Blähbauch - Tips?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pad73 02.05.10 - 20:55 Uhr

Hallo zusammen,

ich leide unter einem ganz schlimmen Blähbauch,es sieht wirklich immer so aus als ob ich im fünften monat schwanger wäre.werde auch öfters darauf angesprochen #schwitz.
An der Ernährung liegt es denk ich nicht,da ich keine blähenden Sachen esse,zumindest nicht ständig :-).
Der Bauch ist nur weg wenn ich mal richtig Durchfall habe,was aber höchstens dreimal im Jahr vorkommt.
Ich leide eher unter Verstopfung und hatte deswegen auch kürzlich eine Darmspiegelung die ergab das mein Darm wohl zu lang ist.
Muß deswegen jetzt immer Movicol nehmen das den Blähbauch noch begünstigt.Es ist auch ziemlich unangenehm,weil es immer so spannt.
Lefax enzym und lefax direkt hab ich schon probiert - keine Besserung :-(.
Vielleicht hat jemand von euch DEN Tip oder ein Hausmittelchen das helfen könnte?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Lg Pad

Beitrag von sandi1907 02.05.10 - 21:35 Uhr

Hallo

habe auch immer Blähbauch, dazu Magenweh und Durchfall.
Mein Doc hat mir Duspatal 200mg retard verschrieben.
Die helfen sehr gut

LG

Beitrag von pad73 03.05.10 - 06:14 Uhr


Danke für den Tip :-)

Lg

Beitrag von gaeltarra 03.05.10 - 10:26 Uhr

Hi,

es kann eine Nahrungsmittelallergie sein, auf die Idee kommt man leider immer nicht sofort. Falls du viel Kohlesäurehaltiges zu dir nimmst, lasse das mal eine zeitlang und trinke stilles Wasser.

Mehr fällt mir gerade nicht dazu ein.

LG
Gael

Beitrag von maxi6 03.05.10 - 10:49 Uhr

Hallo Pad,

hast Du Dich schonmal auf Weizenunverträglichkeit testen lassen? Das wäre eine Möglichkeit.
Auch bei Laktoseintoleranz sind Blähungen möglich.

Wenn all das ausgeschlossen werden kann, dann kannst Du versuchen auf kohlehydratreiche Speisen (vor allem Mehlprodukte wie Brot, Nudeln etc.) und auch auf Fertigprodukte zu verzichten.

Wichtig ist, viel trinken, ab besten Wasser mit möglichst wenig Kohlensäure.

LG,
Maxi

Beitrag von pad73 03.05.10 - 11:16 Uhr

Danke euch zwei!

Kohlensäurehaltiges trink ich schon länger nicht mehr,aber das mit der Nahrungsmittelunverträglichkeit wäre eine Idee,da denkt man echt gar nicht dran.
Milch trink ich auch schon nur die L-freie.
Werd mal meinen Doc auf Tests ansprechen,weil es ist schon sehr störend.

#danke nochmal

Lg Pad