ich fühl mich so schlecht und habe so ein schlechtes gewissen.

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von naiv2010 02.05.10 - 20:56 Uhr

guten abend.

ich fühle mich wirklich schrecklich.
ich habe bereits einen kleinen sohn der 5 jahre alt ist.
war mit seinem papa 5 jahre zusammen und haben uns getrennt als der kleine 6 monate alt war.
er weiss wer sein papa ist und sein papa kümmert sich auch sehr gut um ihn und so oft er kann.

ich bin eine neue beziehung eingegangen , als der kleine 8 monate alt war. es war die schönste beziehung die ich je hatte.der 1.mann wo ich mir wirklich alles vorstellen konnte .. z.b eine hochzeit. er hat ein super verhältnis zu dem kleinen und sieht ihn auch wie seinen eigenen sohn.
wir wollten immer ein gemeinsames kind haben , haben lange versucht schwanger zu werden.nach fast 2 jahren unter tabletteneinnahme klappte es dann endlich.
wir waren überglücklich.
ich verlor das kleine dann aber und unsere beziehung ging den bach runter. wir konnten nicht mehr reden.er zog aus der wohnung aus und wir hatten funkstille.
ich habe ihn wahnsinnig vermisst.
hatte wirklich schuldgefühle,wollte dieses kind genauso wie er auch.
wir sind daran kaputt gegangen.
ich wollte abschliessen .. es vergingen ... ich habe mich wirklich gequält.
wir konnten nicht reden.
dann begann ich den grössten fehler meines lebens.

für mich war es vorbei...
ich lernte jemanden kennen und nach kurzer zeit landeten wir im bett. in dem glauben ich kann "so" nicht schwanger werden ohne irgendwelche verhütungsmittel.

mit meinem ex , fing wieder kontakt an, wir fingen an zu reden... wir liebten uns doch eigentlich soooo sehr.
ich wollte diese affäre beenden und wieder zu meinem ex mit dem ich so lange zusammen war ...

.....
Wir wollten neu anfangen und irgendwann klappt es auch von selber mit dem baby..ganz ohne druck.. mein sohn entstand damals auch einfach so.

1 woche später,blieb meine regel aus.
ich machte einen test...Positiv :-( ...
ich hatte riesen angst,behielt es erstmal für mich.

irgendwann fing ich nach tagen abends bitterlich an zu weinen,mein freund bohrte solange , bis ich ihm sagte das ich schwanger bin. er wusste von dieser affäre.
für ihn brach in diesem moment eine welt zusammen.
so fertig von einem moment auf den anderen hab ich ihn noch nie gesehen.
nach ner std kam er dann zurück .. nahm mich in den arm und sagte..das kleine kann nichts dafür.
vielleicht ist es das baby , was wir nie haben sollten.

ich habe alles andere als das erwartet.

mit dem mann , mit dem ich die affäre hatte , hatte ich allerdings schon gesprochen und er wusste das ich schwanger bin. er freute sich riesig und malte sich eine gemeinsame zukunft aus.
ich kann doch nicht mit einem mann wegen einem baby zusammen sein ,den ich garnicht liebe.

ich hatte einen termin zum abbruch gemacht , der gedanke , dieses baby ist nicht von meinem freund machte mich verrückt. ich wr sowas von unglücklich mit dieser schwangerschaft, obwohl ich doch immer ein 2 baby wollte.

mein freund wollte mich begleiten und als es dann soweit war , sass er neben mir am zittern und bettelte es nicht zutun. auch das schaffen wir , waren seine worte.

ich entschied mich gegen eine abtreibung und hoffte irgenwann wird alles besser.

und nun zur heutigen sitution , ich bin mittlerweile im 5.monat , dem baby geht es super , mein freund begleitet mich zu den arztbesuchen und sucht alles was das baby betrifft mit aus.
der erzeuger des kindes , lässt nicht locker...meldet sich jeden tag bei mir , schickt mir blumen , ruft ständig an , beleidigt meinen freund .. all sowas.

er droht mir damit ,wenn das baby da ist und er nicht mindestens 5 mal die woche hier in meine wohnung darf und bei der geburt nicht dabei sein darf, macht er eine anzeige wegen "entfremdung" und will das alleinige sorgerecht mit allen mitteln beziehen.

jedesmal wenn er sich meldet , geht es mir wirklich schlecht. ich bereue es manchmal , den termin nicht wahrgenommen zu haben. ich weiss , das es ziemlich naiv von mir war, nicht zu verhüten .. aber nach 2 vergebens versuchten jahren schwanger zu werden...
egal...steht eh nicht mehr zur debatte..ist passiert.

mein freund meinte, er möchte gerne vor dem standesamt die vaterschaft anerkennen , er sieht dieses baby als sein eigenes.
wir wollen nächtes jahr heiraten.
wie ist das denn mit der namensgebung, kann dieses baby auch seinen namen annehmen ?

um nochmal auf meine gefühle zurück zu kommen
ich habe irgendwie noch immer ein schlechtes gewissen meinem freund gegenüber , jeden tag , wenn er meinen buch streichelt oder freude dem baby gegenüber zeigt..ich fühle mich schlecht , das es nicht seins ist , seins , was er sich immer mit mir wünschte.

bekommen wir irgendwann ein eigenes , habe ich 3 kinder von 3 männern. ich habe meinem eigenen leben gegenüber ein sehr schlechtes gewissen. auf das baby freuen kann ich mich selten .. wenn es sich bewegt , dann gehts mir eigentlich super..aber betrachtet mit dem ganzen umständen, wird mir einfach nur schlecht.

kennt jemand so eine situation und es ist alles gut geworden.,
ich musste mir all das mal von der seele schreiben.
tat wirklich gut und ich hoffe, das ich hier nicht nur runtergezogen werden..denn unten , bin ich im moment sowieso.

herzliche grüsse Lisa mit Paul (5) und Baby



Beitrag von fühl dich gedrückt 02.05.10 - 21:17 Uhr

Fühl dich mal gedrückt.

Das dein Freund das Kind eines anderen, als das seines annimmt, ist ihm hoch anzurechnen.
Der Mann scheint dich wirklich zu lieben.

Der Erzeuger, kann garnichts von dir verlangen.
Wenn dann muss er einen Gerichtlichen vaterschaftstest anfordern, und dann vor Gericht Umgangsrecht einfordern.
Und da entscheidet dann das Gericht, wie oft er sein Kind sehen darf und ob überhaupt.

Ohne Ehe oder Vaterschaftsanerkennung, hast du das alleinige Sorgerecht.

Wenn dein Freund die Vaterschaft anerkennen will, müsst ihr euch beim Jugendamt schlau machen.
Das Standesamt, hat damit nichts zu tun.

Als wir damals Schwanger waren, hat mein mann auch die Vaterschaft beim Jugenamt anerkannt.
Du musst da mit, da du einwilligen musst.

Beim Standesamt, als wir dann unser Kind "angemeldet" haben, hat unser Kind, gleich den Nachnamen meines Mannes bekommen, da für uns klar war, das wir eh Heiraten werden.

Mussten eine kleine Gebühr bezahlen, und die Vaterschaftsanerkennung vorlegen.

Beim Jugendamt, kannst du dich auch beraten lassen, wegen dem Erzeuger.
Ob ihm umgangsrecht zusteht, wenn du das nicht willst.

Wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit und starke Nerven.

Beitrag von jul75 02.05.10 - 21:25 Uhr

Hallo Lisa!

Ich selber kenne so eine situation nicht, aber es muss sch...... sein. Du tuts mir echt leid!!!!!!

Wenn ihr jetzt heiratet, dann kriegt das baby sein name FERTIG. Dann ist das rechtlich auch sein kind.

Nimm andere nummer dann hast du auch rue.

Und mit 3 kinder von 3 männer - das ist dein kopf und was sagt dein herz???????

Ich wünsche dir viel glück, und versuche es zu genissen

Yulia

Beitrag von so 02.05.10 - 21:55 Uhr

Also wenn ihr noch vor der Geburt heiratet hat sich das ganze Theater quasi erledigt!Denn dann ist es sein Kind!

UNd 3 Kinder von 3 Vätern es gibt schlimmeres denn eine Garantie für eine ewige Beziehung gibt es nie!ICh habe auch 3 von 3 Vätern aber erstens man sieht es ihnen nicht an und zweitens muss man es ja nicht jedem auf die Nase binden!Das ist wirklich kein Problem!Finde ich!


Alles Liebe für euch!

Beitrag von baldurstar 03.05.10 - 09:47 Uhr

bei einem unehelichen kind unter 3 jahren ist es in der regel automatisch so das bei einer heirat das kind auch den ehenamen kriegt.

hat man uns damals auch so erklärt.

mein großer heisst auch wie mein mann, ich und die halbgeschwister.

Beitrag von connie36 03.05.10 - 11:44 Uhr

hi du arme maus.
heirate deinen freund, wenn er das auch machen möchte, dann ist dieses kind auch automatisch sein kind, trage ihn in der geburtsurkunde auch als vater ein.
der eigentliche erzeuger hat dann wenig rechte.

ich wünsche dir alles gute, und dein partner hat recht, dein baby kann nix dafür, also freue dich über dieses wunder. und wer weiss, viell. kommt doch noch irgendwann ein gemeinsames.
drücke euch beiden bzw. euch vier die daumen.
lg conny

Beitrag von vollenweider1985 03.05.10 - 14:17 Uhr

Hallo

Ich kenne mich nicht aus wie es Rechtlich bei euch ist.
Bin aus der Schweiz.

Aber ist es nicht so das diese Kinder die in der Ehe bei euch geboren werden Automatisch die Kinder deines Mannes sind??

Dieser andere Mann ist sehr aufdringlich und ich könnte die Ruhe nicht behalten wen der immer vor der Tür stehen würde.

Also wenn Ihr noch Heiraten würdet bevor das Kind kommt hättet Ihr eure Ruhe.

lg sarah

Beitrag von motte1986 03.05.10 - 14:56 Uhr

hey ho hey!

das klingt alles sehr hart!

also: zum einen: DEIN baby ist in DEINEM bauch und DU musst nen vater angeben bei der anmeldung am standesamt oder auch NICHT!

also, wenn du zu deinem ex keinen kontakt willst und dich unter gegebenen umständen von ihm unter druck gesetzt fühlst, geh mal zu nem anwalt oder dem zuständigen jugendamt und hol dir hilfe.

normalerweise grenzt das an stalking und er bedroht dich (anzeige, etc.), also kannst DU ihn anzeigen.

3 kinder von 3 männern, ja mei, das leben ist kein ponyhof und außerdem sind ponies doof:-)

nein, mal im ernst. solange DU deine kinder liebst und alles für sie tust, kanns dir doch egal sein, wer die kinder gezeugt hat.

und wegen deinem ex würde ich im notfall mal zur polizei gehen, wenn du nämlich ihn nicht als vater angibst, kann er dir garnichts.

er bedroht dich, also kann er dir dein kind nicht wegnehmen.

unglaublich solche kerle!!!!

lg