14 Monate alt kann ich mal den Mittagschlaf ausfallen lassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunnchine 02.05.10 - 21:14 Uhr

Ich wollte mir morgen einen Einkaufstag mit meiner Mutter machen wir fahren dafür auch in eine größere Stadt. Da niemand auf mein Sohn aufpassen kann muss er mit. Der kleine hat bis jetzt jeden Mittagschlaf in sein Bett zu Hause gemacht morgen geht es mal nicht. Hält er das überhaubt aus nicht zu schlafen bis abends. Er könnte ja im Kinderwagen schlafen aber ich glaube nicht das er das tun wird er ist da ein bischen komisch, auch wenn er mal wo anders schlafen soll das tut er nicht.
Wie sind eure Erfahrungen.

LG

Beitrag von kleinemaus873 02.05.10 - 21:17 Uhr

Huhu

Wir waren heute bei Oma und da war auch kein Mittagsschlaf drinne. Auf der Heimfahrt ist er dann eingepennt hat bis 20uhr geschlafen kurz wach für ne Pulle und nun pennt er schon wieder.

Den einen Tag wird er das schon packen;-) Und wenn er ja zu müde ist kann er ja in der Karre pennen...


Lg und viel spaß Kerstin

Beitrag von monroe25 02.05.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

also ich bin ja auch dafür dass die Kinder einen geregelten Mittagsschlaf haben, aber bei uns ist es manchmal auch so das ich am Samstag in die Stadt will oder so und dann kommt er auch mit. Entweder schläft er dann schon im Auto etwas oder im Kinderwagen oder er bleibt wach. Das ist bei uns aber auch noch nie ein Problem gewesen, er schläft dafür abends nicht schwieriger ein oder ist den Tag über quengelig.

Ich würde es einfach mal ausprobieren.

LG
Julia

Beitrag von sternchen7778 02.05.10 - 21:23 Uhr

Hallo,

meine Jungs waren bei dem Thema Gott sei Dank sehr unkompliziert. Sie sind im Kiwa immer und überall eingeschlafen, wenn sie nur müde genug waren.

Ich denke mal, Dir kann alles passieren:
1. Er pennt irgendwann im größten Trubel ein.
2. Er wird völlig gaga, ist überreizt und schreit Dir die Welt zusammen.
3. Er verfolgt alles ganz interessiert, "vergisst" seinen Mittagsschlaf und pennt Dir dann völlig groggy auf der Heimfahrt im Auto ein.

Ich würde auf jeden Fall ein Lieblingskuscheltier o.ä. einpacken, das er sonst mit im Bett hat. Eine Stoffwindel, die Du vom Verdeck runterhängen kannst, wirkt auch gerne mal Wunder, damit die Kleinen etwas abgeschottet sind. Ansonsten würde ich einfach Zeit einplanen, in der Ihr Euch vielleicht auch mal in eine ruhigere Ecke zurückziehen könntet, vielleicht sogar einen kurzen Spaziergang in einem Park o.ä. Dann wäre er mal aus dem größten Trubel raus, wenn er doch quengelig werden würde.

Ich drück' Euch die Daumen und wünsch' Euch einen schönen Tag!

LG, Sandra.

Beitrag von kathrincat 03.05.10 - 09:25 Uhr

dein kind kann doch auch im wagen schlafen, seit ihr echt jeden tag um die zeit zuhause? das macht man doch auch abends nicht, da kommt man doch auch mal später von freunden oder essen,....