aber wenn ich etw. längeres singen möchte, zB als sie als kleines Baby nur auf dem Arm eingeschlafen ist wenn ich gesungen habe singe ich "Halleluja" den Originalinterpreten habe ich vergessen aber die Coverversion ist von Rufus Wainwright.

Oder wenn sie sich nicht beruhigen lässt, "Prinzessin" von Schandmaul.

Beim spülen singe ich gerne "La Tortura" von Shakira, da komm ich am besten in Schwung und Sophie findet es klasse ;-)

Liebe Grüße,
Jenny

Beitrag von sparklingrose86 02.05.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

ich mache das auch liebend gerne... tagsüber was mir gerade in den Sinn kommt... Sie liebt Katie Meluar, Louis Amstrong und sowas...

und zum Einschlafen singe ich immer Pocahontas (Disney) Colors of the Wind und Dumbo (Disney) Baby Mine...

da schläft Sie so toll ein... ich frage Sie vorher ob ich Ihr was vorsingen oder vorlesen soll, dann sagt Sie manchmal... "Nein singen... lesen...!!!" Dann wird eben gelesen ;-)

GLG

:-)

Beitrag von woelkchen1 02.05.10 - 21:46 Uhr

Katie Meluar, Louis Amstrong sind ja auch super, da werd ich mir mal was raussuchen! Super Idee, danke!

Beitrag von sparklingrose86 02.05.10 - 21:56 Uhr

Hey dafür nicht.... :-) ;-)

GLG

Beitrag von marathoni 02.05.10 - 21:20 Uhr

Wichtig ist doch eigentlich nur, dass sie mit Liedern aufwächst. Kann zwar nicht verstehen, warum du von Kinderliedern genervt bist ( die sind soooowas von wichtig ), aber hauptsache du singst überhaupt mit ihr.
Meiner kennt ca. 30 Kinderlieder auswendig !! ( teilweise mit 2-3 Strophen, dadurch bekommt er ganz automatisch ein richtig gutes Sprachverständnis, wegen der Reime usw. Also ich finde es absolut wichtig den Kindern Kinderlieder beizubringen.

Beitrag von woelkchen1 02.05.10 - 21:42 Uhr

Ohje, falsch verstanden! Wir singen überall und immer Kinderlieder, von morgens bis abends! Ich kenn Kinderlieder zu so ziemlich allem im Alltag, wenn nicht wird was erfunden! Ich liebe Kinderlieder!!!


ABER abends kann das auch mal 1 Stunde dauern!#schock
Und die ganze Zeit über singen wir ganz leise was Ruhiges. Am besten klappt das, wenn man möglichst lange das Gleiche singt. Und 132x "Guten Abend gute Nacht" hintereinander- das verkrafte ich nicht!:-p Zumindest nicht mit der Motivation, die meine Tochter verdient hat!;-)

Aber 232x "Morning has broken" geht gut, das macht mir Spaß!

Bin also ganz deiner Meinung, was Lieder, Reime ect. angeht- eine Kindheit ohne dem geht nicht! Aber alles an seiner Stelle!:-)

Beitrag von marathoni 02.05.10 - 22:17 Uhr

...dann ist ja alles gut....
Da habe ich dich wohl falsch verstanden. Sorry.
Weiter so !!! Kinderlieder gehören eben dazu.

Beitrag von pinklady666 02.05.10 - 21:26 Uhr

Hallo

Marie und ich singen im Auto immer was gerade so im Radio läuft oder der CD Wechsler hergibt. Sie ist eh ne kleine Junkbox, singt neben den Charts auch alle möglichen Kinderlieder die sie vom Kiga kennt.
Ihr Lieblingslied ist "Aurélie" von "Wir sind Helden" (eigentlich gar nicht meine Richtung). Das habe ich in der Schwangerschaft immer lautstark gehört und auch mitgegröhlt. Als es dann über den ET ging hab ichs zu "Oh Marie, so klappt das nie" umgedichtet. Seit dem ist es Maries Lied!

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von woelkchen1 02.05.10 - 21:45 Uhr

Das ist ja süß!

Meine Nichte heißt Marie, und schon allein darum liebe ich Grönemeyers "Marie"! Kennst du das? Ist echt ein Hammer-Lied und eine soooo schöne Liebeserklärung!

Beitrag von pinklady666 02.05.10 - 22:05 Uhr

Ja, das kenne ich auch. Ist aber auch nicht gerade meine Richtung ;-)
Derzeit steht Marie total auf Hip Hop. Fettes Brot, Sido, Kitty Cat, Jan Delay, Seed. Sie fährt wohl zu oft mit meinem Mann mit ;-)
Ich bin der Punk in der Familie #schein

Beitrag von irish.cream 02.05.10 - 22:00 Uhr

Brian bekommt auch vieles vorgesungen - komischerweise darf ich keine Kinderlieder singen, da schreit er immer sofort "Lass das!" ;-)

SEIN Lieblingslied ist "Disco-Poco" #schein
zuviel Radio gehört *schäm*

Ich persönliche singe ihm viel von Juli, Silbermond, Ich&Ich vor - aber auch Metallica ist gerne genommen :-p

Im Endeffekt entscheidet Brian - je nachdem, was er gerade irgendwo für ein WOrt/Phrase aufgeschnappt hat und er soetwas aus Liedern kennt, muss gesungen werden...

bin mal gespannt, was da noch alles auf mich zu kommt #zitter

Beitrag von hailie 02.05.10 - 22:30 Uhr

ich singe oft kinderlieder mit meiner tochter... diese klassiker vor allem. früher hat sie nur zugehört, inzwischen kennt sie selbst viele auswendig und singt und tanzt dazu. #verliebt

lg

Beitrag von worker7 03.05.10 - 14:42 Uhr

ich hab eine wie ich finde schöne geschichte dazu:
ich hab als kind eine schallplatte von alice im wunderland bekommen. das war eine lp mit bilderbuch in einem. ich liebte diese lieder und sang sie immer wieder. auch ander kinder mochten mir gerne zuhören. als ich bei meinem vater auszog( unfreiwillig) musste ich alles da lassen - auch diese platte. das war mein persönlicher gefühlsgau. aber gut man kann auch ohne weiter leben. das tat ich dann auch.und vergass diese platte.
jetzt hab ich mit 38 meine prinzessin bekommen. und wie soll es anders sein ich sing auch ihr diese lieder aus dem märchen vor. allerdings ist es so lange her dass ich einige texthänger hatte. also ging ich ins netz um die texte wieder zu bekommen. dort musste ich aber feststellen dass die musik dort von 1952 ist meine platte jedoch von 1969. der unterschied ist gravierend. sowohl von der musik als auch vom text. also bin ich auf die suche gegangen und hatte tatsächlich glück. es gab eine einzige platte abzugeben. die hab ich dann ersteigert und auf cd pressen lassen. jetzt hören wir abends einmal die platte durch und dann sing ich so lang die lieder bis meine süsse einschläft. oft reicht ein durchgang... wenn ich mal nicht singe braucht sie wirklich stunden bis sie schläft....sorry ist etwas lang geworden aber ich finde diese geschichte so schön dass ich sie gern erzähle
lg sandra