vom MaxiCosi in den Kindersitz???

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von blackcat2509 02.05.10 - 20:43 Uhr

Hi Ihr,

ich hab mal ne blöde Frage:

unsere Maus ist inzwischen 13 Monate alt (korr. 10) und sitzt beim Autofahren nach wie vor im MaxiCosi. Am Kopf ist auch noch gut Platz nach oben. (sie ist ca. 70 cm groß und ca. 7300 g schwer)
ABER: Sie will da so langsam garnicht mehr rein und weint auch ziehmlich schnell... es ist halt einfach langweilig!

Demnächst wollen wir eine Woche an die Nordsee fahren - klar, da muss sie im Maxicosi noch durch... denn sie kann auch noch nicht selbst (hin)sitzen.
Aber im Sommer wollen wir dann möglichst doch den nächsten Kindersitz nehmen, wenn es nach Kroatien geht...
Was machen, wenn sie bis dahin aber immer noch in den MaxiCosi passen würde? Kann ich sie trotzdem schon in den nächsten Sitz setzen (ich denke mal, bis dahin kann sie auch sitzen).
Sind für die nächsten Sitze generell KG-Grenzen notwendig?

Wie habt Ihr das mit Euren Frühchen gemacht????

lg
BlackCat

Beitrag von bobinha 02.05.10 - 20:52 Uhr

Hi,

Also wir wechseln auch demnächst in den nächsten Sitz. Unser Sohn ist fast genauso alt wie deine Tochter. Wir haben aber grad so die 9kg. Hab aber mal wo gelesen, dass man sich auch eine Erlaubnis vom KiA holen kann, dass man auch mit weniger Gewicht in den nächsten Sitz darf.

Kannst ja mal nachfragen.

Viel Spaß im Urlaub.

LG Bobinha mit Einschlafschreier

Beitrag von lamington 02.05.10 - 20:59 Uhr

Hallo!

Ich hatte hier auch schon mal deswegen geschrieben! Uns gehts bei Nike genauso! Nur das sie nun auch noch MDV hatte und jetzt sicher noch abgenommen hat #zitter

Jedenfalls sind wir da nicht wirklich weiter gekommen, es gibt einen Sitz von Römer Britax der geht schon unter 9kg aber das bringt nichts weil sie dann trotzdem noch entgegen der Fahrtrichtung und eher liegend sitzen muss bis die 9 Kg erreicht sind (dann kann er um gedreht werden und sie können aufrecht sitzen).

Als ich gefragt hatte hat jemand geschrieben das laut ADAC das "selber sitzen können" wichtiger ist und es dann wohl auch schon unter 9kg geht aber ich denke unter 8,5kg würde ich es nicht machen.

LG

Kerstin

Beitrag von calaya 03.05.10 - 08:25 Uhr

Hallo,

wir haben auch das Problem, dass unsere 2 von Gewicht noch nicht schwer genug für den großen Sitz sind...allerdings auch langsam den Babyschalen entwachsen sind (wir hatten welche von Hauck, die sind eher klein).
Seit letzten Freitag sitzen Sie nun in den neuen Sitzen, ich hatte beim KIA und bei Römer (von denen sind die neuen Sitze) angefragt. Aussagen waren in beiden Fällen, die Kinder müssen selbstständig sitzen können und sollten nicht zu klein sein (die Gurte sollten auf den Schulter aufliegen und nicht in der Luft hängen). Das Gewicht ist dann eher untergeordnet.
Unsere sind ca 72 cm klein und die etwas leichtere wiegt ca. 7800g. Klappt bisher alles gut mit den Sitzen und die Gurte passen auch in der kleinesten Einstellung.

LG

Beitrag von kolbo-sauri 03.05.10 - 08:48 Uhr

Hallo,

meine beiden (14 Monate - korr. 13 Monate) wiegen 9,5 kg und sind ca. 74 cm groß.

Sie fahren immer noch im MC und ich werde sie auch da drin lassen, bis sie von der Größe her nicht mehr rein passen.

Erlaubnis vom KIA hin oder her, mir wäre es im Falle der Fälle wirklich zu gefährlich, wenn sie schon vorwärtsgerichtet fahren würden.

Meiner Meinung ist die Gewichtsgrenze nicht so relevant, als die Ausprägung der (Nacken-)Muskulatur bzw. des Sitzenkönnens.

Bei einem Unfall wird bei vorwärtsgerichteten Sitzen der Kopf nach vorne geschläudert und kann gerade bei "schwächeren" Kindern schwerwiegende Wirbelsäulenverletzungen hervorrufen.

LG

Beitrag von bobinha 03.05.10 - 08:56 Uhr

Weißt du zufällig wie das bei Kindersitzen mit Auffangkörper ist? Da wird ja dann der ganze Oberkörper vom Tisch abgefangen. Ist das dann besser? Beim ADAC Test hat der Sitz nämlich am besten abgeschnitten (haben kein Isofix).

Beitrag von punkt3 04.05.10 - 09:24 Uhr

Hoffentlich liest Du das hier noch....

Der frühe Wechsel in den nächsten Kindersitz ist eigentlich nciht empfehlenswert. Wenn schon, dann solltet Ihr mal über einen Reboard-Sitz nachdenken. In Schweden ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass die Kinder bis vier Jahre rückwärts rum (Reboard) fahren.

Ich hatte immer ein schlechtes Gefühl, die Eule aus der Babyschale zu holen, habe mich etwas informiert udn einen FIlm beim ADAC gesehen, der mich sehr erschreckt hat: Bei einem Frontalaufprall im Stadtverkehr mit nur 50 km/h wiegt das Köpfchen einen zehn Kilogramm schweren Kindes plötzlich 120 kg!!! #schock

Das kann so ein dünnes Hälschen nicht aushalten.....

Das größte Problem bei den "Heulkindern" in der Babyschale, ist, dass sie nicht genug sehen können. Aber die Reboards sind ja genauso hoch, wie die "normalen" Kindersitze und die Eule kann also nach links, nach rechts und nach hinten rausgucken....

Wir haben übrigens nen HTS (die haben auch eine sehr informative Homepage), der Wavo ist auch toll, allerdings durch nur drei Schultergurteinstelungen nicht bis zum vierten Geburtstag verwendbar, es sei denn, das Kind ist sehr klein....

Nicht böse sein, dass ich mich hier einmische, aber Anfang des Jahres ist ein Kind aus der Tagesmuttergruppe der Eule tödlich verunglückt, Genickbruch beim Frontalaufprall. Ich weiß nicht, ob ein anderer Sitz ihr Leben gerettet hätte, aber ihr neben ihr sitzender älterer Bruder war "nur" leicht verletzt....

Liebe Grüße
Punkt und Eule und Sambatänzer

Beitrag von blackcat2509 04.05.10 - 11:35 Uhr

Hallo,

ja - hab Deinen Beitrag grad gelesen ;-))

Sehr erschreckend, was Du da schreibst... wegen dem Genickbruch.

Mir geht auch die Sicherheit über jegliche Bequemlichkeit... nicht, dass das hier falsch rüberkommt.
Aber bei Frühchen ist die Problematik ja durch geringes Gewicht und Größe noch zusätzlich schwierig.

Wir haben den nächsten Sitz schon (haben wir quasi geschenkt bekommen)... aber der muss wohl noch 'ne Weile warten.

Danke für Eure Einschätzungen!

lg
BlackCat

Beitrag von punkt3 05.05.10 - 09:24 Uhr

Also wir hatten den nächsten Sitz auch schon "quasi geschenkt bekommen", den haben wir jetzt als Zweitsitz im anderen Auto, falls es mal unvorhergesehen kommt, dass einer von uns das Auto nehmen muss und der andere mit dem Kind dann nicht unabhängig ist.... Eigentlich sprechen wir uns ab, wer mit dem "großen" Auto und dem "guten Sitz" - also mit der Eule - fahren muss.

Und andererseits: Man gibt so viel Geld für Quark aus... Die Sicherheit überwiegt bei mir immer. Ich bin eigentlich echt nicht ängstlich, aber es gibt ein paar eiserne Regeln wie z.B: Nie mit festgenähter Kapuze auf den Spielplatz oder nie ohne Helm Laufrad fahren oder nie alleine in der Badewanne lassen......

Alles andere kann und soll sie probieren, Beulen und blaue Flecken inklusive...

LG
Punkt

Beitrag von julia.em 04.05.10 - 14:05 Uhr

Hallo,
Deine Infos interessieren mich sehr, denn Emily 14 Monate wiegt nur 7400g bis sie 9kg hat bleibt sie sicherlich nicht mehr freiillig im Maxi Cosi.

Wo her habt Ihr den den HTS Kindersitz? Aus dem Internet bestellt?
Oder gibt es die im babygeschäft?

Danke

Julia;-)

Beitrag von punkt3 05.05.10 - 09:12 Uhr

Hallo,

der Wavo wird nur im Internet vertrieben. Die haben aber einen super Service; wir konnten den ganz unproblematisch zurückgeben, als wir gemerkt haben, dass der größentechnisch für uns nicht so tauglich ist.... Wir haben die Eule aber auch erst mit 19 Monaten aus der Babyschale genommen.....

Den HTS gibt es in einigen Läden, da musst Du mal auf der Homepage nach Händlern suchen.

http://www.hts.no/de/

Im Zweifel gibt es da jemanden, der sich auf eine Email zurückmeldet....

Letztendlich haben wir den dann auch im Internet bestellt, war auch ganz unkompliziert.

Liebe Grüße,
ebenfalls von Julia ;-)