warum klappt es nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von miri28 02.05.10 - 21:10 Uhr

hallo ihr lieben
hab hier schon ewig nicht mehr gepostet, brauchste einfach den abstand...

kurz zu meiner geschichte, letztes jahr ím juli zeigte der sst das erste mal 5 monate nach absetzen des nuva rings positiv, leider endete die ss schnell und es stellte sich raus das es ein windei war:(
gut dann kam im sept. die hochzeit und ich war gut abgelenkt und wieder voller hoffnugn, es klappte dann auch schnell und im nov zeigte der test wieder ein schönes positiv:)
leider hielt auch diese freude nicht lang an, obwohl alles so gut aus sah, herz schulg mir war schlecht usw aber leider bekam ich genau am 6 dez starke blutung und verlor auch dieses baby:(beides mal mit as, danach ging es mir sehr schlecht, dieses zeigte mir mein körper, ich hatte kurz nach der as nach 9 jahren wieder einen krampfanfall und meine blutwerte waren sehr schlecht.
5 monate ist es jetzt her und mein körper geht es wieder gut, mein zyklus ist sehr regelmääßig und es habe ich auch. nur i-wie klappt es nicht mehr:(ich habe so angst das ich nie eine mami werde, ich wollte nie so spät kinder bekommen, wollte vor meinem 30 auf jedenfall schon eins haben, tja nun bin ich schon fast 31 und nichts ist in sicht:(
ich weiß das man sich unter druck setzten soll usw und das es erst kleppt wenn man nicht mehr daran denkt, aber ich schaff es nicht, ich werde jeden tag damit konfrontiert überall sind kleine kinder, wie soll ich da an was anderes denken, sogar unser hausbau ist mir egal:(
ich hab so angst das es nie wieder klappt:(mein nmt müsste nächste woche sein, bin gespannt bis jetzt merke ich jedenfalls gar nichts.

glg

Beitrag von mucki35 02.05.10 - 21:24 Uhr

Hallo,
ich kenne das alles...ich glaube fast jede hier kennt das. Es gibt im Grunde nur einen Gedanken - BABY! Ich habe einen Sohn mit 2 1/4 und dachte mir, dass ich damit nie mehr so unter Druck stehen würde - immerhin haben wir ja ein gesundes Kind! Weit gefehlt - wünschen uns seit 8 Monaten Nummer zwei und nichts geht. Ich glaube, dass die Natur bewusst so ein Programm eingerichtet hat. Du wirst Dein Baby im Arm halten und es wird ein so großes Wunschbaby sein, dass man darüber allen Stress, den so ein Zwerg durchaus mitbringt, vergisst. Das Zauberwort heisst Vertrauen, denn immerhin kannst Du schwanger werden - ich vergesse das leider auch viel zu oft.
Alles Gute!
PS: War 33 beim ersten Kind und lag damit unter den Erstlings-Müttern, mit denen ich entbunden habe, genau in der Altersmitte - no worries :-)

Beitrag von sw1982 02.05.10 - 21:24 Uhr

hallo,

ich bin neu hier.

ich kann dich sehr gut verstehen. ich hatte auch genau vor einem jahr ein fg in der 14 ssw. es war sehr tragisch. seit einem jahr wird gebastelt und nichts tut sich. gerade heute hab ich wieder die mens bekommen.

hab die gleichen gedanken wie du, dass es nie klappen wird.

ich finds auch schwer an etwas anderes zu denken wenn man es sich doch so sehr wünscht.

ich hoffe es klappt bald und wir können unsere wunschbabies in unseren armen halten

glg

Beitrag von siem 02.05.10 - 21:42 Uhr

hallo

laß dich mal knuddeln.

viele gute und tröstende sprüche gibt es in der situation eigentlich nicht. denn alle guten vorschläge sind meist "doofe" sprüche wie:wird schon, setzt dich nicht unter druck, denk an was anderes!
auch wenn die sprüche nicht wirklich falsch sind-helfen tun sie dir jetzt sicher nicht wirklich.

wir haben auch drei jahre versucht schwanger zu werden und ich dachte auch, was ist, wenn es nieee klappt. und das in meinem beruf (erzieherin). habe jeden tag mit kleinen kindern zu tun, aber nie ein eigenes?!?

mit gerade 25 landeten wir in der kiwu-praxis für künstliche befruchtung. bin dann gleich schwnger geworden-wußte aber irgendwie von vornherein, dass was nicht stimmt. fruchthülle wuchs, aber embryonale anlagen waren erst viel zu spät und nur zu erahnen. immer schwankten die ärzte zwischen warten und ausschaben. bei rechnerisch 11+6ssw hatte ich innerhalb 2 stunden im kh eine not-as. zu der zeit hatte mein kleiner bruder sein baby schon auf dem arm.
dann wurde ein genetischer defekt bei mir festgestellt und ich mußte beim nächsten versuch gegen thrombose spritzen.
wieder künstliche befruchtung und wieder wurde ich schwanger. spritzen mußte ich die ersten 28ssw u.a gegen antikörper, thrombose und hormone.
unsere tochter ist nun 4 jahre alt.
gleich nach der geburt hatte ich komplikationen und die nächste not-as. durfte dann erstmal nicht mehr schwanger werden.
bekam dann aber doch nach 12 monaten vom fa das ok und schwupp war ich im ersten üz schwanger. einfach so. unsere zweite maus ist nun 2,5 jahre alt.
nun hatten wir 10 monate für eine nr 3 geübt, aber nix passierte.
einen zyklus hatte ich zwar anzeichen und auch positiv getestet, aber dann doch ordentlich doll die mens bekommen. seitdem klappte nix mehr und nun sind wir aus beruflichen gründen in der kiwu-pause.

klar, ich habe nun schon zwei kinder und kann (sollte) es lockerer sehen.
aber ich verspreche dir, ich habe mich damals genauso traurig und mies gefühlt wie du. und es gibt soviele frauen, die mitfühlen können. und bei den meisten hats irgendwann geklappt.
ich kenne zig, die jahre lang gewartet haben und auch einige, die mehrere fehlgeburten hatten (meine alte klassenkameradin hat 5 fgs gehabt bevor sie noch 4 kinder bekam). zum glück fällt mir aber so keiner ein, bei dem der wunsch ein lebenlang unerfüllt blien (klar-gibt es sicher, aber wohl nicht soviele wie die,die später auch ihr glück bekommen).

sorry für den langen text-bin nicht gut im kurzhalten ;-)

ganz liebe grüße
siem

Beitrag von kitti27 03.05.10 - 08:00 Uhr

Hi Du,

kan Dich gut verstehen! Ich hatte im Mai letzten Jahres eine FG, in der 7. SSW! Und bin seitdem nicht mehr ss geworden :-(
Verzweifel so langsam! Versuchen es nun mit dem CBM, da weiss ich wenigstens genau, wann mein ES ist!

Drücke die Daumen, dass Du bald schwanger bist, und es behalten kannst!

Kitti

Beitrag von franzi510 03.05.10 - 10:03 Uhr

Hallo!
Ich bin zwar nicht mehr, oder noch nicht wieder hier, aber ich möchte dir kurz meine Geschichte erzählen :-)
Also, ich habe im Juli 2007 die letzte Pille genommen... Dann passierte erstmal gaaarnichts... Dann wurde ich im Feb. 2008 schwanger... Ich bekam auch Blutungen, Schwangerschaft sei aber intakt.... da war ich in der 6. SSW bei meiner FÄ... In der 7. SSW sah man auch schön das Herzchen schlagen.... Und einen Tag, nachdem ich das gesehen habe, bekam ich Sturzblutungen... Das war es dann wohl mit der Schwangerschaft... Meine FÄ hatte den Verdacht auf einen Chromosomendefekt (der Dottersack war wesentlich größer als das Embryo).... Musste aber nicht zur AS...
Dann sollten wir 3 Monate Pause machen, haben uns aber nicht dran gehalten, weil ich dachte, dass mein Körper am besten weiß, wann er zu einer neuen Schwangerschaft bereit ist....
Im Juni 2008 hatte ich dann 3 Tage vor Mens (wie blöd) einen gaaaaaanz zarten positiven Test in der Hand, wobei ich schon SB hatte... Und dann am Tag, wo meine Mens kommen sollte, kam sie auch.. Also, auch wieder keine intakte Schwangerschaft....
Danach habe ich mich dann seeeehr verrückt gemacht.....
Ich wollte unbedingt schwanger werden, der Schmerz saß sehr tief, von den beiden #stern ....
Mein Mann sagte schon immer, dass ich ihn schon total kirre mache mit einem Baby... Und dann hab ich mir im Januar 2009 gedacht: Okay, dann bekommen wir jetzt eben erstmal kein Baby, dann mache ich jetzt beruflich mehr!"...
Ich hatte mich hier bei urbia zurückgezogen und mein Mann und ich hatten #sex, weil wir es WOLLTEN und nicht, weil wir gedacht haben, oh, Eisprung, nun aber ran...
Und dann? Habe ich wieder VOR NMT getestet, was ich eigentlich nicht wollte.... 2 Tage vorher, mit nachmittags-Urin.... Und? Ich war #schwanger...
Ich war dann erst in der 7. SSW beim Arzt, alles bestens, Herzchen schlägt und alles super... 9. SSW - Blutungen - Schock - ich war total fertig, schon wieder eine FG... Aber es war nicht so.... In der Mitte der Schwangerschaft stellte sich heraus, dass die Planzenta zu tief sitze und daher dann die Blutungen kamen....
Und nun? Liegt unsere Maus hier seit 6 Monaten neben mir und schläft gerade :-)
Also, bei uns war es letzten Ende so: Als ich nicht mehr dran gedacht und es auch nicht geglaubt hatte schwanger zu werden, schwup war ich sofort schwanger!!! Also, bitte nicht mit dem Kopf, sondern #sex, weil ich es WOLLT!!!!!!
Alles Gute :-)
Liebe Grüße, Kopf hoch!
Franzi + #stern und Marie Felina (*29.10.09)